Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Franzoni Hemmige

«Das Beatrice-Egli-Tattoo hätte nicht sein müssen» – Nico entlockt Gimma Geheimnisse



Vom Rüpelrapper zum Buchautor. Gian-Marco Schmid, besser bekannt als Gimma, hatte in seinem Leben schon eine Menge Ups and Downs. Früh kam er mit Drogen in Kontakt, hatte Abstürze und Depressionen. Suizid-Versuche, Nötigungen durch einen Priester und Psychiatrieaufenthalte sind weitere Eckpfeiler in der Biographie des Bündner Musikers:

abspielen

Video: nico franzoni

Was Hobby-DJ's nie sagen würden

Mehr hemmungslose Interviews:

Alkohol-Durchfall, Skandinavien-Sex und Roger Köppel – Nico geht bei Gülsha zu weit

Link zum Artikel

«Das letzte Mal habe ich an Silvester gekokst» – Bachelorette Andrina gibt Nico keine Rose

Link zum Artikel

«Das ist ja wie im Puff» – Nico mit Kiko an der Langstrasse

Link zum Artikel

Das (vermutlich) letzte Interview von Anja Zeidler mit grossen Brüsten

Link zum Artikel

«Hausi, hast du lieber kein Geld oder keine Frau?» – «Ist beides ein Kabis»

Link zum Artikel

«...dann hab ich mir eins runtergeholt»: Baschi erzählt Nico mehr, als er wissen will

Link zum Artikel

«Pedro, du könntest nackt in Blochers Pool» – «Nein, dort ist ja schon Chris von Rohr!» 

Link zum Artikel

«... dann lieber mit Erich Hess ins Marzili» – Nico beim Solothurner Rapper Manillio

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

«Ich schiesse Feuerwerke aus meiner Vagina» – Nico trifft Raffa und wird zur Bitch

Link zum Artikel

«Ich wichs immer flach» – Nico trifft St.Galler Rock-Legende Jack Stoiker 

Link zum Artikel

«Vujo, was hat dich noch niemand gefragt?» – «Ob ich schon mal Sex mit einem Typen hatte»

Link zum Artikel

«Rash, hast du viele Groupies?» – «Viele! Sie schicken mir Fotos in Unterhosen!»

Link zum Artikel

«Ich muss keine Fans abwimmeln» – «Wieso, hast du keine?» Nico grillt Hitproduzent Dodo

Link zum Artikel

«Erich Hess, wovor hast du mehr Angst als vor Ausländern?» 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mukeleven 12.06.2019 22:48
    Highlight Highlight more of it...
    und’s ränzli macht en noed unsympa. 😉
  • Red4 *Miss Vanjie* 12.06.2019 20:46
    Highlight Highlight Irgendwie ist der Ton bitzli off mit der Bewegung der Lippen. Item, coole Folge 😊
  • battlesoldier 12.06.2019 19:23
    Highlight Highlight Ich han au vill ups and downs gha!! @Nico Franzoni, machemer mal es Wein doch zäme?🤔🤔🥳
    • nicosiempre 12.06.2019 19:34
      Highlight Highlight Über?
  • weissaunöd 12.06.2019 17:43
    Highlight Highlight De gimma het glaub biz zvill capuns gesse
  • Provinzprinz 12.06.2019 16:42
    Highlight Highlight Schade ist das Interview so kurz ausgefallen. Herrlich aber leider etwas zu kurz. Ich freue mich schon auf weitere Interviews 👍
  • JaneSodaBorderless 12.06.2019 15:40
    Highlight Highlight Ich bedaure die Kürze - gibt‘s ne Folge 2? Oder wenigstens ein Behind the scenes?
    Auf alle Fälle danke! Das war erfrischend und erheiternd!
  • Lag93 12.06.2019 15:17
    Highlight Highlight Bisschen zu kurz für jemanden der soviel zu sagen hätte :)
  • Grave 12.06.2019 14:07
    Highlight Highlight Cheib hett scho bitz zuegno 😂 oder tüscht das ?
    • Ich weiss ja ned, aber... 12.06.2019 14:15
      Highlight Highlight who cares
    • Bananciaga 12.06.2019 14:54
      Highlight Highlight @grave
      Das isch nur de ungünschtig kamerawinkel.
    • Hades69 12.06.2019 15:12
      Highlight Highlight Ist meistens so nach einem Entzug.
    Weitere Antworten anzeigen

Neues Wolfsrudel in Graubünden gesichtet

Ein Jäger hat am vergangenen Wochenende auf dem Gebiet der Gemeinde Obersaxen Mundaun im Kanton Graubünden drei Jungwölfe gesichtet. Es dürfte sich dabei um Jungtiere eines bisher nicht bekannten Wolfsrudels handeln, wie das Bündner Amt für Jagd und Fischerei am Dienstag mitteilte.

Zusammen mit den drei Jungtieren konnte der Jäger zwei ausgewachsene Tiere beobachten. Das Einzugsgebiet dieses neuen Wolfsrudels dürfte das Gebiet vom Piz Mundaun bis zum Piz Nadels und die umliegenden Täler …

Artikel lesen
Link zum Artikel