Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schneider-Ammann am Telefon zu Trump: «Wir sind Schwesterrepubliken»



Bundespräsident Johann Schneider-Ammann und der gewählte US-Präsident Donald Trump haben am Mittwochnachmittag ein Telefongespräch geführt. Schneider-Ammann bekräftigte dabei die Partnerschaft zwischen den zwei Ländern.

Wie das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) mitteilte, gratulierte der Schweizer Bundespräsident dem zukünftigen US-Präsidenten zur Wahl. Er bekräftigte in dem bereits zuvor angekündigten Telefongespräch zudem die starke wirtschaftliche und politische Partnerschaft zwischen den «Schwesterrepubliken» Schweiz und USA.

Schweiz ist sechstgrösster Investor in den USA

Die Schweiz ist sechstgrösster Investor in den Vereinigten Staaten, Schweizer Unternehmen bieten dort 450'000 Menschen eine Arbeit, wie das WBF schrieb.

Johann Schneider-Ammann habe auch über die Stärken der Schweiz wie das einzigartige duale Bildungssystem gesprochen, das in den USA auf grosses Interesse stosse, sowie die hohe Innovationskraft. Zudem habe er die Bedeutung offener Märkte betont.

Trump: «Respekt vor politischer Stabilität»

Donald Trump habe der Schweiz «seinen Respekt für ihre politische Stabilität, die wirtschaftliche Situation und das exzellente Bildungssystem» ausgesprochen. Er habe sich insbesondere erkundigt über die Schweizer Handelssituation, das Bildungssystem und die Migrationsfrage in Europa.

Eine Person aus dem Umfeld von Donald Trumps «Transition Team» hatte angeboten, ein Telefongespräch zu organisieren. (whr/sda)

Trumps superreiche Freunde

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel