DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Bundesrat verkauft einen seiner Jets – den Pannenjet behält er aber

Technische Panne und verpasste Treffen: Der Bundesratsjet geriet im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen. Nun veräussert der Bundesrat eine Maschine aus seiner Flotte. Es ist aber nicht das Sorgenkind.
16.02.2022, 11:4516.02.2022, 14:27
Eine PC-24 wird verkauft.
Eine PC-24 wird verkauft.Bild: KEYSTONE

Der Bundesrat verkauft einen seiner Jets. Konkret soll die PC-24 von Pilatus den Besitzer wechseln. Das gab das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) am Mittwoch bekannt. In seiner Sitzung hat die Landesregierung einen entsprechenden Auftrag erteilt. Die Maschine werde von Bundesrat und Departementen «nur wenig nachgefragt» und auch habe sie «aufgrund ihres jungen Alters und sehr guten Zustandes aktuell noch einen hohen Verkaufswert.» Die Maschine ist erst seit 2019 im Einsatz.

Damit besteht die Bundesratsjet-Flotte künftig noch aus der Citation Excel 560XL von Cessna und der Falcon 900EX von Dassault. Auch diese seien in einem «guten oder sehr guten Zustand», wie das VBS versichert. Das steht etwas quer zu den Meldungen diverser Pannen mit der Falcon. Da diese Maschine technische Probleme hatte, konnte Aussenminister Cassis nicht nach China reisen. Er ist aber der einzige Jet in der Flotte, der sich wirklich für Langesteckenflüge eigne, so das VBS.

Auch darum prüfe das Departement nun «Optionen für die Weiterentwicklung» der Flotte. Bis Ende Jahr soll das VBS dem Bundesrat einen konkreten Antrag vorlegen. Weiter soll das Departement «Kooperationsgespräche» aufnehmen, um die Zusammenarbeit mit anderen Staaten im Bereich Lufttransport von Personen und Fracht zu institutionalisieren. Dadurch können das begrenzte Transportvolumen der Flotte ergänzt und planbare Flüge in Krisenregionen ermöglicht werden. (mg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Dramatische Landung – British Airways kippt fast um

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

36 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Hans Doe
16.02.2022 12:34registriert Juni 2018
Habe ich den Artikel richtig verstanden, dass unsere Bundesräte lieber mit einem älteren ausländischen Modell (Cessna) fliegen als mit einem neueren Modell aus der Schweiz?
585
Melden
Zum Kommentar
36
Auffahrtsverkehr sorgt für Stau vor dem Gotthardtunnel

Über die Auffahrtstage muss auf diversen Strecken in der Schweiz mit hohem Verkehrsaufkommen auf Strasse und Schiene gerechnet werden. Am Mittwochabend kam es am Gotthard zwischen Erstfeld und Göschenen zu einem Stau von 10 Kilometern Länge.

Zur Story