Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07515588 Several kilometres of traffic jam in front of the Gotthard North Portal in Wassen, Switzerland, 19 April 2019. On Good Friday morning, vehicles between Erstfeld and Goeschenen already jammed up to 14 kilometers. This meant a waiting time of temporarily up to two and a half hours.  EPA/ALEXANDRA WEY

Stau am Gotthard während dem Osterwochenende. Bild: EPA/KEYSTONE

Schon wieder Stau am Gotthard: Zwölf Kilometer vor dem Nordportal



Einmal mehr ist die Fahrt in den Süden für viele Autofahrende zu einer Geduldsprobe geworden. Vor dem Gotthard-Nordportal wurden am Samstagnachmittag bis zu zwölf Kilometer Stau gemessen.

Wer auf die stehende Autokolonne auffuhr, musste sich gemäss Angaben des Touring-Clubs der Schweiz (TCS) gegen zwei Stunden gedulden, um den Gotthardtunnel durchfahren zu können. Auch weiter südlich zwischen Chiasso-Centro und dem Grenzübergang Chiasso-Brogeda stockte der Verkehr.

Auch die Fahrt in den Norden verlief nicht problemlos. So stauten sich Rückreisende aus dem Süden am Nachmittag zwischen Quinto und Stalvedro auf einer Länge von vier Kilometern. Den damit verbundenen Zeitverlust bezifferte der TCS auf 50 Minuten. Als Ausweichroute war am Samstagmorgen die San-Bernardino-Route über die A13 empfohlen worden.

Behinderungen wegen Verkehrsüberlastung wurden auch auf der Autobahn A9 zwischen Lausanne und Vevey gemeldet. Wer von Basel über die Grenze nach Deutschland reisen wollte, musste sich zeitweise ebenfalls gedulden. (leo/sda)

Von Osterstau keine Spur: Als es am Gotthard noch gemütlich zu und her ging

Trotz einem 57%-«Ja» zur zweiten Röhre hagelt es Einsprachen

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • tolgito 27.04.2019 17:06
    Highlight Highlight Das wir immer noch nicht in der Lage sind den Stau zu reduzieren oder sonst wie Herr werden ist unglaublich... egal ob die Lösung eine 2. Röhre oder was auch immer sein soll. Der volkswirtschaftliche Schaden ist ja immens
  • Mat_BL 27.04.2019 16:01
    Highlight Highlight Schon seltsam. Scheinbar hat die grossartige Rede von Greta Thunberg am WEF in Davos nicht den gewünschten Effekt und ein umdenken der Allgemeinheit gebracht. So damit jetzt alle mithelfen den Planeten zu retten. Auch all die Klimademos scheinbar nicht.

    Ach, was läuft denn hier falsch? Mit der Klimabewegung sollte doch nun der Gotthard frei und der ZH Flughafen leer sein. - Da gerade über die Feiertage, sich nun alle besinnen und sich klimabewusst verhalten!?

    Ach nein, ich vergass ja: Die Politiker, die Banken und sonst Firmen, sollen da zuerst mal "etwas" machen.
    • Garp 27.04.2019 18:25
      Highlight Highlight Mach mal einen Vorschlag wie man alle zum Umdenken bringt!
      Es zeigt doch, dass es noch viel mehr Demos braucht und Aktionen und Politiker, die sich um das Thema Umwelt kümmern.

Initiative «Für einen Kanton Wallis ohne Grossraubtiere» ist gültig

Der Walliser Grossrat hat die kantonale Initiative «Für einen Kanton Wallis ohne Grossraubtiere» am Donnerstag für gültig erklärt. Der Originaltext wurde angepasst, damit er mit dem Bundesrecht vereinbar ist.

Die Abgeordneten stimmten zu, die Passage über das Verbot der Einführung und Freisetzung von Grossraubtieren zu streichen. Die vorberatende Justizkommission war zum Schluss gekommen, die Initiative wegen dieser Passage für vollständig ungültig zu erklären. Den endgültigen Text hiess …

Artikel lesen
Link zum Artikel