Schweiz
Christoph Mörgeli

Dank Badge darf Christoph Mörgeli weiterhin ins Bundeshaus

Nationalrat Andreas Glarner stattet abgewählten Christoph Mörgeli mit einem Badge aus – allerdings darf Mörgeli sowieso ins Bundeshaus

30.10.2015, 10:3430.10.2015, 11:53
Mehr «Schweiz»
«Ein blitzgescheiter Stratege muss dort immer rein und raus können» – SVP-Nationalrat Glarner über seinen Entscheid, Mörgeli einen Badge abzutreten.
«Ein blitzgescheiter Stratege muss dort immer rein und raus können» – SVP-Nationalrat Glarner über seinen Entscheid, Mörgeli einen Badge abzutreten.
Bild: KEYSTONE

Am 18. Oktober wurde der Zürcher Christoph Mörgeli zum Erstaunen Vieler aus dem Nationalrat abgewählt. Doch wie «TeleM1» berichtet, wird der SVP-Politiker trotz seiner Abwahl weiterhin im Bundeshaus ein- und ausgehen können.

SVP
AbonnierenAbonnieren

Laut dem Regionalsender wird der neugewählte Aargauer Nationalrat und SVP-Hardliner Andreas Glarner dem SVP-Strategen Mörgeli einen Badge fürs Bundeshaus geben. «Ein blitzgescheiter Stratege muss dort immer rein und raus können», begründet Glarner den Entscheid im Tele M1-Interview.

Allerdings geniessen ehemalige Parlamentarier ohnehin erleichterten Zugang zum Bundeshaus. «Nach ihrem Abschied bekommen die ehemaligen Parlamentarier einen neuen Identifikationsbadge. So können sie ohne Kontrolle das Parlamentsgebäude betreten. Dieser Badge ist aber kein Schlüssel und die Inhaber müssen sich bei der Sicherheit am Südeingang präsentieren», erklärt Marie-José Portmann von den Parlamentsdiensten auf Anfrage von watson. (az/wst)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
rolf.iller
30.10.2015 11:05registriert Juli 2014
Den Volkswillen missachten das können sie.
6112
Melden
Zum Kommentar
avatar
Louie König
30.10.2015 11:38registriert Juni 2014
"Das Volch hat entschieden, jetzt muss der Willen des Volchs respektiert und umgesetzt werden!" AUSSER der Volkswillen gefällt uns nicht.... Das ist in etwa meine Vorstellung von den Gedankengängen der SVP.
Und hier das Abendgebet:
"Christoph unser in Herrliberg, geheiligt werde dein Name, deine Schweiz komme, dein Volkswille geschehe, wie in Herrliberg, so in Bundesbern. Unser täglich Polemik gib uns heute. Und vergib uns unsere ausländischen Arbeitskräfte, wie auch wir vergeben unseren Parteifreunden. Und führe uns nicht in die Weltoffenheit und erlöse uns von den Bilateralen. Amen"
5515
Melden
Zum Kommentar
avatar
so wie so
30.10.2015 11:28registriert Juli 2015
Ein nicht endender Albtraum!
Und da sagt die SVP, dass nur sie den Volkswillen akzeptieren und durchsetzen. Ausser natürlich, der Volkswille ist nicht deckend mit dem SVP Willen.
5013
Melden
Zum Kommentar
19
Jans unterstützt nach Zwischenfall im Bundeshaus die Bundespolizei

Der parlamentarische Betrieb sei zu keinem Zeitpunkt eingeschränkt gewesen. Das sagte Polizeiminister Beat Jans zum Zwischenfall im Bundeshaus vom Mittwoch.

Zur Story