bedeckt
DE | FR
50
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweiz
SP

Juso-Präsident Molina tritt zurück

Jetzt oder nie: Fabian Molina will endlich sein Geschichtsstudium beenden.
Jetzt oder nie: Fabian Molina will endlich sein Geschichtsstudium beenden.
Bild: KEYSTONE

Juso-Präsident Molina tritt zurück

12.03.2016, 14:0012.03.2016, 15:39

Nur zwei Jahre führte der 25-jährige Fabian Molina die Jungsozialisten an. Im Juni will er Schluss machen. Der Grund: Der Zürcher will sich wieder vermehrt seinem Geschichtsstudium widmen und geht für ein halbes Jahr nach Madrid. «Vielleicht ist das meine letzte Chance, noch in jungen Jahren eine Zeit lang im Ausland zu leben», twitterte er am Samstag.

Sein Amt als Gemeinderat in Illnau-Effretikon hat er bereits niedergelegt und im Dezember scheidet er auch aus dem Präsidium der SP Schweiz aus.

Im Herbst hat sich Molina erfolglos für einen Nationalratsplatz bemüht. Der Misserfolg habe aber nichts zu tun mit seinem Rücktritt, er verabschiede sich nicht für immer aus der Politik, versichert Molina.

Die Juso halten an diesem Wochenende in Bern ihre zweitägige Jahresversammlung ab.

Zur Frage der Nachfolge: Er wünsche sich, dass endlich eine Frau die Geschicke der Juso Schweiz lenke. (kub)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

50 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Beobachter24
12.03.2016 15:37registriert August 2014
Die JuSo bringt immer wieder sehr engagierte Politiker hervor, die sich um die wahren Probleme der Schweizer Bürger kümmern.
Dass Jungpolitiker sich manchmal etwas radikaler ausdrücken als ältere Semester, das liegt in der Natur der Sache, und das sieht man auch beim Nachwuchs aus anderen Parteien.

Ich wünsche Fabian Molina Alles Gute für sein Studium und bedanke mich für sein Engagement!
14195
Melden
Zum Kommentar
avatar
Maria B.
12.03.2016 15:46registriert Februar 2015
Geh' mit Gott, aber bitte geh' ;-)!
12177
Melden
Zum Kommentar
avatar
Holy Crèpe
12.03.2016 14:20registriert März 2016
Erfreuliche Meldung!
10477
Melden
Zum Kommentar
50
Mattarella auf Staatsbesuch wünscht sich «starke Zusammenarbeit» von Schweiz und EU

Der italienische Präsident Sergio Mattarella hat anlässlich seines Staatsbesuchs in der Schweiz die Wichtigkeit der Beziehung zwischen Bern und Brüssel betont. Italien werde alles dafür tun, damit die Schweiz ihre Zusammenarbeit mit der EU rasch auf eine neue, stärkere Basis stelle. Auch der Verbleib der Schweiz auf der schwarzen Liste Italiens sowie die ausstehende Ratifizierung des neuen Grenzgängerabkommens waren Thema bei den offiziellen Gesprächen.

Zur Story