DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: user-input

Nach Polizeieinsatz: SBB-Strecken bei Winterthur wieder normal befahrbar



Eine Person hat am Mittwoch in Winterthur gedroht, sich von einer Brücke auf das Bahngeleise zu stürzen. Der Zugsverkehr musste danach zwischen Winterthur und Oberwinterthur eingestellt werden. 

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 12 Uhr, wie ein Sprecher der Stadtpolizei Winterthur auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Eine Person habe sich von der Spitalbücke auf das Bahngeleise stürzen wollen. Ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelte, wollte die Polizei nicht sagen. 

Verschiedene Blaulichtorganisationen seien aufgeboten worden. Rund eine halbe Stunde später habe die Person gesichert werden können. 

Wegen des Polizeieinsatzes musste der Zugverkehr zwischen Winterthur Hauptbahnhof und Oberwinterthur vorübergehend eingestellt werden. Betroffen waren sowohl Fernverkehrszüge als auch die S-Bahn. Die Reisenden mussten auf Busse umsteigen. Kurz vor 13 Uhr konnte die Bahnstrecke wieder freigegeben werden. (sda) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unterirdischer Gütertransport bis nach St. Gallen wird geprüft

Der Kanton St. Gallen prüft eine Erweiterung des unterirdischen Transportsystems «Cargo sous terrain» bis in die Ostschweiz. Eine Machbarkeitsstudie soll Klarheit bringen über die mögliche Streckenführung, oberirdische Hubs und Synergien.

Eine erste Teilstrecke von «Cargo sous terrain im Raum Mittelland-Zürich soll im Jahr 2031 eröffnet werden. Der Kanton St. Gallen ist »stark an einem möglichst raschen Anschluss an das zukunftsweisende System interessiert", wie die St. Galler Staatskanzlei …

Artikel lesen
Link zum Artikel