DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ETH Zürich bleibt beste Hochschule Kontinentaleuropas

02.09.2021, 10:59

Das sind die besten Universitäten der Welt

1 / 22
Das sind die besten Universitäten der Welt
quelle: wikicommons / peter trimming
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wie bereits in den Jahren zuvor rangieren sieben Schweizer Hochschulen unter den Top 200 der besten Hochschulen der Welt. Dies zeigt die neueste Rangliste des Magazins «Times Higher Education» (THE).

Die ETH Zürich verlor im Vergleich zum Vorjahr einen Rang und findet sich nun auf Platz 15. Sie ist aber nach wie vor die bestplatzierte Hochschule ausserhalb der USA und Grossbritanniens. Die ETH Lausanne machte drei Plätze gut und findet sich nun auf Rang 40.

Ebenfalls zu den 200 besten Hochschulen der Welt zählt die Universität Zürich auf Platz 75 (zuvor 73). Knapp nicht in die ersten 100 schaffte es die Uni Bern, die in der Rangliste den 101. Platz belegt (zuvor 109). Die Uni Lausanne macht Plätze gut: Sie kletterte von Rang 191 auf 176, während Basel und Genf Plätze einbüssten. Sie rangieren nun auf den Plätzen 103 (zuvor 92) respektive 197 (zuvor 149).

In die besten Zehn schafften es die gleichen Universitäten wie bereits im Vorjahr. Angeführt wird die Rangliste zum sechsten Mal in Folge von der britischen Universität Oxford. Das California Institute of Technology und die Universität Harvard (beide USA) teilen sich den zweiten Rang.

An welcher Top 200 Universität hast du studiert / studierst du?

Mehrere Universitäten seien in diesem Jahr in der Rangliste dank ihren Erfolgen in der Coronavirus-Forschung hochgeklettert, hiess es in der THE-Mitteilung.

Die Bewertung der Hochschulen beruht auf insgesamt 13 Indikatoren, die Lehre, Forschung, Wissensvermittlung und die internationale Ausrichtung der Institutionen berücksichtigen. Das Ranking umfasst eine Liste von insgesamt 1662 Universitäten in 99 Ländern und ist damit gemäss THE das vielfältigste und grösste weltweit. (yam/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Gefühle, die du auch dieses Uni-Semester durchleben wirst

1 / 20
Gefühle, die du auch dieses Uni-Semester durchleben wirst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

9 Typen, denen du im Studium oder in der Schule begegnest

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Schweizer Verschwörungs-Influencer

Snowboardprofi Nicolas Müller und Comedian Gabirano Guinand verbreiten über ihre Social Media Kanäle abstruse Theorien über Kinderhandel, Impfungen oder 5G. Solche Einträge sehen jeweils Hunderttausende. Das ist nicht ungefährlich.

Fake News und Desinformation haben in Krisenzeiten Hochkonjunktur. Der US-Präsident Donald Trump empfahl eine Lichttherapie und das Spritzen von Desinfektionsmittel gegen das Coronavirus. Der deutsche Sänger Xavier Naidoo feiert den mehrfach verurteilten Reichsbürger Rüdiger Hoffmann als «wahren Helden» ab. Auf europäischen Plätzen demonstrieren Tausende gegen Bill Gates und seinen angeblichen Impfplan.

Solche abstrusen Verschwörungstheorien finden auch in der Schweiz eine Reihe von Anhängern. …

Artikel lesen
Link zum Artikel