Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Nomol so zwei Arschlöcher!» Bündner LKW-Fahrer rastet komplett aus – mit Konsequenzen



abspielen

Ein Lastwagenfahrer verliert in der Surselva die Beherrschung, flucht wie ein Rohrspatz und setzt zu riskanten und verbotenen Überholmanövern an. Er filmt sich dabei und stellt danach das Video auf Facebook. Das hat nun Konsequenzen.

Das Video ging auf Facebook viral. Wie die «Südostschweiz» herausfand, störte sich eine Privatperson so am Video, dass sie nach dem Fahrer zu suchen begann. «Sicher erkennt jemand diese Stimme … genau solche ‹Spezialisten› müssen aus dem Verkehr gezogen werden!», schrieb die Person auf Facebook.

Zur Südostschweiz sagte sie: «Es geht um die gegenseitige Wertschätzung. Es geht doch nicht, dass sich jemand so verhält und sich damit auch noch brüstet. Mir geht es darum, dass man Leute, die Hass schüren, aus dem Rennen nimmt.»

Die Person habe dann innerhalb von kurzer Zeit die entsprechende Spedition ausfindig gemacht und dem Arbeitgeber das Video gezeigt. Dieser entliess daraufhin den fluchenden Lastwagenfahrer. (jaw)

Umfrage

Findest du es gerecht, dass der LKW-Fahrer seinen Job verloren hat?

  • Abstimmen

13,464

  • Jap, das ist vollkommen in Ordnung so.44%
  • Nein. Jeder verliert mal die Beherrschung.30%
  • Welche Petze war das überhaupt?19%
  • Bö, mir egal.7%

46 Fail-Bilder, die zeigen, dass du nicht der einzige Pechvogel bist auf der Welt

10 Parkier-Typen, die du garantiert kennst – und verfluchst

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

23
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

72
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

34
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

37
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

14
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

118
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

23
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

72
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

34
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

37
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

14
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

118
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

400
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
400Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 31.05.2019 04:49
    Highlight Highlight Er sollte sich beim Fernsehen als Kommentator für die nächste Fussball-Weltmeisterschaft bewerben 😆
  • anundpfirsich 30.05.2019 15:02
    Highlight Highlight Jede het mal Usraster. Filme isch ja s einte aber das me sowas na is Netz stellt 🙄🙈. Da hani null Mitleid! Aber jetzt chasch ja selber s Velo nä 😂
  • Swen Goldpreis 30.05.2019 13:53
    Highlight Highlight Ich habe den Eindruck, dass das ein gespielter "Wutausbruch ist". Dafür sprechen meiner Meinung nach 3 Punkte:

    1. Die Wortwahl mit sehr abwechslungsreichen Schimpfbegriffen. Das wirkt auf mich einstudiert und so als würde jemand lustig sein wollen.

    2. Das Video wurde aus der Hand gefilmt. Das ist also keine Dashcam, die einfach filmte, sondern jemand der bewusst und gewollt genau diese Szene aufgenommen hat.

    3. Das Video wurde hochgeladen. Vermutlich um "witzig" zu sein. Mich erinnert das an die Wutausbrüche am Ende der "heute show".

    Und nein, ich finde nicht, dass der Witz gelungen ist.
  • Eldroid 30.05.2019 12:42
    Highlight Highlight Jeder, der nicht selbst LKW fährt, sollte sich mit Äusserungen dazu zurückhalten.

    Jedem Autofahrer, Velofahrer und LKW-Chauffeur ist dringend angeraten, sich einmal mit den anderen Position auseinander zu setzen.

    Das würde hoffentlich Verständnis schaffen.
    • Peter R. 30.05.2019 13:37
      Highlight Highlight Ja alle Verkehrsteilnehmer - Autofahrer, Velofahrer, Fussgänger, LKW-Chauffeur, Bus-Chauffeur sollten für die Anderen Verständnis haben.
      Aber für einen solchen Chauffeur, der so primitiv ausrastet und womöglich noch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet mit seiner idiotischen Filmerei, habe ich auf jeden Fall kein Verständnis.
    • anundpfirsich 30.05.2019 15:13
      Highlight Highlight Leider mached das di wenigste sich id Lag vom andere z versetze... Egal welles Thema ob ide Politik, Maa/Frau, LKW/Velo oder Mami/nöd Mami... will vill halt denked ich, ich, ich und namal ich!
  • BLW/553/c 30.05.2019 11:47
    Highlight Highlight Ich kenne keine Velofahrer*innen, die solche Abschnitte lässig finden. Im Gegenteil, es sind pure Stressmomente. Die meisten würden sofort eine alternative Route wählen, wenn es diese gäbe und sie davon wüssten. Das Problem ist aber, dass es a) häufig genug keine Alternativen gibt (z.B. Pässe, Tunnel), b) wenn es welche gibt, diese nicht kenntlich gemacht werden (Schilder, Karten), c) gefährliche Stellen von Ortsunkundigen daher auch bei sorgfältiger Planung nicht als solche erkannt werden können. Auch wenn es sich langsam bessert, ist die Schweiz in dieser Hinsicht ein Velo-Entwicklungsland.
  • Jo Blocher 30.05.2019 11:29
    Highlight Highlight Was für riskante Überholmanöver?
  • Markus Casmark 30.05.2019 09:35
    Highlight Highlight So ein Typ ist gemeingefährlich....wahrscheinlich auf FB hochgeladen mit der naiven Absicht, den Velofahrern endlich mal klar zu machen, was sie da anrichten auf der Strasse....braucht dringend Anger-Management-Kurse bei Charlie Sheen;-)
  • Peter R. 30.05.2019 08:42
    Highlight Highlight Richtig, dass man den Chauffeur gespickt hat.
    Solche Wutausbrüche eines Berufschauffeurs sind nicht tolerierbar - der hat sich ja nicht mehr im Griff und dabei hat er Passagiere im Auto.
  • atomschlaf 30.05.2019 08:17
    Highlight Highlight Ein Idiot, sowas ins Netz zu stellen.
    Aber Punkto Idioten-Velöler hat er halt schon recht.
  • Gustav.s 30.05.2019 08:12
    Highlight Highlight Gibt es da einen Radweg oder nicht?
  • legalizeit 30.05.2019 02:18
    Highlight Highlight Also ich versteh euch nicht, ich finde das video extrem witzig. Lached mal!
    • Fly Baby 30.05.2019 08:31
      Highlight Highlight Ich auch. Hatte Tränen in den Augen vor Lachen.
  • Stehaufmännchen 30.05.2019 00:09
    Highlight Highlight Nicht klug, aber verständlich. Mittlerweile beobachte ich als Neulenker aber immer mehr, wie Radfahrer und Leute auf E-Bikes auf die Regeln scheissen und Rotlichter ignorieren. Von daher, wenn Regeln, dann für alle.
  • cabli 29.05.2019 23:39
    Highlight Highlight Und in China ist ein Sack Reis umgefallen.
    ...
    • Nero1342 30.05.2019 12:28
      Highlight Highlight echt?? schon wieder?
      krass.. das passiert in der letzten zeit recht häufig!
      jemand sollte wirklich mal was dagegen tun 🤔
  • Mia_san_mia 29.05.2019 22:47
    Highlight Highlight Ja, da muss man nicht mehr diskutieren. Ich hoffe, der Typ arbeitet nie wieder als Chauffeur.
    • Fly Baby 30.05.2019 08:37
      Highlight Highlight Warum? Ihn gleich zu feuern, finde ich echt übertrieben. Die Firma hätte sich was anderes ausdenken können. Zum Beispiel zwei Wochen lang alle Velos putzen die den Mitarbeitern gehören oder deren Kinder.
      Von der Polizei bekommt er bestimmt auch noch was zu hören.
    • Erba 30.05.2019 11:58
      Highlight Highlight @ baby. Wenn sich einer so verhält, dann hat er sich definitiv nicht im Griff. So einen dann hinter das Steuer eines 28 Tönner zu lassen ist gefährlich für alle anderen Strassenbenutzer
  • volli 29.05.2019 21:03
    Highlight Highlight Unsere Gesellschaft sollte froh und dankbar sein, dass es überhaupt noch Menschen gibt, die diesen sch... - Job machen, sonst würden wir verhungern und vedursten, und könnten zu Fuss zur Arbeit watscheln!
    Weshalb suchen wohl alle Transportunternehmen krampfhaft Chauffeure, allen voran die Verkehtsbetriebe Zürich, welche dauernd an Personalmangel leiden!
    • Freischütz 30.05.2019 07:51
      Highlight Highlight Danke an alle Chauffeure, Ihr Helden der Landstrasse, was würden wir ohne Euch machen? Schliesslich macht Ihr Euren Job nur um uns mit Nahrung zu versorgen und uns zur Arbeit zu bringen.....

      Natürlich macht Ihr das nicht für den monatlichen Lohn, nein natürlich nicht.....

      Mein Gott es ist nur ein Job. Chauffeur ist ein Beruf wie jeder andere auch. Nur sieht sich diese Berufsgruppe gerne als elitärer Verein.....
    • Fly Baby 30.05.2019 08:33
      Highlight Highlight Weil alle rumfluchen? Oder wegen den Velos? Eher weil es ein Knochenjob ist, oder?
  • banda69 29.05.2019 20:54
    Highlight Highlight Klingt wie Rolf Schmid drr Bündner Comedian.
  • arpa 29.05.2019 20:32
    Highlight Highlight So gehts via Kiesstrasse und halt weiter..
    Benutzer Bild
    • fenstersimsli 30.05.2019 08:36
      Highlight Highlight Unzumutbar. Auch als Velofahrer möchte man dann irgendwann ans Ziel gelangen.
    • WolfCayne 30.05.2019 09:15
      Highlight Highlight Also es reicht, wenn man über Sagogn fährt und dann oben vor Laax wieder in die Hauptstrasse einbiegt. Dann ist man halt dort etwa 1 Kilometer in der Strasse, aber die grosse Schleife über Tuora ist nicht nötig, aber schön!
    • arpa 31.05.2019 12:55
      Highlight Highlight Diese Route ist natürlich für diejenigen welche das Biken geniessen möchten, und nicht schnellstmöglich von ilanz nach Laax wollen. Jene sind lebensmüde ;)
  • KnechtRuprecht 29.05.2019 20:20
    Highlight Highlight Ich verstehe den Chauffeur voll und ganz.
    Ich bin jeweils auch schweizweit im Service tätig. Ok, meine Karre ist nicht ganz so gross und ich filme meine Ausraster bestimmt nicht... 🙈
    Aber gewissen Radfahrern gehört jegliche Zulassung für öffentliche Strassen entzogen.
    Wir haben alle Druck und sind nicht zum Spass unterwegs. Da brauchen wir nicht noch Hipster (he chills mal) oder das Altersheim auf Veloausflug.
    Wenn es keinen Veloweg hat, nehmt eine andere Route. Nehmt den Zug oder geht sonst wohin, aber bitte einfach nicht um 12 Uhr ins Migros Resti. 😉
    • Black hat (minus hat) 30.05.2019 08:27
      Highlight Highlight "Wenn es keinen Veloweg hat, nehmt eine andere Route."

      Es mag dich jetzt vielleicht überraschen, aber Strassen werden nicht exklusiv für Autos gebaut, sondern grundsätzlich für alle Verkehrsteilnehmer. Bitzeli gegenseitigen Respekt hilft manchmal.
  • mukeleven 29.05.2019 20:18
    Highlight Highlight ich fahre diese strasse jeden tag von illanz hoch nach laax.
    und ihr habt alle recht - er hat schon einen massiven aussetzer - aber wisst ihr was: er hat sowas von recht und ich sehe mich selber fluchend hinter dem steuer bis mir meine bessere hälfte dann die kappe waescht.
    ich hoffe trotzdem der chauffeur erhält nochmals eine chance...
  • MilfLover 29.05.2019 19:55
    Highlight Highlight Sitzt in seinem Laster uns freut sich schon auf sein Feierabend Bier am Stammtisch wo er seinen Film allen zeigen kann. Dann fühlt er sich wie en Sibe Siäch.
    „Platz da, bin wichtig“.
  • Gandalf72 29.05.2019 19:23
    Highlight Highlight Also bei Klaus Kinski hätte das mehr Poesie.
  • Chase Insteadman 29.05.2019 19:13
    Highlight Highlight I LOLed
  • Henzo 29.05.2019 19:10
    Highlight Highlight Hier regen sich alle über die homophoben Sprüche auf und keiner verliert ein Wort über die Diskriminierung der älteren Leute. Alte Leute werden oft diskriminiert, nur haben sie kaum eine Stimme die sich für sie stark macht.
    • Makatitom 30.05.2019 09:49
      Highlight Highlight Keine Stimme ja genau. Deshalb ist ja auch der Altersurchschnitt in unserem Parlament 35 Jahre....oh, warte
    • Henzo 30.05.2019 10:12
      Highlight Highlight Nur zum klarstellen: Ich sage nicht, dass es niemanden braucht, der sich für Frauen, Ausländer, nicht Heteros, etc. einsetzt.
      Es idt aber so, dass sich kaum jemand für die alten einsetzt. Alte Leute sind halt irgendwie uncool, haben keine Socialmedia Comunity die sich Empört und zur Diskussion anregt. Aber Alter ist einer der am meist verbreiteten diskriminierungsparameter und früher oder später trifft es uns (fast) alle. Besonders klar wird die Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt. Alte Leute entlassen und in Frühpansion schicken, das geht immer. Alte Leute einstellen wird hingegen schwer.
  • stevemosi 29.05.2019 19:10
    Highlight Highlight Also ich hoffe ihm wurde gekündigt aufgrund der Dummheit es zu Filmen und auch noch zu verschicken (oder gleich selber auf SocialMedia hochzuladen) ansonsten habe ich die Befürchtung Dauerrarbeitslos zu werden🤷‍♂️😂
  • Underdog 29.05.2019 19:09
    Highlight Highlight Genau solche Fahrradfahrer sollten aus dem Verkehr gezogen werden. Für viel Geld werden Velowege gemacht, doch die beschränkten Velofahrer (welche meist nebeneinander auf der Strasse fahren und somit einen IQ kleiner als der einer Kuh aufweisen) müssen den Automobilisten gefährliche Überholmanöver aufzwingen...
    • Til 30.05.2019 06:28
      Highlight Highlight Wenn es wirklich einen Veloweg gibt, kann man für die Strasse ein Velofahrverbot erlassen. Solange es aber legal ist, dürfen die Velofahrer die Strasse auch benutzen.
    • Magnum 30.05.2019 10:15
      Highlight Highlight @Underdog Autofahrer mit einem IQ, der höher als derjenige einer Kuh ist, überholen einen einzelnen Velofahrer genau so wie zwei nebeneinander fahrende: Per kompletten Spurwechsel, unter Berücksichtigung eines minimalen Seitenabstandes von mindestens einem Meter - in verschiedenen EU-Staaten sind 1.5 Meter Gesetz.

      Abstand ist Anstand. Der scheint Dir komplett abzugehen. Dafür scheinst Du an diffamierenden Pauschalisierungen Freude zu haben. Das macht Dich zu einem wirklich liebenswerten Zeitgenossen. Geh mit Gott, aber geh. Und sei nicht auf den gleichen Strassen unterwegs wie ich.
    • Oigen 30.05.2019 10:29
      Highlight Highlight Geiles argument....
      Hey es werden Autobahnen für viel geld gebaut, sollen doch Autos und lkws diese benutzen und nicht landstrassen dann muss keiner gefährliche manöver machen
  • ralfre 29.05.2019 19:06
    Highlight Highlight Wenn er sich wenigstens ehrlich aufregen würde und die Fluchwörter von Herzen kämen... Aber das ist dermassen gestellt, nur um ein wenig Aufmerksamkeit zu generieren.
    • sowhat 30.05.2019 07:55
      Highlight Highlight und genau das zeigt seine Grundgesinnung...
  • whatthepuck 29.05.2019 18:53
    Highlight Highlight Hier verlor gerade jemand seine Existenzgrundlage, nur weil er sich über was aufgeregt hat.

    Keine Ahnung in welchem Verhältnis Fluchen (vllt. sogar ja zurecht?) zu Verlust der Existenzgrundlage steht. Dem Typen gehört eine Wuttherapie und ein ernstes Mitarbeitergespräch verschrieben, aber niemand sollte seinen Job verlieren, nur weil er mal austickt.
    • Magnum 29.05.2019 19:00
      Highlight Highlight Nicht nur, weil er sich aufgeregt hat. Sondern weil er:
      - sich selbst während des Lenkens eines LKW gefilmt hat mit dem Handy und so nur noch einhändig lenken konnte.
      - gefährliche Überholmanöver vollzogen hat - für den Gegenverkehr wie für die Velofahrer.
      - so dumm war, den Mist, den er abgezogen hat, auch noch ins Netz zu stellen.

      Kurzum: Diese Person hat sich die Kündigung redlich verdient - im Unterschied zu Deinem Mitleid. Berufschauffeure haben sich professionell zu verhalten oder einen neuen Beruf zu finden. Simple as that - simple as the driver's mind.
    • nöd ganz. klar #161! 29.05.2019 19:00
      Highlight Highlight Das ganze während der Fahrt (!) filmen, und später noch veröffentlichen findest du also total okay? Menschenleben gefährden, damit man seine homophobe Hasstirade dem Wutbürgertum zu verfügen stellen kann? Kein Problem? Ok.
    • vamosT 29.05.2019 19:09
      Highlight Highlight Der Herr hat zahlreichende Menschenleben gefährdet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • sunshineZH 29.05.2019 18:52
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Gigi,Gigi 29.05.2019 18:50
    Highlight Highlight Immerhin hätt dr fründlich Püntner nüt gega d‘Unterländer gsait!
  • KeineSchlafmützeBeimFahren 29.05.2019 18:43
    Highlight Highlight Ich verstehe den Lastwagenfahrer. Solche Spassbremsen auf der Strasse mag niemand. Diese Velofahrer gefährden mit ihrer Aktion alle Verkehrsteilnehmer und stören den Verkehrsfluss. Dass er sich bei einer Ordnungswidrigkeit filmt, ist zwar dumm, aber ich finde, er spricht ein wichtiges Thema an: Zu langsame und zu schwache Verkehrsteilnehmer, die nichts auf solchen Strassen zu suchen haben.
    Dass er wegen dieses Videos entlassen wurde, geht aber nicht. Was soll der Grund sein? Ausraster am Lenkrad? Darf man denn nicht einmal mehr seine Emotionen bei der Arbeit zeigen?
    • Til 30.05.2019 09:02
      Highlight Highlight Der Gesetzgeber kennt ein Velofahrverbot. Wenn auf der Strasse kein solches gilt, darf man da auch mit dem Velo fahren. Somit ist dein Kommentar ziemlich daneben, tönt nach "Recht des Stärkeren".
    • ands 30.05.2019 13:01
      Highlight Highlight Weder das Überfahren der Sicherheitslinie, noch das Bedienen des Smartphones am Steuer sind Ordnungswidrigkeiten. Beides zieht ein Strafverfahren nach sich. Für einen Berufschauffeur durchaus ein Entlassungsgrund.
  • Päsu 29.05.2019 18:37
    Highlight Highlight Meine Worte.
  • Garp 29.05.2019 18:25
    Highlight Highlight Jemand der so ausrastet, gehört nicht hinters Steuer.
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 29.05.2019 18:16
    Highlight Highlight Mit einer Hand Filmen während man in einer Kurve die Durchgezogene Linie überfährt zum Überholen?

    Nicht mehr bei Trost.
    Wobei ich mit dem Auto gar nicht mehr Pässe fahren da immer mehr Vollidioten es als Gute Idee ansehen bei einer Kurve ohne Sicht Velos zu Überholen, der Gegenverkehr hat ja immer genug Reaktionszeit zu Bremsen... Nicht
    • Fly Baby 30.05.2019 08:46
      Highlight Highlight Hör doch auf rumzuheulen. Du übertreibst masslos. Nach deiner Einschätzung gibt es hunderte von Toten auf Pass- und Bergstrassen.
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 30.05.2019 10:26
      Highlight Highlight Es kommt nicht zu mehr Toten weil die Velo-, Töff-, Auto-, Postauto- und Lastwagenfahrer meistens noch Bremsen können wenn Idioten in Kurven überholen.

      Nur wie es halt so ist beim Glücksspiel, die Würfel werden bei jedem Spiel neu gewürfelt und jedes mal ist es Glückssache das es nicht knallt.
    • Fly Baby 30.05.2019 13:09
      Highlight Highlight Dann waren alle vom Pech verfolgt in den 70igern, damals gab es Tausende von Toten auf den Schweizer Strassen. Mit deutlich weniger Verkehr notabene. Die Massnahmen, welche in den letzten 30 Jahren ergriffen wurden sind also deiner Meinung nach auf Glück basiert. Jetzt sind wir bei ca. 200 Toten, ich weiss die Anzahl nicht genau.
    Weitere Antworten anzeigen
  • vpsq 29.05.2019 18:06
    Highlight Highlight Als Auto- und Velofahrer (beides mit zig tausend KM) sehe ich im Strassenverkehr sehr viele charakterschwache Strassenteilnehmer. Drängeln der Autofahrer um 1-2 Minuten zu gewinnen werde ich z.B. nie verstehen. Den Velos auf der Strasse keine Luft zum Leben lassen ebenso. Ach ja, der gestrichelte Velostreifen darf befahren werden, solange man die Velos nicht behindert, das scheinen die Autofahrer nicht kapiert zu haben-erfahre ich regelmässig auf meinem Arbeitsweg. Und die Velos insbesondere in der Stadt Zürich kennen wirklich keine Regeln. Da gehöre ich an den roten Ampeln zu den Exoten..
    • YesImAMillenial 29.05.2019 19:29
      Highlight Highlight als exot fühle ich mich manchmal auch. wurde schon mal angeschnauzt weil ich an der ampel gestoppt habe und einer fast in mich reingefahren wäre. und das an der ziemlich unübersichtlichen kreuzung nordstrasse / kornhausstrasse
    • andrew1 29.05.2019 19:42
      Highlight Highlight Was mich immer nervt ist wenn velofahrer rechts überholen. Ist wie russisches roulet. Einmal biegt ein auto rechts ab und zack schon hat es einem.
    • Til 30.05.2019 09:07
      Highlight Highlight Andrew: dann machst du aber irgendwas falsch oder kennst die Verkehrsregeln nicht. Blinker stellen vor dem Abbiegen? Dann überholt wohl kein Velofahrer mehr kurz vor dem Abbiegen. Und wenn du nicht abbiegen willst, sehe ich dein Problem nicht: Velofahrer dürfen rechts vorbei fahren.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gegu 29.05.2019 18:03
    Highlight Highlight job weg,
    fahrausweis weg,
    busse fürs filmen beim fahren und
    busse für homophobe aussagen!!!

    tja, idioten gibts wie sand sm meer🤦🏻‍♂️
  • Francis Begbie 29.05.2019 18:02
    Highlight Highlight Das Überfahren der Sicherheitslinie und das Filmen beim Fahren reichen als Entlassungsgrund bei weitem. Mit einer Dashcam und bei sauberer Fahrweise hätte der bestimmt noch seinen Job, trotz rumgefluche.
  • Hans der Dampfer 29.05.2019 18:01
    Highlight Highlight Ich habe das Video gestern auf 9Gag gesehen und fand es ziemlich daneben. Das er den Job verloren hat ist für ihn zwar mist aber mal ehrlich auch verdient. Zudem hat er es doch darauf angelegt ein bisschen lustig zu sein. Leider ging's in die Hose.
  • murrayB 29.05.2019 17:54
    Highlight Highlight Der Punkt ist doch der: Unsere Strassen sind idR viel zu schmal - man sollte jede Strassenseite mit einem Fahrradreifen versehen - dann würde man so richtig das Fahrrad fördern und es gibt für die Autofahrer viel weniger Stress - zumal alles auch noch viel sicherer wäre - wieviele Radfahrer müssen noch verunfallen oder sogar sterben in der Schweiz?
    • sowhat 30.05.2019 08:10
      Highlight Highlight Sorry, ziemlich unsinnig. Hast du eine Ahnung mit was für einem Aufwand diese Strassen an Felswänden entlang enstanden sind? Es reicht doch wenn es Velowege gibt. Auch wen sie nicht auf der genau gleichen Strecke liegen.
      Das heisst übrigens nicht, dass ich die Aktion des Chauffeurs unterstütze. Die halte ich schlicht für dumm und gemeingefährlich.
  • aglaf 29.05.2019 17:46
    Highlight Highlight Sicher ist das Verhalten des Chauffeurs total daneben, aber gleich den Job verlieren, ist das nicht übertrieben? Ist jemand ernsthaft und nachhaltig zu Schaden gekommen? Wem nützt's? Rache und Genugtuung? Ausserdem frage ich mich, nach welcher Gesetzesgrundlage dem Chauffeur gekündigt sein soll. Der Arbeitnehmerschutz ist eigentlich stark. Jemandem zu künden ist nicht so einfach. Zuerst gäbe es mal eine Ermahnung, dann Ankündigung etc. Das alles klingt für mich etwas zu reisserisch.
    • sowhat 30.05.2019 08:11
      Highlight Highlight Wer so fährt, gefährdet andere Verkehrsteilnehmer. Ich hoffe nicht, dass du hintern Steuer das Gleiche siehst.
      Ich möchte dem jedenfalls nicht begegnen.
  • drjayvargas 29.05.2019 17:33
    Highlight Highlight Muss ich nun empört sein? Empört über den Hobbypolizisten vielleicht.
    Aber wahrscheinlich sollte ich empört sein weil ich nicht empört bin 🤷‍♂️
    Bestimmt ist es kein allzu schlauer Move das ganze zu filmen und hochzuladen, daher dumm gelaufen. Aber: Wer noch nie über einen anderen geflucht hat im Auto kenn ich nicht.
    • sowhat 30.05.2019 08:14
      Highlight Highlight Du brauchst nicht empört sein. Das ist hier nicht das Kriterium um kommentieren zu dürfen ; ))
      Reicht eine Ansicht zu haben.
      Aber es geht ja auch nicht ums Fluchen ansich...
  • Pisti 29.05.2019 17:21
    Highlight Highlight Na hoffentlich sind die Velofahrer zufrieden dass der Typ seinen Job verloren hat.
    Wenn die nicht den Berg hoch mögen sollen die zu Fuss den Wanderweg nehmen. Solche Verkehrshindernisse bitte Anzeigen und Lappen weg.
    #TeamLKWChauffeur
    • Til 30.05.2019 09:09
      Highlight Highlight Anzeigen mit welcher Begründung? Weil du dich aufregst?
    • Pisti 30.05.2019 10:21
      Highlight Highlight Weil die auf der Strasse laufen mit dem Velo, für mich ganz klar nicht beherrschen des Fahrzeugs. Führt zu Ausweisentzug.
  • Biotop 29.05.2019 17:09
    Highlight Highlight Auf dieser Bergstrecke gibt es keinen Radweg. Als Autofahrer wünschte ich mir es gäbe einen solchen. Als Velofahrer könnte es mir eigentlich egal sein wer mangels Radweg wie lange hinter mir herschleichen muss.
  • Joe Frangelico 29.05.2019 17:04
    Highlight Highlight Gröööööööölllllll
  • COLD AS ICE 29.05.2019 16:45
    Highlight Highlight der arbeitgeber ist ein idiot und die petze sollte eine ordentliche abreibung kassieren. haben diese leute keine eigenen probleme? ich fluche auch oft wenn ich auto fahre.......unter anderem auch wegen der velofahrer.....
    • sowhat 30.05.2019 08:20
      Highlight Highlight Ich auch, und wie. Aber erstens überhole ich dann trotzdem nicht in unübersichtlichen Kurven. Zweitens hinterlasse ich keine Beweise, wenn ich eine Sicherheitslinie überfahre und drittens brauche ich weder homophobe noch diskremminierenden Sprüche zu Altersklasse.

      Wenn einer dann noch auf die Idee kommt, das ins Netz zu hängen, hat er den Master in Dummheit absolviert.
    • iNDone 30.05.2019 10:11
      Highlight Highlight Und, nutzt das fluchen irgendwie? Entspannt ankommen geht auch mit dem Auto; wenn man sich NICHT sinnlos aufregt.
    • sowhat 30.05.2019 13:12
      Highlight Highlight INdone, manchmal ist es einfach ein passendes Ventil, man kommt ja auch ganz schnell wieder runter 😁
  • N. Y. P. 29.05.2019 16:43
    Highlight Highlight Die Velofahrer hätten sicher den Weg über das Versamertobel genommen, wenn sie gewusst hätten, dass es einer der schönsten Wege für Drahteselfahrer ist.

    Vielleicht waren sie pressiert, müde oder sonstwas, dass sie den direkten Weg (das Rheintal hinauf) über die Hauptstrasse wählten.

    Bitte mehr solche Auto vs Drahtesel - Artikel bringen, zwecks Austoben in der Kommentarspalte..

    ;-)
  • DerewigeSchweizer 29.05.2019 16:29
    Highlight Highlight Übrigens: Es werden sehr bald sehr viele Velos mehr.

    Ich habe jetzt so ein Elektrovelo: 1000Watt, 50km Autonomie.
    ... Das hat bei mir den Perimeterm den ich per 2-Rad befahre, doch sehr vergrössert. In meiner Gemeinde, inkl. Nachbardörfer; ssumm, ssumm, leer mitpedalen, 30 km/h.
    Kaufe mir auch einen guten Velodachträger und freue mich auf Elektrovelotouren ... nach Laax.

    Auto- und LKW-Fahrer die's stört:
    Dann müsst ihr halt mehr Geld in Velostrassen stecken!
    Aber nein! Das ist ja grün und link und wir Autopartei!
    ... Tja. Die Elektromobilität ist jedenfalls da.
    Dann halt weiterfluchen.
    • mike2s 29.05.2019 16:49
      Highlight Highlight Du hast kein Velo sonder ein Elektormofa.
    • ichibansenshi 29.05.2019 17:29
      Highlight Highlight Wie denkst du ist dein Velo in den Laden gekommen? bestimmt nicht per Velokurier.

      Aber vermutlich bist du dann auch so einer der beim Veloladen anruft und reklamiert, dass das Velo noch nicht eingetroffen ist, es seien ja jetzt bereits 2 Tage vergangen...

      Hypocrisy at its Best
    • Hans der Dampfer 29.05.2019 18:03
      Highlight Highlight Ich glaube nicht das er ein Elektro Velo mit 1000Watt Motor hat. Andernfalls wäre es dann ein Pedelec-S.
    Weitere Antworten anzeigen
  • fenstersimsli 29.05.2019 16:27
    Highlight Highlight Ich kenne die Stelle und es ist ohnehin kein Spass, dort mit dem Velo entlang zu fahren. Dann noch mit einem emotional geladenem LKW Fahrer im Nacken, der mehrere Tonnen steuert erst recht nicht. Wahrscheinlich ist das aber wohl nicht der erste Ausrutscher und das weiss der Arbeitgeber wohl auch.
    • ostpol76 29.05.2019 16:56
      Highlight Highlight ...ohnehin kein Spass, dort mit dem Velo entlang zu fahren...

      Sie fahren ja freiwillig diese Strecke!
    • maatze 29.05.2019 17:10
      Highlight Highlight Tipp: Von Schluein nach Sagogn und dort die Strasse hoch Richtung Laax. Dann umfährst Du diese Stelle.
    • fenstersimsli 29.05.2019 19:10
      Highlight Highlight Ist auch gar kein Umweg...
    Weitere Antworten anzeigen
  • a-minoro 29.05.2019 16:25
    Highlight Highlight Ich fahre auch Rennvelo. Und mit dem Rennvelo werde ich sicher nie auf einen (oft unasphaltierten) Veloweg ausweichen!
    • arpa 29.05.2019 16:42
      Highlight Highlight Ist es echt spannend ununterbrochen knapp von autos und lkw überholt zu werden? Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen wie man freiwillig auf hauptachsen unterwegs sein kann.. von Gesund kann da auch nicht gesprochen werden.
    • Halb Wissen 29.05.2019 16:43
      Highlight Highlight Sollte er unasphaltiert sein. Ansonsten hast du nichts auf der Strasse verloren.
      Und das sage ich als 90% Velo 10% ÖV Fahrer.
    • Posersalami 29.05.2019 16:47
      Highlight Highlight Wenns die einzige Strasse ist..

      Man müsste sich eher fragen, wieso so oft ein Veloweg fehlt! Das ist halt das Ergebnis, wenn man Jahrzehnte lang nur und ausschliesslich für die Autos baut!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Don Alejandro 29.05.2019 16:12
    Highlight Highlight Stress hat jeder, und wer damit nicht umgehen kann, muss halt den Job wechseln. Solche Zeitbomben von Lastwagenfahrern brauchen wir nicht. Glücklicherweise sind einige noch dumm genug, sich selbst ins Aus zu schiessen.
    • volli 29.05.2019 21:13
      Highlight Highlight Mach diesen Job mal 2, 3 Monate, und dann reden wir nochmals drüber!!
    • Barsukas 30.05.2019 15:28
      Highlight Highlight Wenn der Job so „Scheisse“ ist, warum nicht was anderes machen?
  • cada momento 29.05.2019 16:06
    Highlight Highlight Ohne den homophonen auftakt, finde ich den ausssetzer sehr unterhaltsam. Aber mit bündner dialekt tönt alles besser.
    • stanislav.petrov 29.05.2019 21:02
      Highlight Highlight also wenn man es genau nimmt, dann wettert er gegen homos (primaten, gattung) und nicht gegen homosexuelle... ...ich mein ja nur, sonst wird hier auch alles ziemlich genau seziert... ⚡️
  • Posersalami 29.05.2019 16:05
    Highlight Highlight Alleine fürs hantieren mit dem Handy während der Fahrt gehört dem für lange Zeit der Führerschein entzogen!

    Ist doch einfach unglaublich!
    • volli 29.05.2019 21:15
      Highlight Highlight Genau! Aber vei den Velo- und PW-Fahrern macht natürli nüüt, gällezi. ??!!
  • stanislav.petrov 29.05.2019 15:56
    Highlight Highlight das ist doch fake - so dämlich kann kein mensch sein...

    ps. generell wäre es aber wünschenswert, wenn die radfahrer auch etwas achtsamer auf den strassen unterwegs wären. sich – auf einer stark befahrenen 80er-strecke – nebeneinander unterhalten birgt durchaus ein gewisses reizpotzenial seitens des autofahrers – vor allem bei permanentem gegenverkehr. ich denke es braucht halt gegenseitigen respekt…
    • Magnum 29.05.2019 18:39
      Highlight Highlight Ein Velo sollte wie ein Auto überholt werden - Spurwechsel inklusive. In anderen Ländern Europas, die eigentlich weniger velofreundlich sind, ist per Gesetz ein Mindest-Seitenabstand von 1.5m vorgeschrieben. Der Bundesrat wollte davon leider nichts wissen, da "nicht durchsetzbar" - ein Kapitulation vor automobilen Gefährdern, die mich oft mit einem halben Meter oder weniger überholen, trotz Gegenverkehr.

      Viele Reaktionen hier geben mir schwer zu denken - bestätigen aber auch meine Ansicht, dass sehr viele Menschen nichts hinter einem Lenkrad verloren haben.
    • trio 29.05.2019 19:30
      Highlight Highlight Ich verstehe die Autofahrer (bin ja auch einer). Allerdings fahre ich mit dem Velo extra etwas weiter in der Strasse, nicht das noch jemand auf die Idee kommt, bei Gegenverkehr zu überholen. Das finde ich gar nicht cool. Ausserdem sind Kieswege nicht für Rennvelos gemacht, darum fährt man auch oft auf der Strasse.
      Dafür weiche ich wenn möglich, auch auf Trottoir oder Parkplatz aus.
  • Freeze 29.05.2019 15:53
    Highlight Highlight
    Play Icon
    • Lucida Sans 30.05.2019 01:20
      Highlight Highlight Also, ich rufe lieber aus wie ein Wald voll Affen, als dass ich aufs Gas drücke. Das tut keinem weh.
  • Fip 29.05.2019 15:47
    Highlight Highlight Mit so einem Hals geht man besser Steine klopfen als auf die Strasse.
  • bruno.zehr 29.05.2019 15:44
    Highlight Highlight Der überholt ja brutalst gefährlich
  • Denverclan 29.05.2019 15:44
    Highlight Highlight Die kleine Schweiz wird immer kleiner und die Zündschnur immer kürzer! Wir treten einander im täglichen Leben nur noch auf den Füssen herum. Wie sieht mein innig geliebtes Heimatland in 20 Jahren aus? 🙈 Wir müssen lernen, dass wir alle im selben Boot sitzen, helfen wir einander anstatt uns zu bekriegen, sonst wird das Leben zur unendlichen Qual und irgendwann regiert die Selbstjustiz weit verbreitet. Dieser Weg wird kein Leichter sein....jedoch unvermeidlich. Im Übrigen: Der werfe den ersten Stein, wir sind alle mal Fussgänger, Velofahrer, Autofahrer, Wanderer, Biker mit und ohne Motor usw.
    • Dovakhiin 29.05.2019 19:57
      Highlight Highlight Da gebe ich Dir absolut recht.
      Aber nun läuft mir Xavier Naidoo nach... 🤪
    • Grabeskaelte 29.05.2019 20:16
      Highlight Highlight Joa wir armen Schweizer stehen uns auf den Füssen rum. Sicher wegen der bösen Zuwanderung, ja? Schon mal mit dem Rest der Welt verglichen? Ach ich vergass, wir Schweizer sind ja King ufem goldige Hafering...
  • Der Geniesser 29.05.2019 15:40
    Highlight Highlight Sicherungen durchgebrannt, Kurzschlusshandlung.

    Selber schuld wenns noch offiziell gemacht wurde. Die Kehrseite? Wie so oft braucht es immer einen Auslöser. Und der war sicherlich nicht die Rennradgruppe, sondern eher schon lange vorher angestaut......Am Sonntagmorgen LKW fahren ist kein Schleck, gibt ja schliesslich genau aus diesem Zusammenhang auch Sonntagsfahrer im Auto......Und die nerven, die sich gerne einmal
    normal fortbewegen wollen...usw.......
    Oder: Permanent unterfickt?
  • Magnum 29.05.2019 15:39
    Highlight Highlight Berufschauffeure haben keine Privilegien im Verkehr. Sie haben sich vielmehr professionell, will heissen korrekt zu verhalten, ohne andere zu gefährden. Wer das nicht begreift, sollte sich einen anderen Job suchen. Diesem Chauffeur wurde die Entscheidung abgenommen - meines Erachtens vollkommen zurecht.
  • Provinzprinz 29.05.2019 15:31
    Highlight Highlight Ich finde der Fahrer hat nicht ganz unrecht, dennoch gehört so eine aggressive Person nicht in den Strassenverkehr. Auch das Denunziantentum ist völlig daneben. Ausserdem spannend wie sich die Kommentare hier von dem 20min-Stammtisch unterscheiden 😁 haha
  • El Pepedente 29.05.2019 15:28
    Highlight Highlight Scahde musste er so riskant überholen.. ansonsten wäre eine kündigung übertrieben aber bei soclhen mannöver wirds haarig... gefährdung von anderen und sich selbst, schäden am fahrzeug etc.... da kommt man einfach unter dne jura hammer.. weil solche sachen sind kein bagatelldelikt
    • dä dingsbums 29.05.2019 17:26
      Highlight Highlight Es ist ja nicht nur das riskante Manöver, er hat während der Aktion auch noch das Handy in der Hand (also nur eine Hand am Steuer).
  • fidget 29.05.2019 15:28
    Highlight Highlight Als Velofahrer würde ich schon nur aus reinem Eigeninteresse lieber auf dem Veloweg fahren, als auf einer stark befahrenen Hauptstrasse. Es ist doch wesentlich entspannter, als wenn Autos mit 80 km/h nah neben einem durchfahren. Den LKW-Fahrer kann ich irgendwie verstehen. Die stehen immer unter Zeitdruck (Firmenproblem). Sich aber so zu echauffieren muss nicht sein. Am wenigsten intelligent ist dann noch am Steuer zu filmen und alles online zu stellen. Zweimal überlegen, was man veröffentlicht.
    • Lemontree 29.05.2019 15:51
      Highlight Highlight Wenn man von Ilanz nach Laax/Flims muss und mit dem Velo selber fahren will, gibt es leider keine Alternative.
    • Uitam 29.05.2019 16:42
      Highlight Highlight Doch die gibts sehr wohl. Ilanz->Valendas Station->Laax. Bisschen weiter und steiler dafür ohne Verkehr und viel schönere Aussichten.
    • arpa 29.05.2019 16:44
      Highlight Highlight Doch lemontree.. ilanz industrie dem rhein entlang richtung schluein, dann via sagogn nach laax. Ist halt nicht alles geteert aber entspannter.
    Weitere Antworten anzeigen
  • robo 29.05.2019 15:27
    Highlight Highlight Gimma, bischs du? 😎🤷‍♂️
  • Daniel Caduff 29.05.2019 15:22
    Highlight Highlight Ich kenne die Region gut, da mein Heimatort in der Surselva liegt. Ich bin selber Mountainbiker. Zwischen Ilanz und Laax, wo das Video entstanden ist, gibt es keinen Veloweg. Es gibt nur eine ziemlich anstrengende Mountainbike-Route durch die Rheinschlucht, die aber definitiv nichts für Strassenvelos ist. Wie man im Video sieht, ist die Sicherheitslinie nur in der Kurve durchgezogen. Nach der Kurve ist es eine normale gestrichelte Linie und man darf überholen. Die Entlassung finde ich trotzdem übertrieben. Etwas mehr gesunder Menschenverstand auf allen Seiten wäre wünschenswert gewesen.
    • Ziasper 29.05.2019 16:07
      Highlight Highlight @Dani
      Man könnte über Schluein und Sagogn fahren, dann vermeidet man die engen Stellen der Hauptstrasse. Und die Strasse durch die Rheinschlucht ist ebenfalls asphaltiert, und einiges Ärmer an Verkehr.

      PS: auch ich bin aus der Region
    • 8Ball 29.05.2019 16:15
      Highlight Highlight Übrigens Fahrzeuge die weniger als 25Km/h fahren darf man auch bei geschlossener Linie Überholen.
    • Daniel Caduff 29.05.2019 17:46
      Highlight Highlight @Ziasper

      Durch die Rheinschlucht via Valendas ist halt ein ziemlicher Umweg. Nach Sagogn musst Du ja dann trotzdem wieder auf die Hauptstrasse. Ich finds so oder so für Velos nicht wirklich geeignet. 🙄 Aber immerhin kommen wir aus einer der schönsten Gegenden der Schweiz! 🤗 Stai bain Ziasper! Cars salids en nossa patria!
    Weitere Antworten anzeigen
  • bangelor 29.05.2019 15:22
    Highlight Highlight Also gleich den Job verlieren wegen dem finde ich schon etwas hart. Ich denke eine Abmahnung hätte wohl auch gereicht.
    • dä dingsbums 29.05.2019 17:27
      Highlight Highlight Könnte ja sein, dass er so eine schon hatte.
    • Phrosch 29.05.2019 17:32
      Highlight Highlight Naja, hätte er das nicht gefilmt und veröffentlicht... Aber er ist auch Repräsentant seines Arbeitgebers. Ich möchte auf keinen Fall, dass jemand wegen sowas auf mich schliesst. Die Tatsache, dass er in einer heiklen Verkehrssituation am Handy rumfingert, die homophoben und menschenverachtenden Äusserungen... Ich verstehe, dass eine Abmahnung nicht reicht.
    • Daniel Caduff 29.05.2019 17:48
      Highlight Highlight Hab ich mich auch gefragt. Möglicherweise gings mehr darum, dass er mit dem Handy in der Hand gefahren ist und über die Sicherheitslinie ist?
  • aligator2 29.05.2019 15:16
    Highlight Highlight Ich würde gerne von diesem Ex-Chauffeur wissen, welchen Veloweg er meint. Die gefilmte Stelle befindet sich zwischen Ilanz und Laax, kurz nach Schluein. Einen Veloweg gibt es da nicht.
    • arpa 29.05.2019 16:45
      Highlight Highlight Eine umfahrung aber.
    • Masche 29.05.2019 21:51
      Highlight Highlight Eher ein Umweg.
    • CaptainLonestarr 29.05.2019 22:35
      Highlight Highlight Für Touristen ist auf der Karte nicht erkennbar welche Strasse besser geeignet ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Snowy 29.05.2019 15:12
    Highlight Highlight Ganz abgesehen, dass ich wenig Mitleid für diesen homophoben Lastwagenfahrer verspüre, muss gesagt sein, dass dieser leider gut zum Durchschnittsverkehrsteilnehmer passt...


    Unglaublich wie hoch die tagtägliche Aggressivität auf Schweizer Strassen ist.

    Grad heute wieder "den Finger" und minutenlanges wildes Fluchen/Gestikulieren geschenkt erhalten, weil jemand (Typ Familienvater/Bünzli) das Prinzip des Reisverschlusses bei einer Spurverengung noch immer nicht verstanden hat.

    Gibt mir echt zu denken.
    • ichwardas 29.05.2019 15:50
      Highlight Highlight Amen. Ich (Nicht-Autofahrerin) bin als Beifahrerin jedes Mal aufs Neue wider komplett verdutzt darüber, wie schnell sich bei ansonsten völlig friedfertigen Menschen sobald sie hinter dem Steuer sitzen der Aggressivitätslevel in die Höhe schraubt.

      Erlebe das aber auch auf dem Velo im Stadtverkehr. Wenn man da bei der Ampelschaltung mal nicht sofort in die Pedale tritt oder bei Dunkelorange nicht mehr über die Kreuzung flitzt und andere daher «ausbremst», heimst man sich haufenweise genervte/böse Blicke ein.
    • hockeyaner 29.05.2019 16:27
      Highlight Highlight Schön finde ich auch wenn Einer den Anderen als Bünzli betitelt und denk Er sei das Nonplusultra! Weltklasse
    • Snowy 29.05.2019 16:48
      Highlight Highlight @hockeyaner: Der Typ hat mich wegen einer Kleinigkeit (welche meinerseits gar kein Vergehen war; siehe oben) auf übelste beleidigt.

      Sorry, dass mir nun die Beschreibung "Bünzli" entglitten ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • aglio e olio 29.05.2019 15:09
    Highlight Highlight Hab ja mit einigem gerechnet. Aber so wie der abgeht liegt da wohl ein gröberes Problem vor. Und dann filmt und veröffentlicht der das auch noch. Ich pack's nicht.
  • Don Huber 29.05.2019 15:03
    Highlight Highlight Und warum filmt man sich und lädt das auf Facebook hoch ?!?! Hatte er auf likes gehofft was einen sowieso nichts bringt ? Zudem mit einem LKW ein Handy in der Hand und filmen "super" Aktion war das.......
  • Jo Blocher 29.05.2019 14:55
    Highlight Highlight Denunziantentum ist in der Schweiz hoffähig. Ekelhaft.
    • DemonCore 29.05.2019 15:10
      Highlight Highlight Im Prinzip bin ich bei dir, aber er hat es selbst auf FB hochgeladen. Da kann er wohl nicht erwarten, dass es privat bleibt.
  • DemonCore 29.05.2019 14:54
    Highlight Highlight Bevor man den Fahrausweis machen dürfte, sollte jeder zuerst mal 2 Jahre Velo fahren müssen.
    • Sagitarius 29.05.2019 15:14
      Highlight Highlight Oder nochmals 2 Jahre in den Kindergarten!
    • Hand-Solo 29.05.2019 15:20
      Highlight Highlight Ich wär eher für einen Fahrausweis für Velo fahrer
    • El Pepedente 29.05.2019 15:32
      Highlight Highlight ich glaube eher umgehkehrt! velo fahrer verstehen den strassenverkehr nicht und fahren einfach! eine velo prüfung wäre das richtige wo man bestätigt das man weis wie es geht und danach bussen zahlen muss wen man solchen mist macht^^
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hollda von Quorn 29.05.2019 14:53
    Highlight Highlight Hin und wieder regt man sich halt auf :)
    Aber hej: es haben halt alle das Recht, die Strasse zu benützen, ob nun Velofahrer, Auto, Traktor, Pferdefuhrwerk, etc. Das vergessen die PS-Stärkeren offenbar manchmal.
  • Guardragon!? Tsuchinoko? 29.05.2019 14:52
    Highlight Highlight Wenn es schon n Veloweg gibt, sollte man ein Fahrverbot für Velos auf solchen Strassen einführen. Vorallem um das Unfallrisiko zu senken wegen solchen Überho(h)lern😕
    • Oigen 29.05.2019 15:19
      Highlight Highlight Gibt es aber nicht auf dieser strecke
    • El Pepedente 29.05.2019 15:36
      Highlight Highlight eine prüfung wäre besser^^ mit fahrad entzug etc und happigen bussgelder. so wie es für auto fahrer ist. weil an der auto theroie lerne ich nicht mein fahrzeug zu lenken! es geht um die verkehrsregeln und diese werden von den meisten velo fahrer einfach nicht verstanden!
    • ArcticFox 30.05.2019 02:44
      Highlight Highlight @El Pepedente: und ich wär für eine Deutschprüfung bevor man hier kommentieren darf...
  • LibConTheo 29.05.2019 14:51
    Highlight Highlight Ganz normaler Verkehrsalltag in der Schweiz. Dies wäre wahrscheinlich kein Problem gewesen, wen er das Veröffentlichen auf Facebook ausgelassen hätte.

    Die Privatperson hat übrigens kein Respekt verdient für den Bitchmove. Wahrscheinlich ein weiterer hobbyloser Bünzli.
    • DemonCore 29.05.2019 15:48
      Highlight Highlight Einen beherrschungslosen Choleriker aus dem Verkehr zu ziehen ist auch nicht schlimmer, als hinter dem Steuer jegliche Contenance zu verlieren, und diese dann noch mit seinen FB Buddies abzufeiern.
    • LibConTheo 29.05.2019 18:05
      Highlight Highlight @DemonCore:

      Die Frage dabei wäre; hat seine "Contenance" massgeblich Einfluss auf die Fähigkeit ein Fahrzeug führen zu können?

      Und, sind wir im Recht darüber zu urteilen?
      Ich weiss ja nicht.

      Bei dem mit Facebook gehe ich mit dir einig. Diese Selbstdarstellung ist ein Schuss nach hinten.
    • DemonCore 29.05.2019 20:59
      Highlight Highlight "hat seine "Contenance" massgeblich Einfluss auf die Fähigkeit ein Fahrzeug führen zu können?"

      Ja hat es. Tätlichkeit im Verkehr hat oft einen Ausweisentzug zur Folge. Gerade kürzlich wurde ein Mann verurteilt, der in der Wut über eine Zurechtweisung einen Rentner geschlagen hat, der dann einen Herzinfarkt hatte und starb. Geschehen in Örlikon. Es geht nicht, dass man im Verkehr derart die Kontrolle über seine Gefühle verliert.
  • fandustic 29.05.2019 14:48
    Highlight Highlight Ja der Facebookpost war nicht sonderlich intelligent, ganz klar. Trotzdem ist dieser Facebook-Hilfssheriff ein ganz armer Mensch...unsäglich👎🏻
    • ArcticFox 30.05.2019 02:46
      Highlight Highlight Mir wär auch lieber die Polizei hätte hier eingegriffen und den Lappen eingezogen. So kann dieser Honk noch immer privat den Verkehr gefährden.
  • EndrisM 29.05.2019 14:45
    Highlight Highlight Wieder so einer, der das Internet mit dem Stammtisch verwechselt. Nun hat er's wohl auf die harte Tour gelernt...

    Zudem: Ist ja nicht so, dass LKW-Fahrer nicht selbst immer wieder mal im Weg sind. Sei es, wenn sie zum Ein- und Ausladen auf dem Veloweg parkieren (auf meinem Arbeitsweg z.B. JEDEN Morgen), wenn sie sich gegenseitig auf der Autobahn im Schritttempo überholen, oder insbesondere auch auf bergigen Strassen, wo Autofahrern auch nichts anderes übrig bleibt, als Geduld zu wahren. Aber wehe, wehe da ist dann mal ein Gümmeler oder sonst ein Velofahrer im Weg...
  • Cédric Wermutstropfen 29.05.2019 14:43
    Highlight Highlight Ich kenne diese Strasse ferienbedingt und Fahrradfahrer sind dort wirklich extrem mühsam, gerade wenn es viel Gegenverkehr hat, hat man einfach verloren als Autofahrer und als LKW-Fahrer sowieso. Fahrräder gehören nicht auf solche Strecken.
    • aligator2 29.05.2019 15:20
      Highlight Highlight Das ist deine Meinung. Fakt hingegen ist, dass die Fahrräder da sein dürfen. Der genannte Veloweg existiert übrigens nicht. Es ist der einzige Weg von Ilanz nach Laax.
    • Oigen 29.05.2019 15:21
      Highlight Highlight Doch gehören sie, vorallem da laax Werbung für rad Tourismus macht. Wie sonst sollen sie dorthin kommen?
    • Leon1 29.05.2019 15:25
      Highlight Highlight Genau - und andere kennen die Strasse ferienbedingt als Radtouristen.
      Wenn diese Region sich extra als (auch Velo-) Sommerdestination bewirbt, dann sollte sie eben auch für Ausweichrouten sorgen, statt die Velofahrer anzubrüllen die die Gästebetten füllen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rogerty72 29.05.2019 14:42
    Highlight Highlight Ich bin zum Glück intensiver Radfahrer und Autofahrer. Da entwickelt man viel Verständnis für die gegenseitige Situation.
    Komisch, ich bin immer extrem entspannt - ob im Auto oder auf dem Velo. Viele projizieren halt ihre Unzufriedenheit oder Probleme im Leben auf die Strasse...
    Ruhig bleiben, lächeln, sich seine Sache denken, passiv statt aggressiv - und man ist gleich schnell und gesund am Ziel!
    • DemonCore 29.05.2019 15:13
      Highlight Highlight Meine Rede. Wenn Autofahrer, die nie Rad fahren das mal eine Saison lang tun würden und umgekehrt, dann hätten wir einen deutlich entspannteren Verkehr.
    • Magnum44 29.05.2019 16:04
      Highlight Highlight Gerade der umgekehrte Fall wäre wichtig, viele Velofahrer sehen offenbar gar nicht, wie gefährlich gewisse Aktionen sind.
  • Th. Dörnbach 29.05.2019 14:41
    Highlight Highlight So denke ich auch manchmal über die Spezialisten unter den Velofahrern. Allerdings nicht mit homo-feindlichen Äusserungen. Und bestimmt würde mir nicht die absurde Idee kommen, das zu filmen und online zu stellen.
  • Leon1 29.05.2019 14:41
    Highlight Highlight Nur weil's aus dem Führerhaus geflucht kommt, heisst das nicht, dass es da einen Veloweg hat. - Hat es nicht.

    Beziehungsweise, es hat einen auf der anderen Talseite. Das nützt aber herzlich wenig, wenn man nach Flims, Falera oder Laax möchte (die sich den Velofahrern übrigens fleissig als Sommer-Tourismusdestination bewerben).

    Ich würde mir das nach Möglichkeit aus reinem Eigeninteresse nicht antun, ausgehend von diesen Destinationen muss man aber fast...

    Eine Kündigung für die Sicherheitslinie wäre zu hart, zusammen mit dem Handy am Steuer und dem Facebook-Ausraster aber nachvollziehbar.
    • aligator2 29.05.2019 15:06
      Highlight Highlight Wo genau fand das statt?
  • sunshineZH 29.05.2019 14:36
    Highlight Highlight Zum Glück hört mich keiner im Auto, so Fluche ich auch über diese ignoranten Velofahrer 😀
    • vpsq 29.05.2019 17:58
      Highlight Highlight Was definitiv nicht für Dich spricht... Ich nenne es mal Charakterschwäche.. Damit würde ich jetzt an Deiner Stelle nicht prahlen...
    • Magnum 29.05.2019 18:21
      Highlight Highlight Ach Sünneli, warum überrascht mich Dein Einwurf kein bisschen. Immer Ellbogen weit draussen und eine Riesenklappe - mit wenig dahinter. Das ist Deine toxische Marke.

      Ich will mal schwer hoffen, dass Du KEIN Berufschauffeur bist, denn sonst solltest Du Deine Stelle genau so verlieren wie der homophobe Choleriker, der sich selbst am Steuer mit dem Handy filmt und von nicht vorhandenen Velowegen phantasiert.
    • sunshineZH 29.05.2019 18:38
      Highlight Highlight Ne hat nichts mit Charakterschwäche zu tun. Wenn man Tag für Tag den gleichen Seich dieser Velofahrer sehen muss reichts einfach. Sogar das einfachste im Strassenverkehr, was sogar kleine Kinder zuerst lernen, Rot=Anhalten, kappieren die Velofahrer nicht 😂 Hab einem schon Applaus gegeben, der bei Rot angehalten hat.
  • G.Oreb 29.05.2019 14:34
    Highlight Highlight Der soll sich bei mir melden, ich stell den sofort ein. Einen Fahrer der sich so aufregt weil er zu spät zu einem Arbeitstermin kommt, das sollte belohnt werden.
    • aligator2 29.05.2019 15:21
      Highlight Highlight Einen homophoben Fahrer, der sich beim Gesetz brechen sogar noch filmt und das Ganze online stellt? Traummitarbeiter, wirklich.
    • Nathaniel de Salis 29.05.2019 16:16
      Highlight Highlight Ich gebe Ihnen recht. Kenne ganz freundliche und beherrschte Autofahrer, diese sind jedoch um ein Mehrfaches gefährlicher im Strassenverkehr. Dieser Chauffeur spült vermutlich hunderte Kilometer im Tag runter, ohne Unfall.
  • Nadja Rohner 29.05.2019 14:32
    Highlight Highlight Hier mal die Sicht einer Rennvelohobbyfahrerin: Ja, als Autofahrer rege ich mich auch über im Pulk fahrende Gümmeler auf. Oder andere Velofahrer, die sich nicht an die Regeln halten. Der Grund, weshalb gerade viele Rennvelofahrer die Strasse nutzen, liegt im Belag. Es gibt immernoch einige Radwege, die Abschnittweise nicht geteert sind. Für Rennvelos nicht nur extrem unbequem zu fahren, sondern auch Plattengarant. Und die Passstrasse, die einen Veloweg bietet, möchte ich gerne sehen. Denn wie der überwiegende Teil der Gümmeler wäre es mir auch lieber, kein Verkehrdhindernis zu sein.
    • Leon1 29.05.2019 15:21
      Highlight Highlight Pflichte dir 100% bei, deswegen lege ich bei Touren die Pässe nach Möglichkeit so, dass ich sie in den Randstunden am Morgen oder Abend befahre. Wenn doch mehr los ist fahre ich in jeder möglichen Strassenverbreiterung und Nische raus, den Verkehr aufzuhalten ist das Letzte was ich möchte.

      Aber ganz grundsätzlich sind Strassen für alle - auch von allen bezahlt (mag das Märchen nicht mehr hören, dass nur Autofahrer die Pässe finanzieren). Mit Rücksicht geht's auch ganz gut nebeneinander...

      Noch zum asphaltieren Veloweg. Zwar nicht in der CH, aber der Reschenpass-Radweg ist ganz vernünftig
    • Nadja Rohner 29.05.2019 15:41
      Highlight Highlight @Leon1
      Genau der im Video betroffene Strassenabschnitt ist ein gutes Beispiel: Es gibt schon einen Veloweg an der anderen Talseite, der ist aber weder asphaltiert noch führt er überall dort hin, wo man mit der normalen Strasse hinkommt. Wer mit dem Renner vom Oberalp nach Illanz will, kommt um die Hauptstrasse nicht drumrum, und die ist alles andere als ein Vergnügen.
      Finde auch, wenn man chli Rücksicht aufeinander nimmt, gehts. Aber bitte, Leute, überholt mit Abstand, ich sterb amigs fast vor Angst. Gerade, wenn man mit wenig Tempo bergauf klettert, ist ein Schlenker schnell passiert.
    • Yummy 29.05.2019 19:12
      Highlight Highlight Wer hat dich gezwungen mit diesem ungeeigneten Gerät herumzufahren?
  • Perwoll 29.05.2019 14:31
    Highlight Highlight Sorry, wer befürwortet dass jemand wegen einer solchen Lappalie den Job verliert soll sich was schämen. An denjenigen welcher nicht gescheiteres zu tun hat als anderen das Leben schwer zu machen, ich habe grösstes Mitleid mit Ihnen.
    • EvilBetty 29.05.2019 15:21
      Highlight Highlight Mit einer Hand filmen während man 20 Tonnen unter dem Arsch hat nennst du eine Lapalie?
    • El Pepedente 29.05.2019 15:39
      Highlight Highlight ja die menschen heute sind shclimm immer bei den anderen kritisieren aber wehe einer kritisiert dich XD ajaj doppelmoral nimmt überall zu und ich hoffe auf einen baldigen astereoiden der den unsinn hier beendet^^ plz reset! to many issues
    • ArcticFox 30.05.2019 03:00
      Highlight Highlight @El Pepedente: Es muss ja nicht gleich ein Asteroid sein, ein Korrekturprogramm und etwas Tipex würde schon Einiges verbessern ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fosi 29.05.2019 14:28
    Highlight Highlight Vor etwa 1 Jahr oder 2 gab es schon so ein Video, da zumal war das noch witzig.
    Aber nun hofft der wohl kleine Bruder für klicks auf FB. 🙈
    Naja jetzt wird es wohl langweilig im Bündnerland wenn der Schnee weg ist. 😄
  • der nubische Prinz 29.05.2019 14:26
    Highlight Highlight Was für Menschen opfern Zeit und Aufwand damit andere den Job verlieren?
  • Chili5000 29.05.2019 14:21
    Highlight Highlight Ich raste auch mal so aus ab den Velofahrern.... Aber das bleibt normalerweise zwischen mir und meinem Auto. Dieser Typ hätte das nicht aufnehmen sollen...
    • Influenzer 29.05.2019 14:36
      Highlight Highlight Genau! Solange du mich korrekt nach Verkehrsregeln überholst ist mir dein Blutdruck egal. Strassen sind nun mal öffentlich.
      Das innere deines Autos gehört zur Privatsphäre.
      In diesem Sinne sei es jedem gegönnt die Fenster zu schliessen und mit sich selber zu reden, über Themen die dem eigenen Geist entspringen.
      Das was dabei rauskommt auf youtube hochzuladen kann dann halt je nach dem als Hetze, Beleidigung, Aufforderung zu Straftaten usw. interpretiert werden. Dafür ist eine Entlassung hart aber fair.
    • Tooto 29.05.2019 15:22
      Highlight Highlight Ich ebenfalls.

      Und wenn ich mit dem Velo unterwegs bin, manchmal auch wegen den Auto/Lastwagenfahrern ;)
  • Glenn Quagmire 29.05.2019 14:21
    Highlight Highlight Nun ja, viele Velofahrer meinen das Strassengesetz gelte nur für andere Verkehrsteilnehmer. Was diese hier falsch machen sehe ich bei bestem Willen nicht. Falls es einen Veloweg hat, befinden sich die Radfahrer jedoch unkorrekterweise auf der Strasse.

    Jedoch, könnte man auch mal das Fenster runterlassen und sie freundlich darauf hinweisen. So hätte er noch seinen Job und die Radfahrer, sofern es sich halt nicht um Pi**birnen handelt, wären auch froh um den Input gewesen.
    • c.v. 29.05.2019 15:06
      Highlight Highlight Es hat dort keinen Veloweg! Aber man könnte den gefährlichsten Teil dieser Strasse (da wo auch diese Aufnahmen entstanden sind) vermeiden, indem man durch Sagogn fährt.
      Meiner Meinung nach, hätte dieser lkw-Fahrer aber definitiv einen Führerausweisentzug verdient. So was geht gar nicht!
    • Glenn Quagmire 29.05.2019 15:27
      Highlight Highlight Danke fürs Aufklären, demnach verhält er sich erst recht daneben. Aber, alle Radfahrer, welche sich empören, dass er ein bisschen über eine Sicherheitslinie kommt, sollen mal reflektieren wie sehr sie sich denn an die StVO halten. So erster Stein und so.

      Schlussendlich ist der Verkehr ein geben und nehmen. Wenn alle Teilnehmer, einschliesslich der militanten Auto- und Velofahrer, gegenseitig mehr Respekt haben, wäre es friedlicher und sicherer auf der Strasse.

      Bei diesem Typen scheint eher ein anderes, schwerwiegenderes Problem vorzuliegen....
    • El Pepedente 29.05.2019 15:41
      Highlight Highlight das liegt daran das eigentlich kein velofahrer eine theorie prüfung gemacht hat und dies leider auch nicht muss! aber ja da lernt man nicht das auto zufahren da lern man die regeln! aber ja leider können wir die auch nicht büssen ausser sie besitzen einen fahrausweis...
  • HerrWeber 29.05.2019 14:17
    Highlight Highlight Einerseits verstehe ich den Chauffeur total. Jeder von uns hat sich schon über andere Verkehrsteilnehmer aufgeregt und sicher auch schon lauthals geflucht. Solange es dabei bleibt, OK.
    Hätte er sich dabei nicht gefilmt und das sogar noch ins Netz gestellt, hätte er seinen Job noch. Von daher...
  • Militia 29.05.2019 14:15
    Highlight Highlight ...und der Denunziant ist dann wohl der Internet Sheriff?
  • Serge Künzli 29.05.2019 14:13
    Highlight Highlight Ich nehme den Ton des Videos und kopiere ihn aufs Samsung. Von nun an werde ich das herrliche Gefluche jedesmal über meine Megaboxen im Auto bei offenem Fenster abspielen, wenn ich einen Velofahrer*in kreuze! Das wird ein super Spass! Bin gespannt wie die verbissenen grünen Zürcher*innen Velofanatiker*innen reagieren?!!
    • Oigen 29.05.2019 14:25
      Highlight Highlight autofanatiker?
      kein stück besser
    • Wander Kern 29.05.2019 14:28
      Highlight Highlight Ziemlich arm. Aber wenns Dir gut tut... http://O.
    • aligator2 29.05.2019 14:49
      Highlight Highlight Mol du, denen hast du's dann aber wirklich gezeigt. Die Strasse gehört ja auch ausschliesslich den Autofahrern. Es gibt eh nichts besseres, als bei brenzligen Situationen mit einem schweren Verkehrsgerät unkonzentriert zu sein und noch mit einer Hand ein Mobiltelefon zu halten. Echt stark!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Caturix 29.05.2019 14:09
    Highlight Highlight Zum glück hören die mich nicht fluchen ich filme es auch nicht und würde es nie in www stellen ;) aber ums fluchen geht es ja nicht das geht keinem etwas an ob man im Auto flucht oder nicht sondern ums überholen. Er hätte es filmen können und warten. Normalerwiese hätten die Fahradfahrer zur Seite gehen müssen da man den Verkehr laut Gesetz nicht unötig aufhalten darf.
    • Oigen 29.05.2019 14:26
      Highlight Highlight auf die seite? wo denn? über die leitplanke springen?
    • Chili5000 29.05.2019 14:29
      Highlight Highlight "Fahradfahrer zur Seite gehen" wo lebst du denn? Das wirst du nie und nimmer erleben. Vorher darfst du 30 Min mit 22 Km/h hinterherfahren. Erst wenn der Velofahrer das Gefühl bekommt gestalkt zu werden fängt er an zu grübeln....
    • aligator2 29.05.2019 14:53
      Highlight Highlight Falsch.

      Auf Nicht-Autobahnen gibt es keine Mindestgeschwindigkeit. Langsamere Verkehrsteilnehmer darf man jedoch überholen, wenn genügend Platz vorhanden ist. Muss man dafür eine durchgezogene Linie überfahren, ist dafür nicht genügend Platz vorhanden und man verstösst gegen das Gesetz. Damit bleibt nur abwarten übrig.

      Oder man kann halt auch ein wenig freundlich sein und die anderen Verkehrsteilnehmer bitten, den Weg kurzzeitig frei zu machen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ziasper 29.05.2019 14:08
    Highlight Highlight Jeder kann fluchen wie er will in seinem Auto. Hört ihn ja niemand. Aber dies dann online zu stellen und damit anzugeben, ist schon ziemlich dumm.

    Und ganz Unrecht hat er auch nicht, die Velofahrer sollten wirklich die Umfahrungsstrasse nehmen, welche übrigens auch tatsächlich existiert.
    • kobL 29.05.2019 14:25
      Highlight Highlight Welche Strasse ist es denn?

      Und auch wenn es eine alternativen Weg gäbe, heisst das noch lange nicht, dass man diese Strasse nicht nutzen darf wenn kein Velofahrvebot existiert. Als Ortsunkundiger kann man ja nicht immer wissen, welche Strasse geeigneter ist.
    • kobL 29.05.2019 14:44
      Highlight Highlight So, habe die Strasse selber gefunden.

      Hauptstrasse zwischen Ilanz und Laax, es gibt kein Velofahrverbot und ist die einzige (!) Strasse zwischen Ilanz und Laax. Wo soll man dann als Velofahrer sonst fahren, wenn man von Ilanz nach Laax will?!
    • Oigen 29.05.2019 14:54
      Highlight Highlight @ziasper

      dann verlinke doch mal eine karte wo ich den "radweg" sehen kann.
      Ich habe keinen gefunden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triple 29.05.2019 14:07
    Highlight Highlight Ich habe Verständnis für die Reaktion des Chauffeurs, nur der FB Post war etwas unüberlegt.
  • WID 29.05.2019 14:06
    Highlight Highlight Billett weg, hoffentlich. Aber wahrscheinlich leider nicht.
  • John H. 29.05.2019 14:05
    Highlight Highlight Ich denke, dass es täglich viele solcher "Vorfälle" auf den Strassen gibt. Und das nicht nur mit Lastwagen, welch dem Druck der "just in Time-Lieferungen" ausgesetzt sind und nicht nur gegenüber VelofahrerInnen (und -aussen, ;-) - )

    Was er nicht hätte tun sollen: "Er filmt sich dabei und stellt danach das Video auf Facebook."
  • Ron Collins 29.05.2019 14:04
    Highlight Highlight Recht hat er ja. Warum verliert er seinen Job??
    • Oigen 29.05.2019 14:26
      Highlight Highlight wo hat er recht? er begeht ZWEI straftaten die radfahrer nicht...
    • DemonCore 29.05.2019 14:47
      Highlight Highlight Weil er sich daneben benommen hat?
    • esclarmonde 29.05.2019 14:53
      Highlight Highlight Ich habe das Gefühl, dass da noch eine andere Geschichte hinter dieser Geschichte steckt. Etwa: Wieso gab es nicht erst eine Verwarnung vom Arbeitgeber? Gab es eine solche bereits vorher?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Natürlich 29.05.2019 14:03
    Highlight Highlight Also das Gefluche vom Fahrer ist unter aller Sau.
    Deshalb aber gleich entlassen finde ich dann wieder etwas übertrieben.
    Eine Verwarnung hätte es mMn auch getan.
    Aber vlt hat er sich ja zuvor auchschon was zu schulden kommen lassen...
  • Dragonlord 29.05.2019 14:03
    Highlight Highlight Die Pi**birrä sass hier eindeutig am Steuer.
    Wäre dies mein Angestellter, ich hätte ihn ebenfalls entlassen. Schlechter Tag hin oder her, sowas ist primitiv, gefährlich und völlig unnötig. Ein paar Monate Führerscheinentzug würden ihm gut tun.
    • Chili5000 29.05.2019 14:30
      Highlight Highlight Ich hoffe ich komme nie in eine Firma wo du der Chef bist...
    • Leon1 29.05.2019 15:05
      Highlight Highlight Wenn mein Angestellter in Kombination zwei grobe Verkehrsregelverletzungen begeht (über Sicherheitslinie überholen [I] und dies mit dem Handy filmen [II]), dies selbst öffentlich verbreitet und es damit sogar in die Medien schafft, dann würd ich ihn definitiv entlassen!

      Wenn schon nicht wegen der Fahrsicherheit, dann deswegen, weil er sein Fehlverhalten so öffentlich breit tritt, dass das Fehlverhalten auf den Ruf meiner Firma zurückfallen könnte. Glasklare Sache!
    • El Pepedente 29.05.2019 15:49
      Highlight Highlight zum glück sind sie betsimmt nicht chef einer firma XD das würde nie im leben funktionieren aus meiner sicht^^ wer so emotinal geladen ist wie sie, ist für mich shclicht weg nicht fähig chef zu sein^^ ausser es ist einer diesen dubiosen fmailien betrieben die irgendswie überleben aber niemand weis wieso XD
    Weitere Antworten anzeigen
  • raues Endoplasmatisches Retikulum 29.05.2019 14:02
    Highlight Highlight Ich meine okee..
    Jeder kann mal einen solchen Anfall haben, aber dann filmt man sich doch nicht um es dann zu veröffentlichen....
    Wie dumm muss man sein?
    • Trump's verschwiegener Sohn 29.05.2019 16:02
      Highlight Highlight Nein, so einen Anfall mit derart primitiven Äusserungen sollte man spätestens im Erwachsenenalter gar nie haben. Ausraster ok...aber nicht in dieser Sprache. Die Schweizer Sprache bietet so viele Fluchwörter, welche noch im Rahmen wären...
  • Gad_di_a_füachta_kehricht_ah 29.05.2019 13:59
    Highlight Highlight Fahrmanöver = klare Sache.

    Aber jemand dermassen verpetzen gehen, damit er den Job verliert, nur weil man mal ausrastet im Auto/Lastwagen/whatever ?!

    Himmeltraurig! Als hätte dieser jemand sich noch nie wegen anderen aufgeregt..

    Vermutlich noch stolz drauf!

    Velofahrer sind wirklich mühsam, vor allem wenn es ausgewiesene (!) bessere Wege gibt und die Strassen sowieso schon beschissen sind.
    • Oigen 29.05.2019 14:28
      Highlight Highlight "Velofahrer sind wirklich mühsam..."

      Ja geil wieder so eine verallgemeinerung.

      Sag mir doch bitte was die velofahrer im video falsch (verbotenes) machen?

      beim lkw fahrer sehe ich mindestens zwei vergehen
    • DemonCore 29.05.2019 14:49
      Highlight Highlight Findest du es denn besser dass jemand der so komplett die Kontrolle verliert fährt? Und seinen Kontrollverlust auch noch mit anderen teilen will?
    • Gad_di_a_füachta_kehricht_ah 29.05.2019 16:05
      Highlight Highlight @DemonCore

      Lieber er flucht nur eine gute Runde und beruhigt sich dann wieder als dass er im Affekt z.b. diese Velofahrer umgefahren hätte...

      Persönlich fluche ich auch gerne mal heftig im Auto vor mich hin... Ist für mich persönlich kein Grund zum eine Dummheit zu begehen und Regeln zu übertreten. :-)

    Weitere Antworten anzeigen
  • Evan 29.05.2019 13:59
    Highlight Highlight Sich bei etwas Illegalem zu filem und es dann online zu stellen ist immer sehr zu empfehlen.
    • Trump's verschwiegener Sohn 29.05.2019 15:55
      Highlight Highlight Wenn man zu lange keine Beachtung mehr erfahren hat, dann wird jede Beachtung als besser empfunden als gar keine Beachtung. Trifft für sehr viele Menschen zu.
  • franzfifty 29.05.2019 13:58
    Highlight Highlight ich verlier manchmal auch die Nerven und fluche drauflos...aber als Velofahrer tue ich hoechstens mir selber weh, wenns mich auf die Fresse haut. Wenn ich die Nerven verliere aber auf dem Fahrersitz eines Lastwagens sitze, dann habe nicht ich, sondern meine Umwelt ein Problem... Es geht nicht ums Prinzip, sondern um die Kraft, die ein Gefaehrt hat um seine Umwelt zu zerstoeren!
    • Trump's verschwiegener Sohn 29.05.2019 15:53
      Highlight Highlight Nein, wenn Du Dir die Freiheit nehmen solltest, so extrem primitiv wie der Chauffeur im Video zu fluchen, dann schadest Du dabei auch auf dem Velo den anderen und nicht nur Dir. Zwar nicht physisch, sondern psychisch. Du zerstörst die Gesellschaft dabei.
  • ostpol76 29.05.2019 13:58
    Highlight Highlight Wie ich diese Möchtegern Hilfspolizisten liebe welche den Fahrer gesucht haben.

    Apropos verbotene Überholmanöver, wie soll man denn hier legal überholen? Oder soll man bis zur Passhöhe hinter den Fahrradfahren hinterherschleichen und einen kilometerlangen Stau verursachen?
    • bokl 29.05.2019 14:40
      Highlight Highlight @ostpol76
      Wenn man nicht legal überholen kann, muss man warten. So einfach ...
    • DemonCore 29.05.2019 14:51
      Highlight Highlight Man könnte etwas Geduld, Selbstbeherrschung und Höflichkeit üben. Die Radfahrer machen an einer geeigneten Stelle sicher Platz.
    • p4trick 29.05.2019 15:01
      Highlight Highlight Ich werde auch dauernd illegal überholt auf dem 45 Ebike weil die Autofahrer nicht 2 Sekunden warten wollen... mir solls egal sein beim nächsten Stau überhole ich ihr stehendes Auto dann LEGAL rechts ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bill3290 29.05.2019 13:57
    Highlight Highlight Was der Chauffeur gesagt hat und das er das ganze noch filmt ist sicher unglücklich.
    Aber alle die jetzt meinen, dass das gar nicht gehe etc., geht doch bitte mal unter dem Druck unter dem die Chauffeure heute stehen auf die Strasse und versucht euer Glück, möchte mal sehen wie lange Ihr hinter diesen Fahrrädern bleibt, wenn die Autos hinter euch anfangen zu Hupen und zu drängeln weil das Verständnis auch gegenüber den LKW's fehlt. Ausserdem ist auf dem Video zu sehen wie mindestens zwei ihr Fahrrad schieben oder gar still stehen, wenn man die Ausdauer nicht hat soll man im Flachen radeln.
    • wasps 29.05.2019 14:01
      Highlight Highlight Es gibt anständige und weniger anständige Menschen. Ein Chauffeur ohne Nerven ist eine rollende Bombe.
    • Oigen 29.05.2019 14:04
      Highlight Highlight Fahrrad auf strasse=erlaubt

      Lkw überfährt sicherheitslinie = nicht erlaubt

      Lkw am Handy = nicht erlaubt

      Tut mir leid, ja kann stressig sein aber sein verhalten finde ich (persönlich) VIEL schlimmer
    • Dragonlord 29.05.2019 14:12
      Highlight Highlight Wenn man dem Druck nicht standhalten kann, gehört man nicht hinter das Steuer eines mehrere Tonnen schweren LKW's. Genauso wenig, wie die Velofahrer auf die Passstrasse gehören, wenn es denn den angeblich vorhandenen Veloweg gibt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • insider 29.05.2019 13:56
    Highlight Highlight Das Video ist doch ein gutes Abbild der heutigen Gesellschaft: Die einen stehen (vom Arbeitgeber) so unter Druck, dass es ihnen den Deckel lüpft und sie etwas illegales tun, zusätzlich haben sie die Funktion von Social Media nicht verstanden. Die anderen sind so ahnungslos, dass sie offenbar den Veloweg (scheint einen zu geben) nicht gefunden haben. Und die Dritten haben Zeit und Kapazität sich zu empören.
    Vielleicht sollten wir alle einen Gang zurückschalten, uns wieder mehr fragen, was vernünftig wäre und respektvoller, weniger egoistischer, miteinander umgehen...
    • ali_der_aal 29.05.2019 14:08
      Highlight Highlight "Vielleicht sollten wir alle einen Gang zurückschalten, uns wieder mehr fragen, was vernünftig wäre und respektvoller, weniger egoistischer, miteinander umgehen... "

      Da hast du sowas von recht
    • Amazing Horse 29.05.2019 14:37
      Highlight Highlight Die gefilmte Strecke ist zwischen Ilanz und Laax. Ich weiss nicht, wo es dort Velowege hat. Bin aber auch noch nie mit dem Velo da durch, deshalb enzieht es sich vielleicht einfach meiner Kenntnis. :)

      Ansonsten hast du es treffend zusammengefasst. Um es auf den Punkt zu bringen: Es läuft sehr vieles schief in der heutigen Zeit...
    • Chesus80 29.05.2019 14:42
      Highlight Highlight Gibt es dort wirklich einen Veloweg?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fastadi 29.05.2019 13:55
    Highlight Highlight Richtig so!
  • ostpol76 29.05.2019 13:54
    Highlight Highlight Wie ich diese Möchtegern Hilfspolizisten liebe.

    Apropos verbotene Überholmanöver, wie soll man denn hier legal überholen? Oder soll man bis zur Passhöhe hinter den Fahrradfahren hinterherschleichen?
    • Finöggeli 29.05.2019 14:00
      Highlight Highlight Ist das ein Fehler der Radfahrer ist der Verkehrsplaner?
    • henkherrmann 29.05.2019 14:02
      Highlight Highlight Genau. Was mir zu dem Vldeo sofort eingefallen ist: baut endlich Radwege! Überall!!
    • What’s Up, Doc? 29.05.2019 14:26
      Highlight Highlight Legal überholen geht auf der Strasse ganz gut ohne eine Sicherheitslinie zu überfahren. Siehe Bild.
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Therealmonti 29.05.2019 13:54
    Highlight Highlight Und wieder mal ein Fall von: Je doofer, desto Social Media.
  • Dr.Med.denRasen 29.05.2019 13:48
    Highlight Highlight Wtf 😂

«Fridays for Hubraum» – wie eine Facebook-Gruppe vor lauter Hass auf Greta kippte

Vor wenigen Tagen gründete ein Facebook-User «Fridays for Hubraum». Die Mitgliederzahl schoss in die Höhe. Dann verschwand die Gruppe, weil es zu viel Hass und Hetze gab.

Um der Protestbewegung Fridays for Future etwas entgegen zu setzen, gründeten deutschsprachige Autofans die Facebook-Gruppe «Fridays for Hubraum». «Wir wollen unsere Autos weiter fahren. (sic) So wie wir das möchten», hiess es in der Beschreibung. Die Moderatoren baten um sachliche Diskussionen, die ohne Beleidigungen auskommen.

In wenigen Tagen wurde die Gruppe zu einem Social-Media-Phänomen: rund 400'000 Mitglieder meldeten sich an. Dennoch verschwand die Seite am Donnerstag aus dem Internet . …

Artikel lesen
Link zum Artikel