Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Das Ding lenkt mich vom Unterricht ab»: So erleben Schüler Tag 1 mit Maskenpflicht

«Maske auf!», heisst es mit dem heutigen Schulstart in zahlreichen Lernanstalten der Schweiz. Der Unterricht mit den verschärften Hygienemassnahmen hat seine Tücken, wie Schülerinnen und Schüler gegenüber watson erzählen.



Eine unfreiwillige Premiere erleben die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Gibb in Bern. Mit dem heutigen Start des neuen Schuljahres gilt im gesamten Schulgebäude eine Maskenpflicht – wie bei allen anderen Mittelschulen und Gymnasien des Kantons Bern.

Welches sind die ersten Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler mit der Maske im Unterricht?

Till (17)

Bild

«Die Maske stört mich schon sehr beim Unterricht. Ich habe Kopfschmerzen und einen komischen ‹Gring›. In der Schule ist es nun dasselbe wie bereits bei der Arbeit. Darum fände ich Fernunterricht besser, als wenn man mit der Maske in die Schule muss. Man sollte zudem aufpassen, wenn man einen Witz über eine Lehrperson reisst. Diese erkennt meine Mimik nicht mehr und kapiert womöglich nicht, dass ich es nicht ernst meine.»

Dennis (20)

Bild

«Also eigentlich habe ich überhaupt kein Problem damit. Aber es ist halt recht unangenehm, wenn man die Leute mit einer Maske kennenlernen muss und nur die Augen sieht. Das ist viel unpersönlicher. Sonst habe ich eigentlich trotz Maske keine grosse Mühe, dem Unterricht zu folgen. Auch wenn es sehr heiss ist mit dem Ding. Wichtig ist, dass man in der Pause an die frische Luft geht und gut durchatmet.»

Quinten (24)

Bild

«Wenn man dem Lehrer antwortet, muss man mit der Maske lauter reden. Sonst ist es aber eigentlich easy. Die Lehrer ziehen die Maske herunter, wenn sie sprechen, und halten dabei Abstand. So kann man dem Unterricht eigentlich gut folgen.»

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So clever gehen die Menschen mit den Einschränkungen um

BAG setzt schwangere Frauen auf Risiko-Liste

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

59
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
59Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Butschina 10.08.2020 22:00
    Highlight Highlight Am Anfang ist die Maske unangenehm, aber man gewöhnt sich eigentlich rasch daran. So hart es tönt, es ist auch eine Frage der Einstellung. Je mehr es einem nervt eine Maske zu tragen, desto unangenehmer wird es.
    • Stinkstiefel 11.08.2020 11:28
      Highlight Highlight Dass man sich daran gewöhnt, macht die Sache nicht sinnvoller.
  • Saerdna91 10.08.2020 21:41
    Highlight Highlight Dann sind wir doch alle mal erleichtert, dass "unsere" Jugend keine grösseren Probleme hat als "unter der Maske ist es heiss" und "ich kann mich nicht konzentrieren"... Da kann man mal sehen, wie verwöhnt das alles geworden ist. Mal besser froh sein, dass überhaupt die Möglichkeit besteht, eine Schule zu besuchen und so später eine Ausbildung beginnen zu können anstatt immer nur rumzujammern. Als der Unterricht per Videokonferenz stattfand haben auch aller rumgejammert, dass man so den Stoff nicht lernen kann, alles mühsamer ist... und nun ist's auch wieder nicht Recht...
  • HP G 10.08.2020 20:49
    Highlight Highlight Würde gern mal dort ein Video drehen: Wieviele Mal pro Stunde an Maske, in Haare, an Brille und Handy gefasst wird, und wieder an die Maske.
    In der Pause, draussen wohin damit?
    Dann wieder anziehen, zurechtrücken, und nochmals unters Kinn, um Nase zu putzen. Falls alle gesund sind kein Problem, falls ein:e Infizierende:r dort ist, die pure Virenschleuder!
    Das ist einzig eine symbolische Maskarade zu Lasten der Schüler:innen.
  • Menel 10.08.2020 19:58
    Highlight Highlight Kommentar Klassenlehrer meiner Tochter: "Ich erkenne die Hälfte von euch wieder." 😂👍
    • Menel 10.08.2020 20:44
      Highlight Highlight @Blitzer; es ist ein Wortspiel 😉
  • Nokama14 10.08.2020 19:11
    Highlight Highlight Ich hab soeben den ganzen Tag an dieser Schule verbracht.

    Meine Lehrpersonen haben die Maskenpflicht so ausgelegt, dass sie nur auf den Gängen gilt, aber nicht im Zimmer, selbst wenn bei den fixed 4er PC-Stationen im Zimmer der Sicherheitsabstand nicht wirklich einzuhalten war. Einige haben sich dann dazu entschlossen, die Maske freiwillig auch im Klassenzimmer zu tragen.

    Was für mich aber viel störender war als die Maske war die Hitze. Die Zimmer haben alle riesige Glasfronten auf der Sonnenseite und sind sehr schlecht ventiliert, vor allem wenn pro Schüler noch 1-2 PCs im Zimmer laufen.
  • c_meier 10.08.2020 19:04
    Highlight Highlight zum Artikel "Schulleiter kritisieren Bund"...
    da müssten die Schulleiter die Erzihungsdirektoren ihres Kantons kritisieren, diese wollten die Verantwortung ja zurück vom Bund und waren wohl nicht gewillt sich unter den Kantonen abzusprechen..
  • LVeecy 10.08.2020 18:10
    Highlight Highlight Hatten die Schüler denn nicht die letzten 5 Wochen Ferien? Was haben die Lehrer in dieser Zeit gemacht? Einen Klassenraum mit z.Bsp Zoom oder MS Teams einzurichten braucht keine 5 Wochen. Ganze Hochschulen und Unis in der Schweiz konnten dies einrichten, warum fehlt jegliche Innovation in der Grundschule?
  • Wuhu123 10.08.2020 18:04
    Highlight Highlight Ich denke die Meinungen vieler gegenüber Masken haben sich am Nachmittag negativ geändert. Als es im gibb wieder auf die übliche Durchschnittstemperatur im Klassenzimmer von 30 Grad angestiegen ist.

  • Nelson Muntz 10.08.2020 17:56
    Highlight Highlight Immerhin glitzert Emma-Chantals Spange nicht mehr in der Sonne und die schlechten Zähne von Kevin-Justin sieht auch keiner mehr.
  • KarlWeber 10.08.2020 17:45
    Highlight Highlight Das GIBB Schulhaus + Maskenpflicht bei >30 Grad grenzt meiner Meinung nach fast schon an fahrlässige Körperverletzung. Da wäre Homeschooling sicher die bessere Lösung.
    • caproth 10.08.2020 18:08
      Highlight Highlight Dafür haben sie die Klangbrücke.

      Für Heizung und Klimaanlage hat es dann nicht mehr gereicht.
    • Pixie13 10.08.2020 18:18
      Highlight Highlight Und was soll denn das Personal im Gesundheitswesen sagen?
      Nein, eine Klimaanlage ist auch im 2020 kein Standard.
    • Lisbon 10.08.2020 20:17
      Highlight Highlight Das GIBB gibts noch?! :(
    Weitere Antworten anzeigen
  • Stinkstiefel 10.08.2020 17:43
    Highlight Highlight Oha, da kann ich mitreden!
    Zwischenfazit nach 3 Wochen Sprachschule in Frankreich:
    Auch wenn man die Regeln noch so strikt auslegt und das Einhalten der Regeln regelmässig kontrolliert, führt der Schulalltag die Maskenpflicht früher oder später ad Absurdum. Angesichts der praktischen Handhabung sehe ich nicht, dass die Maske eine Unterschied machen würde.

    Leidet die Konzentration? - Definitiv.
    Leidet die Unterrichtsqualität? - Definitiv.

    Man sollte darüber kritisch diskutieren. Bildung ist DAS Kapital der Schweiz - das sollte man nicht zu Gunsten von Placebo-Massnahmen auf's Spiel setzen!
    • Levi Vodica 10.08.2020 19:07
      Highlight Highlight "Man sollte darüber kritisch diskutieren." Gilt für vieles aber heutzutage leider kaum noch möglich.
    • Trouble 10.08.2020 19:13
      Highlight Highlight Ja, sonst schneiden wir bald noch schlechter ab in der PISA-Studie.
    • PeteZahad 11.08.2020 08:59
      Highlight Highlight Wenn sie diesen Punkt diskutieren möchten, dann müssen sie schon "ad absurdum" definieren.
  • Pumba 10.08.2020 17:30
    Highlight Highlight First world problems..
    • JonSnow 10.08.2020 18:27
      Highlight Highlight Probleme ansprechen ist ja auch sooo etwas schlimmes. Unangenehm ist es, und das ist das einzige was diese Schülerinnen und Schüler angesprochen haben.
  • smoking gun 10.08.2020 17:28
  • Quo Vadis 10.08.2020 17:15
    Highlight Highlight «Das Ding lenkt mich vom Unterricht ab»

    ..nicht etwa das Handy, Smartwatch oder sonstiges Gadget... Neeeein - die Maske (das Ding) lenkt ab!
  • Pisti 10.08.2020 16:46
    Highlight Highlight Dann tragt die Maske einfach nicht, früher hat die Jugend noch rebelliert. Heute ist sie vom Staat richtig gut zu systemtreuen Bürgern erzogen worden.
    • Joe Gage 10.08.2020 17:30
      Highlight Highlight Habe ich mir vorhin im Tram auch gedacht. Ich trage ja seit der Maskenpflicht auch eine im ÖV, aber mit 18 hätte ich den Mist nie und nimmer mitgemacht.
    • _Qwertzuiop_ 10.08.2020 17:31
      Highlight Highlight Nein, zu verantwortungsvollen Mitmenschen & das ist super
    • Turbokapitalist 10.08.2020 17:40
      Highlight Highlight Du kombinierst den alten, frustrierten „Früher-war-alles-besser“ Herr gekonnt mit dem bösen alles kontrollierenden Staat in nur zwei Sätzen. Ich bin beeindruckt. Übrigens ist systemtreue etwas Gutes, da es unter anderem mit Anstand zu tun hat.
      Benutzer Bildabspielen
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lienat 10.08.2020 16:37
    Highlight Highlight Ach, der GIBB-Campus in Bern. Auch Aquarium genannt. Kann ich mich noch gut dran erinnern. Im Sommer steigt man die Treppe hoch und mit jedem Stockwerk wird es fünf Grad wärmer. Dass da die Maske wenig Spass macht, kann ich gut nachvollziehen (was nicht heist, dass die Maske nicht sinvoll ist).

    In unserer Gewerbeschule haben wir das Glück, dass wir Einzelpulte haben, mit denen man bei 24 Lernenden die 1.5m Abstand gerade noch so hinkriegt. Dann kann man wenigstens für Frontalunterricht und Übungen die Maske ablegen. Gruppenarbeiten etc. sind aber im Moment definitiv nicht in Mode.
  • Carl Gustav 10.08.2020 16:16
    Highlight Highlight Mein Mitleid
    Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass diese S*****s Glashäuser der Gibb bei solchem Wetter regelrechte Brutkästen sind.
    Mit Maske sicher noch schlimmer zu ertragen, als sonst schon.
  • Schönbächler 10.08.2020 16:14
    Highlight Highlight Das gibb Gebäude ist zugleich noch so dämlich Konstruriert dass es im Sommer zu heiss ist und im Winter zu kalt weil ja alles Glas sein musste nur dass das Belüftungskonzept nicht durchdacht war. Bin ich froh muss ich dort nicht mehr hin...
    • Pointer 10.08.2020 17:00
      Highlight Highlight Aber man hat doch von der Lüftung doch so schöne Simulationen gemacht und da hats funktioniert (angeblich).
    • Yannik Tschan 10.08.2020 18:08
      Highlight Highlight @Pointer: Uns erklärte man, dass es sich dabei um eine Passiv-Lüftung handelt. Ausserdem ist sie nicht auf 20 Personen + PCs ausgelegt ☺️
      Ach das waren lange Tage. 4 Jahre lang. (nicht zu vergessen die Klangbrücke und die Auszeichnung für die Wegweiser auf dem Areal).
    • Pointer 10.08.2020 19:50
      Highlight Highlight @Yannik Tschan: Irgendwelche aktive Komponenten hatte die Lüftung wohl schon, es wurde ja Luft in die Schulzimmer geblasen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerSchöneVomLande 10.08.2020 16:05
    Highlight Highlight Dieses gejammere wegen der maske geht mir langsam auf die nerven. Ja es ist heiss, ja man bekommt schlecht luft (tschegg ich zwar nöd, aber okey) und das schlimmste ist, dass man sein tohnbrötli vom zmorgen riecht. Mimimimi
  • Pointer 10.08.2020 16:04
    Highlight Highlight Habt ihr eigentlich eine Redaktion in Bern oder nur einen Videoreporter?
  • Glenn Quagmire 10.08.2020 15:49
    Highlight Highlight - Mit Maske kann man weniger gut rauchen hinter dem Vekoständer
    - Leider sieht der Lehrer trotz Maske, wenn ich schlafe
    - dank Maske können wir jetzt Kaugummi kauen.
    • Firefly 10.08.2020 16:17
      Highlight Highlight "dank Maske können wir jetzt Kaugummi kauen. "

      Und die Zunge rausstrecken; Bähhhh.
  • Emil Eugster 10.08.2020 15:48
    Highlight Highlight Ertser Schultag nach den Sommerferien bei den sehr hohen Temperaturen - da ist sicher die Maske schuld, dass es sich ungewohnt und stickig anfühlt.
  • Donald 10.08.2020 15:46
    Highlight Highlight Schöner "Portrait-Effekt". Mit welchem Phone wurde das gemacht? Das kaufe ich mir nicht.
  • _andreas 10.08.2020 15:34
    Highlight Highlight "Ich habe Kopfschmerzen und einen komischen ‹Gring›."

    Das kommt aber eher durch Nachwirkungen vom Wochenende als von den Masken 😂
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 10.08.2020 23:33
      Highlight Highlight Oder, dass die Schule nach 5 Wochen Sommerferien, Badeplausch und Dolce Vita einfach als schiefe Realität einfährt.
  • Panna cotta 10.08.2020 15:17
    Highlight Highlight "Die Lehrer ziehen die Maske herunter wenn sie sprechen"
    Es ist erstaunlich, dass es so vielen Leuten schwer fällt, die paar grundlegenden Regeln im Umgang mit Masken einzuhalten. Super Vorbilder, diese Lehrer.
    • versy 10.08.2020 16:12
      Highlight Highlight Das wurde bereits früh so kommuniziert.
      Die Lehrer können vorne gut 1.5m Abstand halten und können somit auch die Maske runternehmen.
      Zudem könnte ich mir vorstellen, je nach Fach, ist es deutlich schwieriger ohne Mimik alles mitzunehmen... Mimik mach einfach sehr viel aus in der Kommunikation. Die fehlt mit der Maske.
    • Panna cotta 10.08.2020 16:25
      Highlight Highlight @versy: Es geht nicht darum, dass der Lehrer keine Maske trägt, sondern dass er mit hergezogener Maske dasteht wie ein SBB-Kondukteur auf dem Perron. Wenn man als Lehrer vor einer Klasse steht, trägt man seine Maske richtig oder gar nicht.
  • Peter Vogel 10.08.2020 15:16
    Highlight Highlight Boah würde mich das ansch*** jeden Tag 8h mit Maske im Klassenzimmer sitzen zu müssen.
    • Nokama14 10.08.2020 19:15
      Highlight Highlight Glücklicherweise ist die Gibb eine Berufsschule, sodass die Schüler nur zwei Tage die Woche (im letzten Jahr sogar nur einen Tag) in der Schule sitzen.
    • andiiGue 10.08.2020 22:03
      Highlight Highlight Na, dann stell Dir mal vor, wie es uns Menschen im Gesundheitswessen seit 5 Monaten geht.. geschweige den, denjenigen, welchen in den Isolationszimmern arbeiten...
      Zieht die Maske an und hört auf zu jammern!
    • Ula 11.08.2020 13:47
      Highlight Highlight lieber 8h mit Maske als beatmet werden zu müssen! Den Ernst der Lage haben viele noch immer nicht verstanden! Außerdem muss das keine 8h am Stück!
  • Andyk 10.08.2020 14:37
    Highlight Highlight Dann sollte man wohl keine Witze über die Lehrpersonen reissen...eigentlich egal ob mit oder ohne Maske...dann ist dieses Problem auch gelöst.
    • Junge Schnuufer 10.08.2020 15:46
      Highlight Highlight Ja, es wäre ja skandalös, wenn Schüler Spass an der Schule hätten. Dann fangen Sie vielleicht auch noch an gerne hinzugehen. Wirklich schlimm.
    • DerElch 10.08.2020 16:21
      Highlight Highlight Junge Schnuufer
      Wenn Spass = Witze ÜBER jemanden reissen bedeutet, dann sollte Schule keinen Spass machen. Jede andere Art von Humor, Witz und Spass ist aber klar willkommen. Wie überall im Leben.
  • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 10.08.2020 14:37
    Highlight Highlight Ich hätt' auch noch einen.

    "In der Pause ist mein Make-up immer ganz verschmiert."

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2020

Die Sommerferien sind seit heute in den meisten Kantonen vorbei, die Lehrer wieder gefordert. Wie gut wird das entlöhnt? Die grosse Übersicht über die Löhne der Lehrer nach Kantonen – vom Kindergarten bis zum Gymnasium und der Berufsschule.

Es war ein besonderes Schuljahr. Während der Coronakrise mussten sich viele Eltern als Hobbylehrer beweisen. Gut möglich, dass der Respekt für den Lehrerberuf in vielen Familien zugenommen hat.

Trotzdem bleibt die Entschädigung der Lehrerinnen und Lehrer insbesondere auf den unteren Stufen nicht gerade rosig – gemessen an der Ausbildung und der gesellschaftlichen Verantwortung. Dazu kommen massive Unterschiede zwischen den Kantonen.

Da ihre Entschädigung in Lohnklassen strukturiert ist, lassen …

Artikel lesen
Link zum Artikel