Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ecopop will's bei den Nationalratswahlen nochmals wissen



Nach der verlorenen Abstimmung im letzten November wollen die Ecopop-Aktivisten weiter gegen den in ihren Augen «grenzenlosen Wachstumswahn» ankämpfen.

Ein Plakat mit dem Slogan

Der Verein Ecopop hat eine Vision – für die Nationalratswahlen und eine gleichnamige Jugendorganisation. Bild: KEYSTONE

Kandidaten und eine Jugendgruppe

In den grössten Kantonen will die Organisation Kandidaten für die Nationalratswahlen im Herbst aufstellen. Zudem wurde unter dem Namen «Vision 21» eine Jugendorganisation gegründet.

Dies teilte Ecopop nach ihrer Mitgliederversammlung vom Samstag mit. Mit der Teilnahme an den Wahlen wolle man den langfristig denkenden Menschen eine Alternative zur herrschenden Wachstumsgläubigkeit bieten. Die Liste der Kantone und Kandidaten werde zu einem späteren Zeitpunkt publiziert. (tat/sda)

Die zehn Ecopop-Gemeinden

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pun 22.03.2015 00:38
    Highlight Highlight wachstumskritik wäre nötig, aber das scheinheilig rassistische gschmäckle kriegen sie halt nicht mehr weg.
  • manhunt 21.03.2015 21:34
    Highlight Highlight interessante fotostrecke:
    wahrlich alles gemeinden die von der zuwanderung besonders stark betroffen sind.
  • Sigmund Freud 21.03.2015 20:41
    Highlight Highlight Sie wollen wissen, dass sie nicht gebraucht werden?
  • jbaur 21.03.2015 19:39
    Highlight Highlight super!! endlich mal ehrliche Stimmen in der Politik!!

Analyse

Die SVP-Präsidentenqual: Eine Partei verliert den Anschluss

Ein Tessiner soll die SVP zurück zum Erfolg führen. Die seltsame Personalie zeigt, wie sehr die einstmals für ihre Schlagkraft gefürchtete Partei aus dem Tritt geraten ist. Und Besserung ist nicht in Sicht.

Stell dir vor, es ist 1. August, und keiner geht hin. In diesem Corona-Sommer ist dies kein sozialistischer Wunschtraum, sondern Realität. In vielen Gemeinden ist die Bundesfeier gecancelt, oder sie findet nur in kleinem Rahmen statt. Das trifft auch Politikerinnen und Politiker, die kaum Gelegenheit erhalten, das Volk mit patriotischen Reden zu beglücken.

Selbst Christoph Blocher, der in der Regel an mehreren Orten spricht, muss aussitzen. Er hätte laut «Tages-Anzeiger» einige Auftritte …

Artikel lesen
Link zum Artikel