Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Le realisateur valaisan Claude Barras lors de la projection de son film  au cinema du Bourg de Sierre le dimanche 25 septembre 2016. Ma vie de courgette est un film d'animation en stop-motion long metrage d'animation de Claude Barras. Il a fait partie de la vingtaine de films selectionnes pour la Quinzaine des Realisateurs au Festival de Cannes 2016. (KEYSTONE/Olivier Maire)

Regisseure Claude Barras mit seinem Courgette. Bild: KEYSTONE

Hurra! Schweizer Zucchini-Trickfilm ist für Golden Globe nominiert!



Ein kleiner Junge wird von seiner Mutter liebevoll «Courgette» (Zucchini) genannt. Als die Mutter stirbt, kommt er ins Heim und lernt andere Kinder mit grossen Schicksalen kennen. Am Wochenende gewann der «Ma vie de Courgette» des 43-jährigen Wallisers Claude Barras bereits den Europäischen Filmpreis als bester Animationsfilm. Wie soeben bekannt wurde, geht er am 8. Januar ins Rennen um die Golden Globes. 

Trailer «Ma vie de Courgette»

abspielen

Video: YouTube/UniFrance

Hier die Mitteilung des Filmverleihs

Nach dem jüngsten Auszeichnungen zum Besten Animationsfilm Europas und dem besten Film der Schweiz 2016 ist «Ma vie de Courgette» nun auch im offiziellen Rennen um die Golden Globes, welche am 8. Januar 2017 von The Hollywood Foreign Press Association zum 74. Mal vergeben wird.

«Ma vie de Courgette» in der Kategorie Best Animated Feature Film nominiert. Claude Barras Animationsfilm kämpft gegen «Zootopia», «Vaina», «Sing» und «Kubo and the Two Strings» um den Golden Globe in der Kategorie Bester Animierter Spielfilm.

Der Animationsfilm wurde in über 50 Länder verkauft, darunter die wichtigsten, wie beispielsweise England, Deutschland, Italien, der Mittlere Osten, Südamerika und die USA. Seit dem Kinostart am 19. Oktober 2016 in der Romandie, hat er bereits knapp 90 000 Zuschauer ins Kino gelockt. In der Deutschschweiz startet der Film am 16. Februar 2017

Praesens-Film

Hier geht es zu allen für die Golden Globes Nominierten.

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pamayer 12.12.2016 20:32
    Highlight Highlight Also schon nur der Trailer überzeugt mich sehr.
    Wann in welchen Kinos?
  • Bär73 12.12.2016 15:28
    Highlight Highlight Bester Schweizer Film ??
    HIILFLIIIIII !! 😕
    • lykkerea 12.12.2016 16:08
      Highlight Highlight Habe den Film am Zürich Filmfestival gesehen und war begeistert. Bevor du also behauptest der Film sei nicht gut, schau ihn dir doch bitte an. Der Film hat einen wunderbaren subtilen Humor, eine traurige und dennoch schöne Geschichte und ist von der Machart schlichtweg grandios. Ah und ein weiteres Plus: der Soundtrack ist von Sophie Hunger.

So erhältst du als Musiker oder DJ Coronavirus-Geld – in 9 Punkten erklärt

Musiker, Künstler, DJs: Sie waren vom Coronavirus sehr früh betroffen. Der Bundesrat hat deshalb am 20. März ein Massnahmenpaket für Kulturschaffende beschlossen. Jetzt stehen die Mittel bereit, wie das Bundesamt für Kultur schreibt. Eine Übersicht:

Insgesamt 280 Millionen Franken für die Kultur hat der Bundesrat schon Ende März angekündigt. Jetzt ist klar, wie diese erste Tranche aufgeteilt werden soll: 100 Millionen Franken für nicht gewinnorientierte Unternehmen und 25 Millionen Franken …

Artikel lesen
Link zum Artikel