Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hundreds of thousands of people gather in the city center of Zurich, Switzerland, as they participate in the annual Street Parade, on Saturday, August 2, 2014. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)

Eine Aufnahme vom 2. August 2014: Wird's dieses Jahr noch enger? Bild: KEYSTONE

Street Parade 2015: Die Organisatoren melden eine Million Besucher – und die Party dauerte die ganze Nacht



Was bisher geschah: Wir haben uns eingetrunken, verzweifelt nach einer geeigneten Verkleidung gesucht und äh ... eingetrunken! Ah, das hatten wir schon. 

Das Wetter: traumhaft und heiss (36 Grad und es wird noch heisser ...) – und es wird kaum kühler

Die Stimmung: voll happy

Die Spezialaufgabe: Sucht Walter!

Ticker: Street Parade 2015

Kind, wie bist du gross geworden! 23 Jahre Street Parade in 37 Bildern

Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sandromedar 29.08.2015 19:16
    Highlight Highlight streetparade=brot und spiele
  • Der Tom 29.08.2015 19:07
    Highlight Highlight Also ich hab kurz alle im Halbkreis daher kommen und durchnummerieren lassen. Es sind tatsächlich ganz genau eine Million.
  • HerrGerold 29.08.2015 16:51
    Highlight Highlight Zum glück muss ich Walter nicht suchen ;) Fand die SP als teenie ganz toll aber mittlerweile ist mir das zu viel des guten. Trotzdem allen viel Spass und hebet sorg, trinkt viel Wasser! :)
  • Toto 29.08.2015 16:09
    Highlight Highlight Da sterben hunderten von Leiten und das "Fussvolk" tanzt umd Watson macht mit.......
    • Too Scoop 29.08.2015 17:45
      Highlight Highlight Weshalb retten sie diese Menschen nicht?
    • Toto 29.08.2015 23:38
      Highlight Highlight Ja Patrick das kann ich dir gerne sagen. Meine Frau und haben schon mehrere tausend Franken für leidende Menschen ausgegeben.
      Jetzt stellen wir dir die Frage zurück: was machst du? Wären deine Ausgaben in Zürich nicht sinnvoller einsetzbar gewesen?
  • Chlinae_Tigaer 29.08.2015 15:00
    Highlight Highlight Und wieder einmal mehr;

    Zürich.... Sammelbecken jeglicher Perversität.

    Aber.

    Voll happy.

    Voll.

    Im wahrsten Sinne des Wortes.
  • NatValCas 29.08.2015 14:47
    Highlight Highlight Walter hat sich selbst gefunden
    Benutzer Bild

Viagra und Co.: Der Schweizer Zoll fängt so viele Potenzpillen ab wie nie

Dank eines Systemwechsels haben die Behörden in der Schweiz im ersten Halbjahr deutlich mehr illegal eingeführte Erektionsförderer entdeckt als bisher. Bis Ende Jahr dürften es achtmal mehr sein als bisher.

Über kein Medikament wurde vermutlich so viel geschrieben wie Viagra. Ursprünglich wurde der Wirkstoff namens Sildenafil gegen Bluthochdruck und eine Herzstörung untersucht. Anfang der 90er-Jahre entdeckten die Forscher in klinischen Studien, dass Viagra zwar wenig gegen die Herzstörung ausrichtete, aber gegen Erektionsstörungen eingesetzt werden kann.

Das blaue Wunder für den Mann war geboren. Im Frühling 1998 gaben die US-Gesundheitsbehörden grünes Licht. Dem Hersteller Pfizer spülte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel