Schweiz
Blogs

Wenn eine Kanadierin versucht, Jassen zu lernen...

Emily National

Wenn eine Kanadierin versucht, Jassen zu lernen ... ¯\_(ツ)_/¯ 

Unsere Lieblingskanadierin lernt Jassen, das Schweizer Nationalkartenspiel.
12.07.2017, 14:5413.07.2017, 08:29
Emily Engkent
Folge mir
Mehr «Schweiz»
Video: watson/Emily Engkent

So wie ich es gelernt habe, soll man mit Deutschschweizer Karten jassen. Ihr dürft aber gerne in der Kommentarspalte darüber streiten.

Emily National
AbonnierenAbonnieren
Was tust du lieber?
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
41 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Kunibert der Fiese
12.07.2017 15:42registriert März 2016
Angeberwissen für zwischendurch:

Die sogenannte "Brünig-Napf-Reuss Linie" ist eine kulturgrenze in der schweiz. Westlich von ihr wird mit französischen, östlich davon mit deutschschweizer karten gejasst. 🤓

Richtige jasser sind natürlich mit beiden karten vertraut 😉
826
Melden
Zum Kommentar
avatar
BilboBeutlin
12.07.2017 15:02registriert April 2015
Im Emmental brauchen wir imfau auch die französischen Karten ;)
678
Melden
Zum Kommentar
avatar
Filzstift
12.07.2017 17:09registriert August 2016
Wehe dem, der eine Frau oder einen Mann ennet der Brünig-Napf-Reuss Linie heiratet... An ihre Schwiegermutter gewöhnt man sich, an all die Eigenarten meiner Frau sonst auch, aber die Karten... die Karten!! Im Sinne: "Spielt doch alleine, ich bleibe bei meinen Karten!"

(die eigentliche leidtragende ist aber meine Frau: sie zog zu mir...)
501
Melden
Zum Kommentar
41
Hexenjagd christlicher Fundis auf einen schwulen Lehrer
Freikirchliche Fundamentalisten wollten ihre Kinder vom Sexualkundeunterricht dispensieren lassen und diffamierten den Lehrer.

Das Markenzeichen vieler strenggläubiger Christen ist die Selbstgefälligkeit. Mit Gott im Rücken und der Bibel in der Hand schwingen sie sich gern zu Hütern von Moral und Ethik auf.

Zur Story