DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Goldener Oktober bringt Sommergefühle – und einen Temperatur-Rekord

13.10.2019, 19:37

Eine Mischung aus viel Sonnenschein, subtropischen Luftmassen und etwas Südwestwind hat am Sonntag in der Nordwestwschweiz und in Chur einen Sommertag gebracht. Das Thermometer stieg über die Sommertagsmarke von 25 Grad.

Wie MeteoNews mitteilte, wurde an drei Orten in der Nordwestschweiz sowie in Chur ein Sommertag mit Temperaturen von mehr als 25 Grad verzeichnet. An der Spitze teilen sich Delsberg JU und Chur mit 26.2 Grad den Tagessieg. Dies bedeutet für Delsberg ein neuer Rekord, es wurde so spät im Jahr noch nie so warm seit Beginn der Messreihe 1959.

Auch sonst lagen die Höchstwerte im Norden bei warmen 22 bis 24 Grad. Im Süden gab es Maxima um 19 Grad. Ermöglicht wurde das sonnige und warme Oktoberwetter durch eine südwestlichen Höhenströmung. Auf der Vorderseite einer Tiefdruckzone über den Britischen Inseln und höherem Luftdruck über dem Mittelmeer mit dem dazugehörendem Hoch über Südosteuropa werden aktuell subtropische Luftmassen in den Alpenraum gebracht.

In den Alpentälern herrscht dazu noch eine Föhntendenz. Auch zum Start in die neue Woche ändert sich an dieser Grosswetterlage nur wenig. Im Mittelland können sich zwar am Montagmorgen teils noch Nebelfelder halten. Ansonsten darf man sich über einen weiteren goldenen Oktobertag mit viel Sonne und blauem Himmel freuen, nur im Süden nimmt die Bewölkung langsam zu.

Die Temperaturen steigen auf 20 bis 24 Grad, mit Föhn sind bis zu 25 Grad möglich. Am Dienstag beendet eine Kaltfront die schöne und warme Wetterphase. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Tage werden kürzer, die Haare darum wieder umso länger: Das sind die schrägsten Bärte aller Zeiten

1 / 27
Die Tage werden kürzer, die Haare darum wieder umso länger: Das sind die schrägsten Bärte aller Zeiten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So werden Eichenfässer in der Schweiz hergestellt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Starker Regen im Tessin: Überschwemmungen und Erdrutsche

Die rekordhohen Regenmengen im Tessin haben am Mittwoch zu Störungen im Auto- und Bahnverkehr geführt: Zuerst war die Autobahn A2 zwischen Lugano und Melide/Bissone wegen Erdrutschen unterbrochen, ab Nachmittag aber wieder einspurig in beide Richtungen befahrbar. Auch die Bahnstrecke von Cadenazzo nach Luino in Italien war stundenlang unterbrochen. Vielerorts kam es zudem zu Überschwemmungen.

In Teilen des Tessins war seit Sonntag aussergewöhnlich viel Regen gefallen. So gab es in Coldrerio im …

Artikel lesen
Link zum Artikel