Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Im Unispital Zürich griff ein Fuchs eine Patientin an. (Symbolbild) bild: keystone

Fuchsangriff im Unispital: Tier dringt über Balkon in Zimmer ein und beisst Patientin

Vor wenigen Tagen ist ein Fuchs in das Unversitätsspital in Zürich eingedrungen. Eine Patientin erlitt eine Bisswunde.



Über eine offene Balkontür drang der ungebetene Gast laut TeleTop in das Zimmer einer schlafenden Patientin ein und attackierte diese. Sie zog sich eine leichte Bisswunde zu. Cindy Mäder von der Kommunikationsabteilung des Universitätsspitals Zürich bestätigt gegenüber des TV-Portals den Vorfall: «Vor wenigen Tagen konnte ein Fuchs in ein Zimmer gelangen und eine schlafende Patientin am Arm packen.»

Der zuständige Wildhüter sei informiert worden. Die Patientin sei nach dem Vorfall sofort medizinisch betreut und die Wunde desinfiziert worden. Zudem wurden ihr Antibiotika verabreicht. «Das primäre Risiko ist ein Infekt. Darum ist die Wundbehandlung, -versorgung, Desinfektion und gegebenenfalls eine vorsorgliche Antibiotikatherapie wichtig», sagt Mäder.

Laut dem Sprecher von Grün Stadt Zürich, Lukas Handschin, sei das Füttern der Grund für den Angriff gewesen. «Normalerweise haben Füchse eine natürliche Scheu.» Füttere man die Wildtiere, verlören sie diese natürliche Scheu jedoch.

Sollte es zu weiteren Vorfällen kommen, würden andere Massnahmen nötig. Zuerst versuche man, den Fuchs zu vergrämen. Würde das nichts bringen, müsste er erschossen werden, meint Hanschin.

Der Sicherheitsdienst des Unispitals macht die Besucher, Patienten und Mitarbeiter deshalb darauf aufmerksam, die Tiere nicht zu füttern. Ausserdem wurde intern darauf hingewiesen, die Fenster und Türen über Nacht zu schliessen. (chmedia)

Was Waldtiere machen, wenn sie sich unbeobachtet fühlen

Fuchsbabys und kämpfende Hirsche – Fotofallen fangen alles!

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kronenhirsch 22.07.2019 18:57
    Highlight Highlight Kann man Tollwut ausschliessen sonst ist es dann ein ernsthafftes Problem
  • nass 22.07.2019 18:02
    Highlight Highlight Weiss jetzt nicht was besser ist, ob vom Fuchs oder vom Kaiman gebissen zu werden.... 🙊
  • Dani B. 22.07.2019 17:24
    Highlight Highlight Auch wenn ich mich wie ein Denunziant Fühle: Die Spittalleitung hat die Nachtschichten schon vor Jahren darauf hingewiesen, die Füchse nicht anzulocken.
  • Patho 22.07.2019 14:05
    Highlight Highlight Man füttert aber auch keine Wildtiere, wenn man einigermassen helle ist...

    Leider führen diese "Tierfreunde" («aber der Fuchs/Bär/Wolf ist soooo süüüüsssss») immer wieder dazu, dass Wildtiere erschossen werden (müssen) und es scheint denen auch keine Lehre zu sein, dass ihr dämliches Verhalten zum Tod der Wildtiere führt :(
    • Forest 22.07.2019 17:20
      Highlight Highlight Naja hätte der Patient sein essen geteilt wäre er nicht gebissen worden ;-)
    • Grötzu 22.07.2019 22:52
      Highlight Highlight Wollte die Patientin, der Fuchs hatte kein Interesse. Sie war Vaganerin
  • Corahund 22.07.2019 13:56
    Highlight Highlight Das wundert mich nicht. Ich bin immer wieder erstaunt, dass man ohne jede Kontrolle in jedes Spital und jedes Altersheim etc. hinein marschieren kann. Auch die Zimmer sind offen für jede Person zugänglich, wie auch immer deren Absichten sind. Das spärlich vorhandene Personal, wenn es denn anwesend ist, kann ohne Weiteres überlistet, und getäuscht werden.
    Sobald dann aber mal ein ernsterer Vorfall passiert, schreit die Öffentlichkeit danach und es werden Kontrollen eingeführt. Es besteht dringender Handlungsbedarf, den ungehinderten Zugang in Spitäler und Heime zu verunmöglichen.
    • heul doch 22.07.2019 15:02
      Highlight Highlight gehts noch? wir haben das glück in der schweiz keinen überwachungsapparat zu haben und uns frei bewegen zu können, unsere meinung zu sagen und das ist gut so. wegen diesem einen vorfall gleich so reaktionär zu handeln ist naiv und kurzsichtig. die einschränkung der bürgerrechte ist ein politisches tabu. wenn dir das nicht gefällt solltest du nach nordkorea auswandern oder china oder weissrussland etc.etc.
    • DerRaucher 22.07.2019 16:26
      Highlight Highlight Sheesh. Zu viele Filme gesehen? Oder einfach nur Amerikaner? Gerade das schätzt man in der Schweiz. Das nicht alles und jeder überwacht werden muss.
    • ræman 22.07.2019 19:23
      Highlight Highlight Stimmt absolut! Der Fuchs soll angeblich einen Hut und einen falschen Schnauz zur Tarnung getragen haben. Mit einer systematischen Eingangskontrolle wäre er vielleicht aufgeflogen!
  • aglio e olio 22.07.2019 13:21
    Highlight Highlight Wieso betritt ein Fuchs ein Zimmer um dann jemanden ausserhalb des Beuteschemas in den Arm zu beissen?
    False Flag Operation? :)
    • Grötzu 22.07.2019 22:49
      Highlight Highlight Dieser Fuchs muss geschützt werden, da er über den Balkon in das Zimmer eingedrungen ist (nicht über die Terrasse) handelt es sich um eine neue Spezie von fliegenden Füchsen.
  • Kunibert der fiese 22.07.2019 12:58
    Highlight Highlight füchse sind gar keine rudeltiere.
    • aglio e olio 22.07.2019 13:15
      Highlight Highlight Genau.
      Fux muss tun, was ein Fux tun muss. ;)
    • Al Paka 22.07.2019 15:23
      Highlight Highlight
      Achso... Ja, ähm... Ja, egal, der Reim ist fett, der Reim ist fett.

      🙂🦊
  • Paraflüger 22.07.2019 12:55
    Highlight Highlight Anleitung zum Vertreiben von Füchsen
    Play Icon
  • Triple 22.07.2019 12:28
    Highlight Highlight Ungebetener Mensch dringt in Wald ein und erschiesst Fuchs....
  • Salvador Al Daliente 22.07.2019 12:26
    Highlight Highlight ...und wenn sie nicht gestorben sind...
    • Futon Snek 22.07.2019 12:47
      Highlight Highlight ...dann sterben sie vielleicht morgen.🤪
  • Grave 22.07.2019 12:14
    Highlight Highlight So beginnt es nun also !
  • iisprinzässin 22.07.2019 12:14
    Highlight Highlight Kann man den nicht einfach umsiedeln anstatt ihn abzuschiessen?
    • Fumia Canero 22.07.2019 13:00
      Highlight Highlight Ja - nach Einsiedeln zum Beispiel.
    • Hayek1902 22.07.2019 13:14
      Highlight Highlight Wohin willst du den umsiedeln? Wenn er die scheu vor dem Menschen verloren hat, dann wird er immer wieder Siedlungen aufsuchen. Diese urbane Wildtierromantik muss endlich stoppen.
    • ands 22.07.2019 13:53
      Highlight Highlight Das versucht man ja mit dem Vergrämen.
      Wenn du einen Fuchs, der die Scheu vor Menschen verloren hat, einfängst und an einen anderen Ort bringst, hast du das Problem nicht gelöst, sondern nur zum Problem von jemand anderem gemacht.
  • DonTuttifrutti 22.07.2019 12:09
    Highlight Highlight Ist ja praktisch wenn man schon im Spital ist.. 🤭
  • unkretkau 22.07.2019 12:08
    Highlight Highlight Füchse verscheucht man am besten, wenn man mit Steinen nach ihnen wirft und gleichzeitig "verreis, verreis" schreit.
    • Pinhead 22.07.2019 13:07
      Highlight Highlight
      Play Icon
    • c-bra 22.07.2019 14:37
      Highlight Highlight jetzt hat es mich fast "vertätscht"

      Danke dafür :-D
    • Gruschenko 22.07.2019 17:20
      Highlight Highlight Hahaha Meinrad Pfister = Legende 🙌
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toerpe Zwerg 22.07.2019 11:58
    Highlight Highlight Ähm, wie bitte?

Tiere «schwerwiegend vernachlässigt» – Strafanzeige wegen Tierquälerei gegen Zürcher Bauer

Einem Bauern im Zürcher Oberland wird Tierquälerei vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren eröffnet. Eine Tierschutzorganisation spricht von einem «extremen Fall».

Zentimeterhoch türme sich der Mist, der Boden sei mit Kot und Urin bedeckt, die Tiere würden vernachlässigt: Es sind happige Vorwürfe, welche die Organisation «Tier im Fokus» (TIF) gegen Landwirt H.M.* erhebt. Dieser führt in einer Gemeinde im Zürcher Oberland einen Mutterkuh-Betrieb. Bilder aus dem Innern des Rinderstalls von Bauer H.M. sollen die Vorwürfe belegen. Sie stammen laut Angaben von «Tier im Fokus» aus dem Juni 2019 und wurden der Organisation auf einem USB-Stick zur …

Artikel lesen
Link zum Artikel