Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Winter ist definitiv zurück! Es schneit bis ins Flachland



Heute Samstag sinkt am Abend und in der Nacht auf Sonntag die Schneefallgrenze zunehmend bis in tiefe Lagen, schreibt Meteonews. Am Sonntag gibt es besonders entlang der Alpen weitere Niederschläge, tagsüber steigt die Schneefallgrenze dann leicht an. In der Nacht auf Montag sowie in der Nacht auf Dienstag droht dann verbreitet Bodenfrost und gebietsweise auch Hüttenfrost (Luftfrost auf 2 Metern Höhe).

Derzeit schneit es in zahlreichen Schweizer Städten. Unter anderem in Aarau, wo der FC Aarau im Schneegestöber gegen Lausanne spielt.

Bild

Und auch in Basel fielen in den frühen Abenstunden weisse Flocken vom Himmel.

Ein ähnliches Bild zeigt sich im Kanton Zug am Ägerisee, wo unsere lieben watson-Mitarbeiterinnen Angelina, Olivia und Ronja heute Nacht im Zelt übernachten müssen. (ohe)

Bild

bild: watson

Die Wucht und Pracht des Schnees in 28 Bildern

«Game of Thrones» von Laien erklärt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • atomschlaf 05.05.2019 06:30
    Highlight Highlight Gewöhnt Euch dran. Wir stehen am Anfang eines solaren Minimums mit kaltem und erratischem Wetter.
  • Shelley 05.05.2019 00:50
    Highlight Highlight Winter? Isch hüt gar nid so schlecht gsi!
    Benutzer Bild
  • Ueli der Knecht 05.05.2019 00:27
    Highlight Highlight Also wenn das die verfrühten Eisheiligen sind....
    ....dann ist ja gut...
    https://www.eisheilige.info/
  • feuseltier 04.05.2019 23:00
    Highlight Highlight Wuhuu schnee
    Benutzer Bild
  • DasMarc_ 04.05.2019 22:38
    Highlight Highlight Womit dies wohl offiziell der späteste jemals in Basel aufgezeichnete Schneefall wäre.
    • Joe Smith 04.05.2019 23:37
      Highlight Highlight Ich denke nicht. Statistisch wird Schneefall nur aufgezeichnet, wenn sich eine mindestens 1cm dicke Schneedecke bildet. Das war heute nach meiner (unwissenschaftlichen) Beobachtung nicht der Fall.
    • Phrosch 05.05.2019 07:33
      Highlight Highlight Und die wird morgens um 6.00 erhoben... Wird nicht reichen, leider.
  • TanookiStormtrooper 04.05.2019 21:49
    Highlight Highlight
    Benutzer Bildabspielen
    • Mia_san_mia 04.05.2019 22:41
      Highlight Highlight Du bist sicher der Erste, der heute auf diese Idee gekommen ist 👏🏻
    • Der Tom 04.05.2019 23:25
      Highlight Highlight Hätte man nicht mit rechnen müssen. ARYA!!!

Bei Hitze im Auto eingeschlossen: Hund stirbt in Buochs (NW)

Für einen Hund, der am Samstag in Buochs NW in einem parkierten Auto eingeschlossen war, ist die Hilfe zu spät gekommen. Polizisten konnten den Sennenhund-Mischling zwar lebend befreien und zu einem Tierarzt bringen.

Doch das Tier konnte nicht gerettet werden, wie die Polizei des Kantons Nidwalden am Sonntag meldete. Drittpersonen bemerkten das Auto mit dem Hund am frühen Samstagabend und schlugen Alarm. Die Polizisten schlugen eine Scheibe am Auto ein und befreiten den hechelnden Hund aus dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel