Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unfall im Gotthard fordert ein Todesopfer + Tunnel war in beiden Richtungen gesperrt



Bild

Das Unfallauto im Gotthardtunnel. Bild: kapo uri

Heute Morgen hat sich laut Kantonspolizei Uri ungefähr um 9.15 Uhr ein schwerer Unfall in der Mitte des Gotthardtunnels ereignet.

Zum Unfall kam es, weil sich bei einem Sattelmotorfahrzeug in Fahrtrichtung Norden ein Rad gelöst hatte. Das Rad sprang vom Fahrzeugaufleger, rollte auf die Gegenfahrbahn und touchierte einen entgegenkommenden Reisecar. Dadurch sprang das Rad zurück und prallte in der Folge durch die Windschutzscheibe des nachfolgenden PKWs. Dabei zog sich der Lenker tödliche Verletzungen zu.

Beim getöteten Autofahrer handelt es sich um einen 65-Jährigen aus dem Kanton Zürich. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt und wurden durch ein Careteam betreut. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 30'000 Franken.

Der Gotthard-Strassentunnel musste für Rettungs- und Aufräumarbeiten sowie für die Instandstellung von beschädigten Tunneleinrichtungen von ca. 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr gesperrt werden.

Mittlerweile hat sich der Stau auf beiden Seiten fast aufgelöst. Reisende mussten zeitweise mit mehreren Stunden Verspätung rechnen. (jaw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Aktuelle Polizeibilder

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach dem vielen Schnee kommen der Föhnsturm – und bis zu 16 Grad

Nach den heftigen Schneefällen der letzten Tag vor allem in der Zentral- und Ostschweiz bläst ab Mittwoch ein Föhnsturm in den Alpentälern. SRF Meteo rechnet bis Freitagmorgen mit Böen von 80 bis 120 Kilometern pro Stunde.

Der Föhnsturm bläst vor allem im Urner Reusstal, im Glarnerland und im Rheintal kräftig, wie SRF Meteo weiter schreibt. Die Temperaturen steigen am Mittwoch auf 8 bis 12 Grad. Am Donnerstag dürften sie frühlingshafte 12 bis 16 Grad erreichen.

Der Föhn bläst also vor allem in …

Artikel lesen
Link zum Artikel