DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SBB-Strecke Zürich – St.Gallen für den Fernverkehr wieder offen

Entwarnung für die Fans des St.Galler Openairs. Die SBB-Strecke Zürich-St.Gallen ist nach einem Unterbruch am Morgen für den Fernverkehr wieder befahrbar. Die Züge fahrplanmässig mit nur geringen Verspätungen.
25.06.2015, 11:0725.06.2015, 12:19

Zwischen Aadorf und Guntershausen auf der Linie Winterthur – Wil SG war die Strecke am Morgen wegen eines Personenunfalls für den Bahnverkehr unterbrochen. Jetzt ist die Strecke für den Fernverkehr wieder offen, wie die SBB mitteilt. Es gibt noch folgende Einschränkungen:

Zwischen Aadorf und Guntershausen auf der Linie Winterthur - Wil SG ist die Strecke für den Bahnverkehr nur beschränkt befahrbar.

Die Züge S35 Winterthur - Wil SG fallen zwischen Elgg und Eschlikon aus.

Es verkehren Ersatzbusse Elgg - Aadorf - Guntershausen - Eschlikon. 

(whr)

No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die SBB bauen ihre Fussball-Extrazüge um – mit spezieller Einrichtung

Die SBB fahren Fussballfans mit Extrazügen an Auswärtsspiele. Bald werden dazu neue Wagen in Betrieb genommen – mit spezieller Einrichtung. Gefährliche Situationen könnten entschärft werden.

Fussballfans erhalten neue Züge. Die SBB bauen derzeit 35 Wagen des Typs EW IV um, die künftig für Fussball-Extrazüge eingesetzt werden. In die Wagen werden laut SBB-Sprecher Reto Schärli Linoleum-Boden eingebaut. Diese lassen sich gut reinigen. Zudem werden die WCs angepasst: Sie verfügen nicht wie üblich über Bioreaktoren, also Tanks mit einer kleinen integrierten Kläranlage, sondern über normale Tanks, die jeweils leergepumpt werden. «Damit werden die Wagen auf kurze und intensive …

Artikel lesen
Link zum Artikel