Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Showdown auf der Gotthardstrasse: Autofahrer verletzt Töfffahrerin und kassiert Prügel

Ein Überholmanöver erschreckte einen Urner Autolenker am Samstag derart, dass er eine französische Motorradfahrerin anfuhr. Ihr Partner reagierte mit Faustschlägen durch das halboffene Autofenster.



Bild

Der Unfall geschah auf der Gotthardstrasse zwischen Amsteg und Erstfeld (Symbolbild). bild: urs hanhart

Zum Unfall kam es, als der Autofahrer vor einer Verkehrsinsel eine Gruppe von Velofahrern überholen wollte, so die Kantonspolizei Uri. Ein Motorradlenker hinter ihm wollte genau in diesem Moment überholen, wurde vom Manöver des Autos überrascht und musste nach links auf die Sperrfläche ausweichen.

Nach der Insel versuchte nun die Frau, mit ihrem Motorrad das Auto zu überholen. Das Aufheulen des Motors erschreckte den Autofahrer aber derart, dass er einen Schwenker nach links machte. Dabei kollidierte er mit der Motorradfahrerin, die deshalb auf das Trottoir und in ein Geländer fuhr. Der vorausfahrende Motorradfahrer beobachtete die Kollision im Rückspiegel, brachte seine Maschine neben dem Unfallauto zum stehen und schlug durch das halboffene Fenster mit der Faust auf den Fahrer ein.

Dieser zog sich dadurch leichte Verletzungen zu. Die gestürzte Motorradfahrerin, eine 34-jährige Frau, musste von der Ambulanz mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden.

(wap/ch media)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Biker-Protest auf dem Gotthard

Mobile Toiletten gegen Böschungspinkler am Gotthard

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

89
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
89Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Beat Stocker 09.08.2020 20:22
    Highlight Highlight Der Autofahrer hatte unheimliches Glück; nur der Partner der Verunfallten hat ihn geschlagen. Wäre das ein MC gewesen, wäre er mit einer zweiten Ambulanz ins Spital gebracht worden. Ich hätte da durchaus auch gefällig zugesehen; ein solch unverantwortliches Verhalten eines Autofahrers gehört bestraft. Ich weiss schon, dass hier 'das Gesetz' eingehalten und die Polizei hätte gerufen werden müssen, doch dafür, dass der Autofahrer einen schwächeren Verkehrsteilnehmer (die Motorradfahrerin) nicht geschützt hat, bekäme er vom Kadi einen Klapps auf die Hand (mit dem Samthandschuh).
  • Stiggu LePetit 09.08.2020 18:00
    Highlight Highlight Der Schwenker nach links könnte auch mit Absicht geschehen sein.
    • Scarrus 10.08.2020 04:57
      Highlight Highlight Genau das habe ich auch gedacht, der Freund hat das dann im Rückspiegel gesehen
  • Frausowieso 09.08.2020 14:06
    Highlight Highlight Leider ein Klassiker. Als Auto wartet man, bis man den Velofahrer, Landwirtschaftsfahrzeug oder what ever an einer sicheren Stelle überholen kann und kaum setzt man den Linksblinker und schwebkt nach links, kommen den Töffs von hinten an einem vorbeigedonnert. Dabei sollte doch klar sein, dass das Auto selbst überholen will und nicht mit 30 vor sich her tuckert. Überholen sollte man der Reihe nach und manchmal muss man halt Geduld haben,bis man dran ist. Töffs überholen einen ja teilweise sogar, wenn man am Fussgänger anhält. Es wundert mich, dass es nicht viel mehr Unfälle gibt.
    • aglio e olio 09.08.2020 14:40
      Highlight Highlight Anderer Klassiker: Autofahrer schert aus ohne Blinker zu setzen und Schulterblick zu machen.
    • Miui P 09.08.2020 15:57
      Highlight Highlight Noch einer: (Schweizer) Autofahrer meint auf Passstrasse, er sei ja auf den Geraden auch mit 80 unterwegs und fährt konsequent über die Linie, um ja nicht vom Motorrad überholt zu werden.
    • Frausowieso 09.08.2020 16:01
      Highlight Highlight Ja klar, gibt es sicher auch oft. Daher muss man als Töfffahrer noch vorsichtiger sein. Man zieht hal einfach den Kürzeren, wenn es zu einem Unfall kommt. Ich wohne an einer beliebten Töffstrecke und sehe jeden Tag gefährliche Szenen. Wenn ich durch die kurvige Schlucht fahre, rechne ich immer damit, nach einer Kurve einen entgegenkommenden Töfffahrer auf meiner Spur zu haben. Zu oft musste ich schon voll abbremsen, damit ich keinen Töff auf meiner Motorhaube habe. Auf dem Töff sinkt wohl die Hemmschwelle für gefährliche Manöver. Vielleicht liegts am Fahrfeeling.
    Weitere Antworten anzeigen
  • De-Saint-Ex 09.08.2020 13:52
    Highlight Highlight Das sind dann wohl die „Aussagen“ des Autofahrers... für mich hört sich das ganze nach „da mag einer Töfffahrer nicht“ an...
    • Scarrus 10.08.2020 05:01
      Highlight Highlight Und waren auch noch Franzosen und laut waren sie auch noch
    • Dani S 10.08.2020 08:49
      Highlight Highlight Stimmt. Man muss nur den Artikeltext lesen, was offensichtlich die wenigsten getan haben...
      (Zitat 1): "Ein Motorradlenker hinter ihm wollte genau in diesem Moment überholen, wurde vom Manöver des Autos überrascht und musste nach links auf die Sperrfläche ausweichen"
      (Zitat 2): "Nach der Insel versuchte nun die Frau, mit ihrem Motorrad das Auto zu überholen. Das Aufheulen des Motors erschreckte den Autofahrer aber derart, dass er einen Schwenker nach links machte. Dabei kollidierte er mit der Motorradfahrerin..."

      Das sind die zwei ursächlichen Fehler für den Unfall.
  • andrew1 09.08.2020 13:42
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • maricana 09.08.2020 15:49
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Cityslicker 09.08.2020 16:18
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • panaap 09.08.2020 16:46
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Judge Dredd 09.08.2020 13:40
    Highlight Highlight Wo soll man da anfangen?
    1. Ich als Motorradfahrer würde doch nie ein Fahrzeug überholen, dass auf Radfahrer auffährt, da muss ich doch wissen, dass das Fahrzeug jederzeit überholen kann.
    2. Wenn der Motorradfahrer vor mir schon nicht problemlos überholen konnte, werde ich als nachfolgendes Motorrad bestimmt nur überholen, wenn ich das mit genügend Abstand und sicher machen kann.
    3. Zum Fahrzeuglenker, ich meine was soll man da sagen. Bevor ich überhole (auch Fahrräder) muss ich sicher sein, dass ich nicht bereits überholt werde. Und beim Unfall klingts schon fast nach Absicht. Unfassbar.
    • Phrosch 09.08.2020 15:30
      Highlight Highlight Judge Dredd, wenn alle Verkehrsteilnehmer sich so verhielten, wie sie sollten und wie Sie und ich es tun, dann würde weniger passieren. Aber eben, alles Konjunktiv 🤷‍♂️
    • TheKen 09.08.2020 19:55
      Highlight Highlight Ich meinte im Töff Kurs mal gelernt zu haben, doppeltes Überholen ist verboten. Ist aber auch schon 25 Jahre her.
    • _kokolorix 09.08.2020 23:44
      Highlight Highlight Es ist nun mal so, dass die meisten Autofahrer nicht im Traum daran denken, vor dem Überholen eines Velopulkes in den Rückspiegel zu gucken. Die setzen den Blinker und scheren aus, schliesslich muss der hinten schauen...
      Ist aber auch bei Traktorfahrern verbreitet, dass man links auf ein Feld einschwenkt, ohne nach hinten zu schauen.
      Ganz allgemein sind viele Verkehrsteilnehmer zu sehr auf sich selber fixiert, um den Verkehrsfluss um sich herum wahrzunehmen. Daraus resultieren sich die meisten Gefahrensituationen
  • SJ_California 09.08.2020 13:39
    Highlight Highlight „ Das Aufheulen des Motors erschreckte den Autofahrer aber derart, dass er einen Schwenker nach links machte.“

    Ein weiterer Grund, der Initiative von Frau Suter zuzustimmen...
    • Jaklar 09.08.2020 15:43
      Highlight Highlight Sorry aber wer die berechtigung hat ein auto zu lenken, der muss die sache schon im griff haben. Ein schwenker ist jetzt gar nie ok bloss wegen lärm. Seitenblick, rückspiegel aussenspiegel????
      Alles basissachen.
      Es gibt auch leute die nicht auf die strasse gehören.
    • Ein Biss~~chen vom Tiger 09.08.2020 19:09
      Highlight Highlight Die Steuertechnik der letzten 20 Jahren sind dermassen eingerichtet, dass es für ein Ausschwenken mehr braucht, als nur einen kleinen Zuck am Lenkrad, um ein Auto mehr als 50 cm in die linke Fahrspur zu kommt, innerhalb von dreissig Metern, so dass der Autolenker mit guter Reaktion gleich wieder zurück zur seiner Fahrspur kommen muss, und beim überholen der Fahrradlenker nicht weiter als einen Meter über die Mitte der Fahrbahn beanspruchen muss.
  • Mietzekatze 09.08.2020 13:38
    Highlight Highlight Ob der Autofahrer wirklich erschrocken ist, oder einfach den Töff nicht durchlassen wollte sei dahingestellt... als ich letztens mit dem Roller eine Kolonne überholt habe (jaja ich weiss), hat ein Autofahrer extra die Fahrertüre aufgemacht... wie dämlich u d gefährlich das enden kann, muss ich wohl nicht erklären.. Leute, chillt doch einfach mal
  • Stefan Morgenthaler-Müller 09.08.2020 13:07
    Highlight Highlight Was ist mit diesem Autofahrer los, dass er einfach noch links rüber fährt und die Motorradlenkerin dadurch schwer verletzt? Der Freund hatte einen Schock und hat im diesem Schock auf den Autofahrer eingeprügelt. Eine menschlich 100% nachvollziehbare Reaktion.
    • Restless Lex 09.08.2020 13:21
      Highlight Highlight Also, dass ein Automobilist durch lauten Motorenlärm erschrickt und deshalb einen Schlänker nach links macht, ist unwahrscheinlich aber dass der Motorradfahrer gleich zur Körperverletzung über geht, statt sich um die verunfallte zu kümmern, ist plausibel?! Bevor hier voreilige Schlüsse über die Verkehrstauglichkeit des Autofahrers getroffen werden, vielleicht einfach mal besinnen, wie laut teilweise die Auspuffe von Motorrädern sind! Und nur am Rande, wenn da eine Insel und ein Trottoir sind, ist Überholen sicherlich nicht angesagt!
    • DieFeuerlilie 09.08.2020 13:26
      Highlight Highlight Warum er nach links fuhr..?

      Steht im Artikel. Zu oberst..

      “Zum Unfall kam es, als der Autofahrer vor einer Verkehrsinsel eine Gruppe von Velofahrern überholen wollte.“

      Um Velos, die rechts fahren, zu überholen, umfährt man sie üblicherweise links..

      Es ist einfach dumm gelaufen, dass die Motorradfahrerin dies im selben Moment auch tun wollte.

      Und nein.. erst‘mal dreinzuschlagen ist keine zu 100% natürliche Reaktion.
      Zumindest für mich nicht.
    • Revan 09.08.2020 13:35
      Highlight Highlight Genau, wenn ich einen Schock habe, verprügle ich auch erst mal jemanden /sarcasm
    Weitere Antworten anzeigen
  • Luzi Fair 09.08.2020 13:03
    Highlight Highlight Ich hoffe nur es sind keine Velofahrer zu Schaden gekommen.
    • War mal stolz 09.08.2020 15:42
      Highlight Highlight Als ob sich die Velofahrer immer korrekt verhalten...
      Nebeneinander fahren ist bei vielen Velogruppen auf Pässen standart .
    • DieFeuerlilie 09.08.2020 15:54
      Highlight Highlight Wieso schreibst du das?
      Wären sie zu Schaden gekommen, wäre das bestimmt erwähnt.

      Und wäre natürlich viel schlimmer als nur die Motorradfahrerin, oder..?
    • djupp 09.08.2020 21:23
      Highlight Highlight Natürlich fahren Velofahrer auf Passstrassen nebeneinander oder nehmen die ganze Strasse ein, da ansonsten einige Autofahrer trotz durchgezogener Linie und Gegenverkehr das Gefühl bekommen, sie können überholen. Das ist übrigens Verkehrsregelkonform solange der Verkehr nicht über Gebühr behindert wird.

      Im Allgemeinen gilt: wer sich in den Bergen bewegt, ob mit Auto, Motorrad, Fahrrad oder zu Fuss tut gut daran, die Eile zu Hause zu lassen. Für den Durchgangsverkehr haben wir zahlreiche Tunnels bauen lassen in denen man schnell fahren kann - auf Passstrassen darf es dafür auch länger dauern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toga 09.08.2020 12:32
    Highlight Highlight "....einen Schwenker nach links machte..." ? Warum nicht nach rechts? Das währe doch logischer gewesen. Wenn man erschrickt weicht man doch zurück und nicht zur Gefahren-Quelle hin. Oder? Das sah wohl für den Motorradfahrer nach Absicht aus.
    Ich hätte im Schock, wahrscheinlich dem Autofahrer auch eine gewischt.
    ( und bitte auch sofort hier wieder um Entschuldigung😘
    )
    • Magnum 09.08.2020 15:46
      Highlight Highlight Weil rechts eine Gruppe Velofahrer unterwegs war, die der Autolenker überholen wollte. Das Problem scheinen mir hier eher die Lenker schwerer Motorräder zu sein, die von einem Grundrecht auf jederzeitiges Überholen aller anderen Strassennutzer ausgehen.
      Dass hier der Lärm offenbar Teil der Unfallursache war, ist eine Ironie für ich, haben doch dieses Wochenende Motorradfahrer gegen verstärkte Vorschriften in Sachen Lärm protestiert. Und ja: Viele moderne, schwere Töffs sind nun einmal unnötig und obszön laut. Umsonst sollen ja nicht die Regeln verschärft werden gegen Hobby-GP-Piloten.
  • Charlie7 09.08.2020 12:27
    Highlight Highlight "Das Aufheulen des Motors erschreckte den Autofahrer aber derart, dass er einen Schwenker nach links machte."

    Genau.... 🤔🤨
    • andrew1 09.08.2020 13:40
      Highlight Highlight Der wollte wohl eher einen denkzettel verpassen...
    • Ein Biss~~chen vom Tiger 09.08.2020 18:48
      Highlight Highlight Nein es war völlige Arroganz, plötzlich nach links rauszufahren, um das Motorfahrrad zum Überholen abzubremsen, respektiv eines einzubremsen, und das mit schlimmen Folgen an einer Motorradfahrerin, die dem verantwortlichen PKW- Fahrer, einen Führerausweisentzug kosten muss.
  • Wurstbrot 09.08.2020 11:50
    Highlight Highlight Beide gehören nicht auf die Strasse. Die Frau, weil sie wohl von ihrem Partner gestresst wurde, das Auto zu überholen und der Autofahrer (wie alt war der?) weil er wegen des Motorgeräusches erschrocken ist.
    • sowhat 09.08.2020 16:13
      Highlight Highlight Und der Freund, weil er seine Freundin zu gefährlichem Manöver gestresst hat.
    • _kokolorix 09.08.2020 23:48
      Highlight Highlight Nein, der muss sich fürs Reinsemmeln verantworten.
  • Vintage 09.08.2020 11:42
    Highlight Highlight Warum hat der Partner nicht erst nach seiner Begleitung geschaut?
    • Stefan Morgenthaler-Müller 09.08.2020 13:10
      Highlight Highlight Wegen dem Schock.
    • Sprachrohr 09.08.2020 13:37
      Highlight Highlight @Stefan

      Wer "im Schock" lieber Leute verprügelt als sich um seine schwerverletzten Liebsten zu kümmern, gehört definitiv nicht mehr in den Strassenverkehr - und wohl auch nicht mehr vorbehaltslos in die freie Wildbahn!
    • Jaklar 09.08.2020 15:39
      Highlight Highlight Wer sagt, dass das der partner war
    Weitere Antworten anzeigen
  • Blitzableiter 09.08.2020 11:29
    Highlight Highlight Komische Geschichte. Was bleibt ist das der Autofahrer aber wohl nicht auf die Strasse gehört so wie der erschrickt.
  • Rechthaberwoman 09.08.2020 11:17
    Highlight Highlight Sorry, aber wer aufgrund eines aufhäulenden Motors (im Stassenverkehr nicht selten) so erschrickt, dass er sein Fahrzeug nicht mehr kontrollieren kann, gehört definitiv nicht ans Steuer.
    • hgehjvkoohgfdthj 09.08.2020 12:56
      Highlight Highlight Angstreaktion wegen eines lauten Töffmotors? Das ist natürlich eine reine Schutzbehauptung des Autofahrers. Dieser ist einfach komplett ausgetickt und gehört wegen schwerer Körpervetletzung vor Gericht gestellt. Auch ein lebenslanger Entzug der Fahrausweises müsste in diesem Fall folgen.
    • Cisco 09.08.2020 13:13
      Highlight Highlight Das stimmt absolut. Ich halte die Schreckreaktion sogar für einen Vorwand, um den absichtlichen Schlenker zu decken.

      Abgesehen davon: wer Rechthaberwoman heisst und ‚heulen‘ mit ä schreibt, muss in der Kommentarsektion vorsichtig sein 😆
    • SJ_California 09.08.2020 13:41
      Highlight Highlight Wir wissen ja nicht, wie laut das Aufheulen war und ob der Auspuff frisiert war. Da kann‘s ziemlich laut knallen
    Weitere Antworten anzeigen
  • roger_dodger 09.08.2020 10:59
    Highlight Highlight Wieder mal auf Teufel komm raus überholen. Vor einer Verkehrsinsel noch überholen zu wollen wenn auch noch Velofahrer dort sind ist einfach hirnrissig und so was kommt dann dabei raus. Das Hirn braucht man heute auf der Strasse leider nicht mehr. Hoffe mal sie trägt keine bleibenden Schäden davon und hat was daraus gelernt.
    • Dani S 09.08.2020 14:18
      Highlight Highlight @rotscher-totscher: Wer lesen kann, ist im Vorteil. Der Unfall ist NACH der Verkehrsinsel passiert.
    • Rechthaberwoman 09.08.2020 16:58
      Highlight Highlight @rotscher-totscher jaja immer auf die bösen Töfffahrer. Die sind immer schuld, schliesslich sind ALLE Raser, die mit viel zu lauten, illegalen Töpfen rumfahren und sich einen Feuchten um die Verkehrsregeln scheren. Deshalb war der Autofahrer auch völlig im Recht, als er den Töfffahrer umgefahren hat. Ihm gehört ein Orden verliehen!
  • lisa lave 09.08.2020 10:35
    Highlight Highlight Bei (nervigen) Motorradfahrern kommt mir immer die Southparkfolge in den Sinn. Braabraahbraahbra

    Play Icon


    • news2go 09.08.2020 13:13
      Highlight Highlight An diese Episode musste ich während der laufenden Diskussion zur Lärmbegrenzung auch denken. Southpark rules! ;)
  • Neruda 09.08.2020 09:18
    Highlight Highlight Der Autofahrer war wohl auch nicht mehr der Jüngste und die Töfffahrer nicht die hellsten Kerzen.
    • SJ_California 09.08.2020 13:42
      Highlight Highlight Wieso nicht der jüngste? Wenn er älter war, hört er vlt nicht mehr gut und wäre nicht erschrocken...
  • chnobli1896 09.08.2020 09:09
    Highlight Highlight [...]
    Nach der Insel versuchte nun die Frau, mit ihrem Motorrad das Auto zu wiederholen
    [...]

    Interessant. Wie kann man ein Auto wiederholen?
    • schuldig 09.08.2020 09:18
      Highlight Highlight @chnobli, weiss der kuckuck, was frauen halt so machen :)
    • Julian Wermuth 09.08.2020 10:58
      Highlight Highlight Ich mach's wie Trump und schieb die Verantwortung dafür auf die Aargauer Zeitung (von denen haben wir die Meldung übernommen). Spass beiseite, danke für den Hinweis. Hab's angepasst.
    • stadtzuercher 09.08.2020 14:26
      Highlight Highlight @Wermuth, oder machs wie die Medien und schieb die Verantwortung auf Trump.

      :-D

Millionen-Schlitten überholen am Gotthard: Riesiger Schaden und eine verletzte Frau

Auf der Gotthardpassstrasse ist es am Mittwoch zu einem Unfall mit einer Verletzten und einem Schaden in Millionenhöhe gekommen. Der Lenker eines Sportfahrzeuges (ein Bugatti Chiron) wollte drei Autos und ein Wohnmobil überholen, als das vor ihm fahrende Auto (Porsche) zum Überholen ansetzte.

Dabei kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, wie die Urner Kantonspolizei mitteilte. Das vordere Auto mit Luzerner Nummernschild kollidierte daraufhin mit dem voranfahrenden Personenwagen mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel