Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei stoppt Rennen holländischer Oldtimer-Raser im Thurgau 



Eine internationale Oldtimer-Rundfahrt hat für dutzende Lenker im Kanton Thurgau jäh geendet. Sie wurden am Mittwoch von der Polizei gestoppt, nachdem die niederländischen Oldtimer-Fahrer durch schnelle Fahrweise aufgefallen waren. Alarm geschlagen hatten Anwohner.

Um die Mittagszeit meldeten sich mehrere Anrufer bei der Polizei, dass Oldtimer mit übersetzter Geschwindigkeit unterwegs seien. Die Polizei setzte daraufhin mehrere Patrouillen ein und kontrollierte in Bürglen TG die Geschwindigkeit der Fahrzeuge.

Von den 189 gemessenen Autos waren knapp 50 zum Teil massiv zu schnell unterwegs, wie die Kantonspolizei Thurgau am Donnerstag mitteilte. Rund 30 der fehlbaren Fahrer konnten vor der Ausreise nach Deutschland angehalten werden. Neben Bussen gab es für einige Fahrer Verzeigungen bei der Staatsanwaltschaft. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und es ist ziemlich spektakulär

Link zum Artikel

16 Fakten, die wir viel zu spät (ODER ERST JETZT!) gecheckt haben 🤯

Link zum Artikel

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

25 geniale Erfindungen, die beweisen, dass wir schon in der Zukunft leben

Link zum Artikel

Über Nacht blind – die Geschichte vom Aushängeschild des Zürich Marathons

Link zum Artikel

Tödlicher Hefepilz – warum Candida auris so gefährlich ist

Link zum Artikel

«Die unendliche Geschichte» wird 35 – das wurde aus den Darstellern

Link zum Artikel

Stell dir vor, du bist Anwältin für Menschenrechte und die «Bunte» schreibt über deine Haare

Link zum Artikel

Samsung will nicht, dass du diesen Bericht zum Galaxy Fold siehst

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pamayer 05.05.2016 21:40
    Highlight Highlight Wie schnell können Oldtimer überhaupt fräsen? Wurden sie mit 50 in der 30er zone geblitzt?

    Und, um etwas verständnis für billige, stereotype ansicht der Sache: holland ist doch so weit, vor allem, wenn sie mit diesen pfupferlis bis Weihnachten wieder daheim sein wollen.
    Sorry dickmo, die Holländer werden's mir verzeihen, weil ich ihre heimatliebe erwähnte.

90 Minuten Stillstand! Am Gotthard stauen sich die Autos auf acht Kilometern

Wer in den Süden will, muss sich gedulden: Die aktuelle Wartezeit am Donnerstag beträgt rund 90 Minuten. Doch der grösste Stau wird erst am Karfreitag und am Samstag erwartet.

Wie jedes Jahr vor Ostern stauen sich auch dieses Jahr die Autos wieder am Gotthard. Am Donnerstagabend gegen 21 Uhr erreichte der Stau eine Länge von acht Kilometern. Das bedeutet einen Zeitverlust von bis zu anderthalb Stunden. Bis in die späten Abendstunden sind bis zu zehn Kilometer Stau möglich - zudem erwartet Viasuisse, dass sich der Stau in der Nacht auf Karfreitag nie ganz auflösen wird.

Der Stau begann sich am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr zu bilden. Bis am Mittag waren es vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel