Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Tabakkonsum kostet die Schweiz gemäss einer Studie der ZHAW jährlich fünf Milliarden Franken.

Bild: KEYSTONE

Rauchst du mehr als der Durchschnittsschweizer?

Fast jeder dritte Mann und jede vierte Frau rauchen in der Schweiz. Die Gesundheitsbefragung des Bundesamtes für Statistik zeigt, wie oft, wie viel und was in der Schweiz gepafft wird.



Wie viele rauchen?

Wie viele rauchen

Berücksichtigt ist die Bevölkerung ab 15 Jahren. Bild: watson/shutterstock

Rund ein Viertel der Schweizer Bevölkerung raucht. Fast nochmals ein Viertel war früher einmal Raucher gewesen, hat es inzwischen aber aufgegeben. Die restliche Hälfte hat nie geraucht.

Noch vor 25 Jahren haben leicht mehr Personen geraucht: Im Jahr 1992 waren es noch 30%, im Jahr 1997 sogar 33%. In den letzten zehn Jahren hat sich der Anteil Raucher bei rund 27% eingependelt.

Umfrage

Rauchst du?

  • Abstimmen

6,341

  • Ja, regelmässig39%
  • Ja, gelegentlich17%
  • Nein, habe nie geraucht22%
  • Nein, aber ich habe mal geraucht20%

Wer raucht?

Männer rauchen mit 31% deutlich häufiger als Frauen mit 23%. Männer geben insbesondere häufiger an, gelegentlich zu rauchen.

Der Einstieg mit dem Rauchen beginnt in der Regel in den Teenagerjahren. Mehr als zwei Drittel der Raucher fangen vor dem 20. Altersjahr an zu rauchen. Es erstaunt daher auch nicht, dass sich in den jüngeren Altersgruppen die vergleichsweise höchsten Raucheranteile finden.

Raucher nach Altersgruppe

Bild: watson/shutterstock

Beim Tabakkonsum zeigen sich deutliche soziale Unterschiede: Laut der Studie rauchen Personen mit einem niedrigen Bildungsniveau respektive einem Beruf mit geringem Status häufiger und mehr.

Diese Unterschiede sind vor allem bei jüngeren Rauchern ausgeprägt. Von den 25- bis 44-Jährigen mit einem Tertiärabschluss (Universität, Fachhochschule, usw.) rauchen 31,1 Prozent. Bei Personen mit einer gymnasialen oder beruflichen Maturität sind es bereits 40 Prozent. Von allen Personen ohne Ausbildung rauchen 43 Prozent.

Daten

Das Bundesamt für Statistik befragte die Schweizer Bevölkerung im Jahr 2017 zu ihrem Rauchverhalten, die Ergebnisse wurden heute Dienstag publiziert.

Was wird geraucht?

Die mit Abstand meisten Raucherinnen (96%) und Raucher (84%) konsumieren Zigaretten. Noch 7% bevorzugen elektronische Produkte, bei denen der Tabak oder Nikotin erhitzt, aber nicht verbrannt wird. Die meisten davon rauchen neben elektronischen Produkten aber auch herkömmliche Zigaretten.

Wie viel wird geraucht?

10 Zigaretten

Bild: watson/shutterstock

Im Schnitt zündet jeder Raucher am Tag 10 Zigaretten an. Etwas mehr als jeder fünfte Raucher raucht aber sogar 20 oder mehr Zigaretten pro Tag und zählt somit zu den starken Rauchern. Männer tun das häufiger (21% aller Raucher) als Frauen (16% aller Raucherinnen).

Wie viele hören wieder auf?

Laut dem Bericht des BFS hat sich das Ausstiegsverhalten in den letzten Jahren kaum verändert. Etwas weniger als die Hälfte der Personen, die mit dem Rauchen angefangen haben, hört auch wieder damit auf (44%).

Der Wunsch zum Aufhören ist allerdings bei vielen da: 61 Prozent der Befragten gaben an, dass sie gerne aufhören würden.

46 kreative und krasse Antiraucher-Kampagnen, bei denen dir die Lust vergeht

Wenn unsere Körperteile sprechen könnten ...

Play Icon

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

84
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
84Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • tii 19.02.2020 06:50
    Highlight Highlight An jeden Raucher der sich beschwert sich kaum Ferien leisten zu können, rechnet es mal hoch was ihr im Jahr in Rauch aufgehen lässt..
    War für mich der Grund aufzuhören.
  • Antinatalist 18.02.2020 22:07
    Highlight Highlight "Noch vor 25 Jahren haben leicht mehr Personen geraucht: Im Jahr 1992 waren es noch 30%, im Jahr 1997 sogar 33%."

    Kann man diese Behauptung in absoluten Zahlen haben? Ich bezweifle, dass die absolute Zahle vor 25 Jahren weniger war.
  • Sarkasmusdetektor 18.02.2020 15:56
    Highlight Highlight Die Statistik würde mich als Raucher etwas beunruhigen. So wenige Raucher in den älteren Jahrgängen - hören die alle auf oder sterben die nur weg?
  • Black Cat in a Sink 18.02.2020 15:40
    Highlight Highlight Charmanter Nebeneffekt sind die nicht ausgegebenen, fast 9‘000.00 Stutz.
    Benutzer Bild
  • Hosesack 18.02.2020 14:41
    Highlight Highlight Schön finde ich, wenns ums Rauchen geht, wie viele Ex Raucher (fast zwangshaft) kommentieren müssen.

  • Gordon Blöd 18.02.2020 14:39
    Highlight Highlight Habe jetzt fast 19 Jahre geraucht... mindestens 1 Pack pro Tag... und habe mich seit Ende 2019 von der Sucht befreit. :)
    Es ist echt eine riesen Erleichterung endlich damit aufgehört zu haben.. und ich freue mich jeden Tag dafür.
    Das kannst du auch! :*
  • Miau 18.02.2020 13:33
    Highlight Highlight Etwas interessiert mich in diesem Zusammenhang: Vermutlich leben Raucher ganz allgemein ungesünder. Bewegen sich weniger, Essen schlechter, Trinken mehr Alkohol, schlafen weniger. Kennt jemand Studien bei denen Menschen untersucht werden, die zwar rauchen aber sonst einen gesunden Lebensstil pflegen? Und wie sind hier die Resultate?
    • bcZcity 18.02.2020 15:18
      Highlight Highlight Was willst Du hören? Dass Rauchen gar nicht so scheisse und ungesund ist um Dich besser zu fühlen? Nööö, Rauchen ist ungesund und scheisse und egal wie gesund Du sonst bist, es bleibt ungesund und scheisse. Ein langsamer Selbstmord wenn Du so möchtest....die Quittung kommt irgendwann - nicht garantiert, aber wenn dann beschissen!

      Dass man es in Kombination mit anderen "ungesunden" Verhaltensweisen natürlich beschleunigen kann ist klar.

      Übrigens soll Rauchen und dazu Fruchtsaft trinken eine sehr ungesunde Kombi sein! Da hilft der Fruchtsaft also wenig (So oder so zu viel Zucker!).
  • jjjj 18.02.2020 13:29
    Highlight Highlight
    Play Icon
  • Locutus70 18.02.2020 13:01
    Highlight Highlight Ich hab erst mit 25 Jahren angefangen. Ein paar Jahre lag mein Konsum bei 1 bis 1 1/2 Päckchen am Tag. Dann ging es runter auf ca. 10 Zigaretten am Tag (auch ein paar Jahre) - nun sind es seit ca. einem Jahr 3-5 Zigaretten am Tag.
  • Randen 18.02.2020 12:39
    Highlight Highlight Rauchen 🤣 Peinlich....
  • Adam Smith 18.02.2020 12:35
    Highlight Highlight Raucher stören mich nicht per se, aber die meisten Raucher sind einfach so eklig, dass sie überall ihren Müll verteilen. Ist es Faulheit oder Dummheit? Auf den Gleisen oder den Perrons ist alles voll mit Stummeln und beim Autofahren sehe ich auch regelmässig eine Zigarette aus dem Fenster fliegen. Definitiv eine Droge für Geringverdiener und Ungebildete.
    • Elephant Soup slow cooker recipes 18.02.2020 13:11
      Highlight Highlight ich verdiene nicht wenig, aber so ein hohes ross kann ich mir trotzdem nicht leisten, adam. ah ja, ungebildet bin ich auch nicht.
    • Locutus70 18.02.2020 13:20
      Highlight Highlight @Adam Smith - Wenn einer seinen Stummel einfach auf die Straße wirft hat das weder mit Einkommen, noch mit Bildung zu tun. Das ist schlicht eine Frage des Anstands.
    • Name_nicht_relevant 18.02.2020 14:15
      Highlight Highlight So Menschen meinen nur weil Sie nichtraucher sind, sind Sie was besseres.... Wie kann man nur so Eingebildet sein und alle in einen Topf schmeissen? Entweder man ist eine Sau oder halt nicht, da spielt Rauchen keine Rolle. Umwelverschmutzung machen alle, sogar wenn man Oel in den Abfluss giesst oder Müll nicht trennt ect. Achte auf deine Worte, lieber nechstes mal Nachdenken.
    Weitere Antworten anzeigen
  • De-Saint-Ex 18.02.2020 12:33
    Highlight Highlight Respekt... immer noch 9% bei den über 75 Jährigen? Kann also sooo tödlich nicht sein.
    • saukaibli 18.02.2020 12:39
      Highlight Highlight OK, 75 Jahre ist ja heutzutage auch kein Alter mehr. Aber es ist schon so, dass statistisch gesehen nur 50% der Raucher davon sterben. Es ist also wie russisch Roulett mit drei Kugeln in einer sechser Trommel ;-)
    • Tilman Fliegel 18.02.2020 12:43
      Highlight Highlight Genau, wenn nur 2/3 wegsterben bevor sie 75 sind, kann's ja nicht so schlimmm sein.
    • Allion88 18.02.2020 12:52
      Highlight Highlight Es gibt leute, die haben sich in den kopf geschossen und überlebt. Kann also nicht sooooo schlimm sein nach deiner theorie.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Flie 18.02.2020 12:24
    Highlight Highlight Watson? Warum kann ich nur bei der Umfrage mitmachen, wenn ich eingeloggt bin? (Bei anderen Umfragen geht das problemlos ohne Login)
    Ein Schelm wer böses denkt.
    • Lea Senn 18.02.2020 12:55
      Highlight Highlight @Flie War keine Absicht, du kannst jetzt auch ohne Login teilnehmen. Merci!
    • Flie 18.02.2020 14:50
      Highlight Highlight Dann will ich mich entschuldigen, ich habe vermutet, dass diese Daten dann schön an den Meistbietenden weitergegeben werden. (Was ja in der heutigen Zeit leider ziemlich normal ist)
  • B-Arche 18.02.2020 12:19
    Highlight Highlight In allen westlichen Ländern nimmt der Anteil Raucher über die Jahre dramatisch ab. Jede folgende Generation raucht weniger als die Eltern.

    Einzige Ausnahme: Schweiz.
    Aus Angst die ganzen Zigarettenkonzerne die man per Steuerdumping in die Schweiz geholt hat würden wieder gehen wenn man Rauchen dramatisch einschränken würde.

    Und so spielt sie Schweiz noch eine ekelige Rolle: extra giftige Zigaretten für den afrikanischen Markt - Made in Switzerland - in CH wären diese verboten.
    Einschreiten des Bundes- oder Nationalrates? Aber nein!
    • Hierundjetzt 18.02.2020 13:11
      Highlight Highlight Zu den Fakten:

      Die Schweiz subventioniert mit Milionen seinen eigenen (!) Tabakanbau.

      JTC, PM usw müssen als CH Unternehmen den minderwertigen CH Tabak beimischen

      Steuern sind Kantonal geregelt, dass Bern keine Internationalen Konzerne hat, ist der Unfähigkeit Berns geschuldet

      Steuerdumping in der SP-Waadt? (Sitz der Tabakkonzerne) Seit wann?

      Steuer als Standortfaktor ist auf Platz 10

      Wenn Nigeria zB 100g Nikotin erlaubt, ist der Export legal.
    • sunshineZH 18.02.2020 13:41
      Highlight Highlight @B-Arche Der Rest kann sich keine Kippen mehr leisten 😂
    • Mutzli 18.02.2020 16:54
      Highlight Highlight @Hierundjetzt
      Wenn Sie so schon so gross mit nem Statement wie "Zu den Fakten" einläuten und es als Widerspruch zu B-Arches Kommentar platzieren, wieso bringen Sie dann Punkt 1&2, welche B-Arches "Einschreiten des Bundes- oder Nationalrates? Aber nein!" sogar noch stützen?

      P. 3: Bernbashing? Ok, aber Zusammenhang?

      P. 4: 2008 wie auf Watson zu lesen war:"Internationale Firmen wurden tiefer besteuert als lokale. [...]
      Einen besonderen Eifer bei diesem Geschäft entwickelte die Region Genf/Waadt [...]" https://bit.ly/2u9vw7X

      P. 5: Nach Geschäftsbericht der Tabakfirmen?

      P. 6: Legal ≠ Moralisch
  • Hera 18.02.2020 12:12
    Highlight Highlight Was ein Raucher/in seinem Köper antut ist die eine Sache. Was mich daran enorm stört sind die vielen Kippen und leeren Zigaretten-Schachteln, die am Boden und in der Natur landen!!
    • Antinatalist 18.02.2020 22:38
      Highlight Highlight Raucher schädigen aber auch die Körper fremder Personen. Selbst im Freien. Solange man den Tabakrauch riechen kann, so lange enthält diese Luft die Giftstoffe und den Feinstaub. Und selbst, wenn man es nicht mehr riechen kann, weil es so verdünnt wurde, sind die Partikel immer noch in der Atemluft. Im Wald kann man einen Raucher in 300 Metern Entfernung problemlos riechen.
      Dass sie zusätzlich noch die Natur verschmutzen, vor-, während und nach dem Konsum, das ist nur noch das "Sahnehäubchen" der unendlichen Arroganz dieser Menschen.
  • Perry_ 18.02.2020 12:01
    Highlight Highlight Wieso ist dieses Zeug überhaupt noch legal? Als süchtiger sollte man es erhalten können aber sonst müsste der Verkauf unterbunden werden. Macht mann doch schon mit anderen Drogen so. Die Drogenpolitik müsste sowieso mal reformiert werden. Wieso gibt es hierzu keine Initiativen?
  • Donald 18.02.2020 11:57
    Highlight Highlight Es ist schwierig zu verstehen, warum immernoch so viele Leute eine Bildungslücke haben. Aber immerhin sind die meisten noch so freundlich und lassen uns gratis an ihrem Hobby teilhaben...
    • salvii33 18.02.2020 12:34
      Highlight Highlight bildungslücken haben wir noch viele andere.....
  • Sappho 18.02.2020 11:40
    Highlight Highlight Ich war starke Raucherin mit Passion. Habe ca. 15 J. geraucht und mit 27 J. aufgehört. Die ersten 3M. waren sehr schwer. Danach ging es besser. Jetzt bin seit 6 J. rauchfrei und ich versprühe null Verlangen. Mich stört es auch nicht, wenn andere Leute um mich herum rauchen. Das tollste ist daran, dass ich mich jetzt wieder frei fühle. Die Abhängigkeit besonders bei Stress rauchen zu müssen hat mich sehr gestört.Es klingt verrückt aber für mich war es eine der besten Entscheidungen in meinen Leben. Man gewinnt viel Selbstvertrauen, ich dachte, nun kann ich alles erreichen, was ich mir vornehme.
    • Antinatalist 18.02.2020 22:41
      Highlight Highlight "...und ich versprühe null Verlangen."

      Das finde ich eine äusserst interessante Aussage.
  • Lümmel 18.02.2020 11:17
    Highlight Highlight Rauchen. Der Nuggi der Erwachsenen.
  • RichiZueri 18.02.2020 11:16
    Highlight Highlight Als ehemaliger Raucher kann ich nur sagen: fangt nie damit an! Zumal die ersten paar Zigis sowieso immer scheisse schmecken. Also zwingt euch erst gar nicht durch den ekelhaften Gestank und das Husten. Denn der Zwang wieder damit aufzuhören wird einiges schwerer zu ertragen.
    • De-Saint-Ex 18.02.2020 12:34
      Highlight Highlight Hat man Dir damals bestimmt auch empfohlen...
    • Butschina 18.02.2020 12:59
      Highlight Highlight Eigentlich schmeckt eine Zigi auch nach zehn Jahren als Raucher immer noch sch..., aber das Hirn gaukelt einem was anderes vor. Toll hast du es geschafft.
    • arpa 18.02.2020 16:03
      Highlight Highlight Cbd mit tabak schnmeckt mir sehr viel besser als nur tabak -_-
  • jjjj 18.02.2020 11:11
    Highlight Highlight Ich habe Anfang 20, das ist 20 Jahre her mal 2-3 Jahre geraucht.
    Gefühlt habe ich nie geraucht, gemäss Statistik würde ich aber unter „hat früher geraucht“ fallen.
    Finde schon, dass es hier noch massive Unterschiede gibt...
  • Kiro Striked 18.02.2020 11:11
    Highlight Highlight Ich habe da so eine Regel:

    Ist es Genuss, ist es okay.

    Habe ich mit Allen Substanzen die es so gibt. Und ich muss echt zugeben... eine Zigarette ist einfach kein Genuss. Es Fühlt sich nie "gut" an eine zu Rauchen, der Mund stinkt danach komisch, und das geht bei mir für Stunden nicht weg...

    Verbrennen ist sowieso das dümmste was man machen kann, sei es Tabak, Cannabis, oder anderes. Ich kann da das Verdampfen empfehlen, sei es Tabak (oder Weed) in der Shisha, oder halt Liquids/Herbs im Vaporizer. Schon alleine wenn man versteht wie "verbrennung" Funktioniert, im Vergleich zum Verdampfen.
    • Pümpernüssler 18.02.2020 11:24
      Highlight Highlight Shisha? Seit wann ist das bitte gesünder?
    • Bits_and_More 18.02.2020 11:48
      Highlight Highlight Eine Shisha arbeitet auch mit der Verbrennung und nicht mit Verdampefen. Durch die Kühlen des Rauches wird er sogar noch tiefer / länger inhaliert was wiederum schädlicher wirkt.
    • Kiro Striked 18.02.2020 11:55
      Highlight Highlight @Pümpernüssler
      Bei guter Belüftung zuhause (Fenster auf und so). Wird Deutlich weniger Dreck als beim Verbrennen in die Lunge gezogen (Teerstoffe bilden sich z.b. nicht bei der Shisha). Das ist erwiesen.

      Es geht hier auch um die Hiesige Art diese zu Rauchen, und nicht um die Arabische (dort Legt man die Kohlen oftmals direkt auf den Tabak und verbrennt so wieder = Teer)

      Ich habe mich viele Jahre über das Thema schlaugelesen.

      Gesund ist keines von beidem. Aber mir persönlich reicht der Genuss der Shisha 1-2x im Monat. Wie viele Raucher schaffen 1-2x im Monat?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Füdlifingerfritz 18.02.2020 11:11
    Highlight Highlight Die dümmste Droge von allen. Macht keinen Spass - sprich: löst keinen Rausch aus - ist aber teuer, schädlich und mitunter tödlich.
    • bullygoal45 18.02.2020 12:12
      Highlight Highlight Wenn ich mir alle Woche mal eine Zigarette drehe haut die schon rein. Es kommt immer auf das Mass drauf an.

      Wenn du dir jeden Tag den Grind vollsäufst, hat auch der Alk keinen Flash mehr..
    • efrain 18.02.2020 12:26
      Highlight Highlight Doch, es löst eben einen Rausch aus. Allerdings einen milden und kurzen, der aber praktisch unbemerkbar wird, wenn man häufig raucht. Ist insofern ähnlich wie Kaffee.. man merkt erst, dass man ihn braucht, wenn man keinen kriegt.
    • Cillit Bang 18.02.2020 12:31
      Highlight Highlight Ist mit allen Drogen so, wenn man sie missbraucht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ChrigeL_95 18.02.2020 11:00
    Highlight Highlight Was ist ''gelegentliches Rauchen'' ? D:
    • Sappho 18.02.2020 11:23
      Highlight Highlight Wenn man zum Beispiel nur im Ausgang raucht. Gibt wenige Leute, die das können.
    • Pümpernüssler 18.02.2020 11:25
      Highlight Highlight Feiertage, Anlässe, im Ausgang oder so
    • chreischeib8052 18.02.2020 11:32
      Highlight Highlight bei jeder gelegenheit😬
    Weitere Antworten anzeigen
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 18.02.2020 10:58
    Highlight Highlight Ich rauche ja, aber nur Heilkräuter.
    • Ramon Sepin 18.02.2020 11:15
      Highlight Highlight Zählt nicht, ist Medizin. Weiter machen
    • Olmabrotwurst vs. Schüblig 18.02.2020 11:18
      Highlight Highlight Verstande, weiter machen, meld mi ab🤦‍♂️
    • tzhkuda7 18.02.2020 11:27
      Highlight Highlight Versuch, sofern du Kräuter rauchst, den Tabak ebenfalls zu ersetzen. Seit Amsterdam weiss ich das man Kräuter zusammen auch mit anderen Kräutern rsuchen kann, also komplett ohne Tabak, und es schmeckt erst noch besser


      Auch der Austoss am Morgen war weg bei mir

      #KeineChancedemTabak
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cirrum 18.02.2020 10:45
    Highlight Highlight Gut habe ich aufgehört zu rauchen, möchte nicht zu den Dummen gehören:-) Wer sich selber mag, der raucht nicht.. denn es ist absolute Selbstzerstörung..
    • steeny 18.02.2020 11:19
      Highlight Highlight Wie lange hast du denn zu den Dummen gehört?
    • Cirrum 18.02.2020 11:23
      Highlight Highlight 10 Jahre..
    • Pümpernüssler 18.02.2020 12:02
      Highlight Highlight Trinkst du noch Alkohol?
    Weitere Antworten anzeigen

6 Grafiken, die zeigen, weshalb wir dringend die Corona-Massnahmen befolgen müssen

Das Coronavirus verbreitet sich weltweit rasend schnell – auch in der Schweiz. Die Anzahl der Fälle steigt sprunghaft an. Und weltweit versuchen alle Länder mit verschiedensten Massnahmen, die Fallzahlen so tief wie möglich zu halten und die Ausbreitung so stark wie möglich zu verzögern. Weshalb das so wichtig ist zeigt ein Blick auf unser Gesundheitssystem.

Denn eine grosse Frage ist: Wie lange kann unser Gesundheitssystem diese Belastung stemmen? Ab wann sind unsere Spitäler ausgelastet?

Wir …

Artikel lesen
Link zum Artikel