DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lady Gaga sagt Konzerte in Zürich und weiteren europäischen Städten ab



US-Popdiva Lady Gaga hat aus gesundheitlichen Gründen die zehn letzten geplanten Konzerte ihrer Welttournee in Europa abgesagt. Von der Absage betroffen ist auch Zürich.

Sie könne wegen «starker Schmerzen» nicht auftreten, teilte die 31-Jährige am Samstag über den Kurzbotschaftendienst Twitter mit. «Ich bin so am Boden zerstört, ich weiss nicht, wie ich es beschreiben soll», schrieb die Pop-Queen. Ihre Ärzte stehen demnach hinter der Entscheidung, dass sie sich zu Hause erholt.

Auch Lady Gagas Stopp in der Schweiz fällt damit weg: Am 11. Februar hätte sie im Zürcher Hallenstadion das ausgefallene Konzert vom 24. September 2017 nachholen sollen. In Europa standen im Rahmen ihrer «Joanne»-Welttour zudem noch Konzerte in Grossbritannien, Deutschland, Schweden, Dänemark und Frankreich auf dem Programm.

Bei der ersten Tour-Absage im Herbst hatte die Sängerin gesagt, sie leide an Fibromyalgie. Bei dieser chronischen Krankheit leiden Patienten an Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Müdigkeit.

(sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

In der Nachtschicht geschlafen: Gefängniswärter wurde zu Recht fristlos gekündigt

Das Bundesgericht hat die fristlose Kündigung eines Walliser Gefängnismitarbeiters bestätigt, der während der Nachtschicht regelmässig schlief. Der Kanton durfte davon ausgehen, dass der Angestellte seine Treuepflicht schwer verletzt hatte.

Der Leiter des Gefängnisses von Crêtelongue führte in Begleitung von drei Abteilungsleitern in der Nacht vom 10. auf den 11. Oktober 2018 eine nächtliche Inspektion durch. Diese unangekündigte Aktion fand aufgrund von Verdachtsmomenten gegen die beiden …

Artikel lesen
Link zum Artikel