Serien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Regisseurin, Autorin und Schauspielerin Lena Dunham macht Problemzonen nicht zum Problem. NBC

Seriengöttinnen packen aus

«Alle beim Dreh haben unsere Brüste total satt»



Kein Mann dreht im Serienuniversum so viele Sexszenen wie Jenji Kohan («Orange Is the New Black«) und Lena Dunham («Girls»). Am Wochenende trafen sich die beiden beim Sundance Festival mit Kirsten Wiig («Bridesmaids»), Mindy Kaling («The Mindy Project») und der Kritikerin Emily Nussbaum zu einem Podium über Frauen, Serien und Sex.

Dunham nervte sich über dumme Journalisten, die jede Frau auf ihr Frausein reduzieren: «Die denken sich: Schau, hier ist eine Vagina! Und hier sind neun Dinge, die wir eine Vagina noch nie gefragt haben!» Kohan nervte sich über dumme Branchenkollegen: «Mir hat ein Drehbuchautor gesagt: Wenn Gott gewollt hätte, dass Frauen in einem Writers Room sitzen, hätte er gemacht, dass uns ihre Brüste weniger ablenken würden.» Dunham findet Brüste nicht mehr der Rede wert: «Heute ist eine Sexszene in ‹Girls› längst kein Ereignis mehr. Alle beim Dreh haben unsere Brüste total satt.»

Bild

Hier dreht Jenji Kohan vergnügt eine Duschsszene für «Orange Is the New Black», ... Bild: netflix

Bild

... und so sehen die Duschszenen dann aus. Bild: netflix

Und wie ist es jetzt mit den Sexszenen? «Es ist echt hart», sagt Kohan, «man verlangt von den Leuten, dass sie sich verletzlich zeigen, dass sie frieren. Die Situation ist unnatürlich und unangenehm und bedarf riesiger Verhandlungen. Ich bettle, ich flehe, ich unterschreibe Papiere, ich sperre das Set ab, ich biete Wein an...» – «...und verspreche ihnen, dass sie einen Emmy gewinnen, das wirkt!», ergänzt Dunham.

«Manchmal hole ich ein Body-Double», sagt die trickreiche Kohan, «und sobald die Schauspielerinnen sehen, dass da jemand ist, der bereit wäre, ihre Szene zu spielen, übernehmen sie.» «Und ich», gesteht die zeigefreudige Dunham, «hab noch nie was verlangt, was ich selbst nicht schon fünfzehnmal schlechter gemacht hätte. Deshalb wirkt mein Mitgefühl nicht nur wie ein Lippenbekenntnis.»

Hier gehts zur ganzen Diskussion

abspielen

youtube/sff

(sme)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

OMG! «Knight Rider» wird neu verfilmt! Und welches Auto soll der neue K.I.T.T. sein?

Welcher Göppel könnte den ikonischen Trans Am ersetzen? Ich hätte da ein paar Vorschläge ...

Jubelt! Denn jüngst macht in Hollywood die Nachricht die Runde, dass es eine Kinoverfilmung von «Knight Rider» geben soll! Produzieren wird «Aquaman»-Regisseur James Wan, so viel ist bekannt ... und sonst sehr wenig. Nicht, wer Michael Knight spielen soll und somit Nachfolger unser aller David Hasselhoff werden wird, etwa. Und auch nicht, welches Automodell der Knight Industries Two Thousand sein soll, dass gewissermassen die zweite Hauptrolle der kultigen Ur-Serie (1982-1986) spielte.

Erinnern …

Artikel lesen
Link zum Artikel