Schweiz
UserInput

Laute Knalle im Grossraum Zürich/Aargau: Es war wieder einmal ein Kampfjet-Einsatz der Schweizer Luftwaffe

Laute Knalle im Grossraum Zürich/Aargau: Es war wieder einmal ein Kampfjet-Einsatz der Schweizer Luftwaffe

07.04.2016, 14:3707.04.2016, 16:11
Mehr «Schweiz»

Zwei laute Knalle haben heute um 14.30 Uhr über Zürich und dem Aargauer Freiamt für besorgte und neugierige Reaktionen gesorgt.

Da werden Erinnerungen wach. Bereits im Oktober letzten Jahres knallte es. Damals, wie auch heute, war es ein Überschall-Knall, verursacht durch zwei Hornets F/A-18-Kampfjets der Luftwaffe.

Es war auch diesmal eine sogenannte ‹Live Mission›», wie Jürg Nussbaum, Mediensprecher der Schweizer Luftwaffe auf Anfrage von watson erklärt. Dabei würden ausländische Staatsluftfahrzeuge – die etwa Diplomaten oder Staatsoberhäupter transportieren und Überflugrechte besässen – routinemässig überprüft. Aufs Jahr umgerechnet, fände durchschnittlich täglich ein solcher Einsatz statt. Der Einsatz sei von zwei F/A-18-Jets durchgeführt worden.

Warum aber wird der Überschall-Knall so selten von der Bevölkerung registriert? David Marquis, Mediensprecher der Schweizer Luftwaffe erklärte beim letzten Vorfall im Oktober 2015: «Die meteorologischen Bedingungen spielen eine Rolle und natürlich auch die Flughöhe. Und wenn sich das Ganze im Alpenraum abspielt, ist die Resonanz natürlich auch ungleich kleiner als in bevölkerungsreichen Gebieten wie dem Mittelland.»

Ähnlicher Vorfall in Zürich im August

Als Anschauungsbeispiel führt Marquis jenes eine Autofahrers an, der sich in Genf befindet und der einen anderen Autofahrer einholen will, der von Bern nach St.Gallen fährt. In diesem Fall müsse man etwas mehr Tempo geben, so Marquis, weshalb die Jets dann auf Überschall-Tempo erhöhten.

Ein ähnlicher Vorfall trug sich auch im August 2015 in Zürich zu. Damals waren zwei F/A-18 der Schweizer Luftwaffe aufgestiegen. Sie hatten eine Privatmaschine kontrolliert. (whr/aeg/tat)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
23 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
StealthPanda
07.04.2016 14:52registriert September 2015
Random Fact: Der Knall eines Peitschenhiebs ist auch ein Überschallknall.
Laute Knalle im Grossraum Zürich/Aargau: Es war wieder einmal ein Kampfjet-Einsatz der Schweizer Luftwaffe
Random Fact: Der Knall eines Peitschenhiebs ist auch ein Überschallknall.
632
Melden
Zum Kommentar
avatar
Xi Jinping
07.04.2016 14:42registriert Januar 2014
jetzt fängt wieder ein gejammer an...
504
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hubertus Goggi
07.04.2016 14:41registriert Juni 2015
Ist das jetzt jedes Mal eine Meldung wert?
509
Melden
Zum Kommentar
23
Attentat in Europa geplant – Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen IS-Algerier
Die Bundesanwaltschaft klagt einen Algerier wegen Plänen für ein Attentat in Europa an. Der 51-Jährige soll gegen das hiesige Verbot der terroristischen Gruppierung «Islamischer Staat» verstossen haben.

Konkret wirft die Bundesanwaltschaft (BA) unter der Leitung von Bundesanwalt Stefan Blättler dem Beschuldigten vor, die hierzulande verbotene terroristische Gruppierung «Islamischer Staat» (IS) unterstützt beziehungsweise sich daran beteiligt zu haben. So soll der Algerier zunächst versucht haben, von seiner Heimat via die Türkei nach Syrien zu gelangen, um sich dort dem IS als Kämpfer anzuschliessen.

Zur Story