DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

11 Hinter-die-Kulissen-Gucker von «Game of Thrones» – ACHTUNG SPOILER FÜR STAFFELN 1-4 UND EIN BISSCHEN NACKTHEIT FÜR ALLE

21.04.2015, 13:05

Wenn du die ersten vier Staffeln von «Game of Thrones» noch nicht gesehen hast, dann hat diese Liste ein bisschen Spoiler-Potential. Auch wenn wir jetzt hauptsächlich hinter die Kulissen gucken. Also geht, geht, bevor es zu spät ist!

Alle anderen, die schon mitten in der fünften Staffel sind oder noch darauf warten, bis man alle Episoden in einem Schnorz herunterschauen kann: Seid willkommen zu einem Spaziergang hinter die kalten Burgmauern von GoT.

1. Deanerys Tagaryen ist dem Set mal ferngeblieben, weil sie nicht mehr aus dem Klo herausgekommen ist.

Animiertes GIFGIF abspielen
Wer muss nach so einem Mahl nicht auf die Toilette?!
gif: giphy

Kurz nachdem Emilia Clarke alias Daenerys so genüsslich das Pferdeherz verspiesen hatte, musste sie auf die Toilette. Und kam sehr lange nicht mehr zurück. 

2. Viserys goldene Krone war gar nicht aus Gold, sondern aus goldfarbener Gelatine.

Animiertes GIFGIF abspielen
«Nimm das!»

Erinnert ihr euch noch an den unglaublichen Unsympathen Viserys Targaryen, den Bruder von Daenerys aus der ersten Staffel? Er drohte Khal Drogo doch tatsächlich damit, Daenerys zu töten, sollte dieser ihm nicht – wie versprochen – eine goldene Krone beschaffen. Er bekam sie. In sehr heisser und sehr flüssiger Form, direkt über seinen Blondschopf gegossen. 

Harry Lloyd, der den bösen Thronanwärter verkörperte, hat auf Reddit Folgendes ausgeplaudert: «Die goldene Krone war ein grosser Kessel gefüllt mit goldener Gelatine-Farbe, eine Rauchmaschine war an meinem Bauch festgemacht und eine hübsche goldene Mütze modellierte die Form meines Kopfes». 

3. Oberyn Martell will sein Kostüm auch zuhause tragen. 

Hui, falsches Bild. Hier ist er ja nackt.

Animiertes GIFGIF abspielen
Ein Bild von einem Mann.

So. Hier. Der tolle Umhang.

Animiertes GIFGIF abspielen

Und hier nochmal: Oberyn im tollen Umhang – wie es wirklich war.

Animiertes GIFGIF abspielen
Das passiert den Besten.

Und ein letztes Mal noch von Nahem. Der Umhang natürlich. 

Wirklich schön.
Wirklich schön.
bild: pinterest

Oberyn-Schauspieler, Pedro Pascal, hat seinen Fans Rede und Antwort gestanden und dabei nebenbei zugegeben, dass er seine Serien-Robe so toll findet, dass er sie mit nach Hause genommen hat, um damit in seiner Wohnung herumzulaufen. 

4. Das Mondtor ist nur einen Meter tief. 

Animiertes GIFGIF abspielen
Hast du in diesem Moment auch gedacht: «Endlich!?»
gif: giphy

Maisie Williams, die in GoT Arya Stark spielt, hat im HBO Kommentar zur vierten Staffel das gefürchtete Mondtor folgendermassen umschrieben: «Es ist nur einen Meter tief. Ein grüner Leinwand-Boden und dann kommt eine Matte oben drauf.» Wir wollen dennoch hoffen, dass die nervtötende Lysa Arryn zurückkehrt, und ihrem verwöhnten «Süssrobin»-Söhnchen wieder die Brust gibt. 

6. Tyrion und Cersei Lennister vermeiden beim Dreh den Augenkontakt, damit sie sich nicht totlachen. 

Wenn Peter Dinklage und Lena Headey eine ernste Szene zusammen spielen müssen, vermeiden sie es tunlichst, sich dabei anzuschauen. Dies verriet der Tyrion-Darsteller auf Reddit: «Viele Leute glauben, die Stimmung am Set sei sehr seriös. Aber meist ist es so, dass die ernsten Szenen die meisten Lacher provozieren.» 

Animiertes GIFGIF abspielen
«Nicht umdrehen, nicht umdrehen, ...»
gif: giphy

7. Zwischen den Aufnahmen schlagen sich die Schauspieler gegenseitig die Waffen aus den Händen.

Dem würde ich das Schwert besser nicht aus der Hand schlagen.
Dem würde ich das Schwert besser nicht aus der Hand schlagen.

«Wir versuchen zwar, die wilde Meute möglichst anzuweisen, sich nicht zu bewegen», sagt Stunt-Mann Bobby Holland Hanton gegenüber der Huffington Post, aber die Leute würden halt gern noch ein bisschen mit ihren Waffen rumalbern und sie sich gegenseitig aus den Händen schlagen, «so dass sie sie manchmal ganz schnell wieder aufheben müssen, bevor Action gebrüllt wird». 

8. Arya Starks Schattenwolf spielt alle anderen Schattenwölfe.

Animiertes GIFGIF abspielen
Ein Prachtstier.
gif: giphy

Maisie Williams verriet über ihren Schattenwolf: «Nachdem meine Hündin nicht mehr Nymeria spielte, übernahm sie die Rolle aller anderen Wölfe, weil sie am allerbesten gehorchte.»

9. Sansa Stark hasst Zitronen-Küchlein.

Animiertes GIFGIF abspielen
«Ham!»
gif: giphy

In ihrem HBO-Kommentar zur DVD der vierten Staffel erzählt Sophie Turner, dass ihre Fans ihr immer Zitronen-Küchlein schicken, weil es in der Serie ihr Lieblings-Dessert ist. Leider wird die Schauspielerin diese Leckereien niemals essen: «Ich hasse keinen Kuchen mehr als Zitronenkuchen.» 

11. Hodor spricht! Und zwar mehr als nur seinen eigenen Namen!

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Kristian Nairn, der den Träger von Bran Stark spielt, und nur seinen eigenen Namen sagen kann, spricht zwischen den Dreharbeiten sehr viel. Isaac Hempstead-Wright alias Bran erzählt: «Oh mein Gott, Kristian ist sehr geschwätzig. Wir lachen sehr viel zusammen. Er hat so einen trockenen, geistvollen Humor, ich finde ihn saulustig.»

Mehr Serien!

    Serien
    AbonnierenAbonnieren

Das war's auch schon. Und jetzt: Habt Spass an der fünften Staffel! 

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

(rof via Huffington Post)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich identifiziere mich als koreanisch» – sagt britische Person und erntet einen Shitstorm

Oli London sorgte im Internet für einen Shitstorm, nachdem London sich als non-binär und «koreanisch» outete. Der K-Pop-Fan unternahm damit den nächsten Schritt, noch mehr wie das Idol Park Jimin auszusehen und zu sein.

Die Social Media Persönlichkeit Oli London löste im Netz einen Shitstorm aus, nachdem London sich letzte Woche als non-binäre Person geoutet hat, die sich als koreanisch identifiziert. Oli London, in Grossbritannien geboren und aufgewachsen, möchte fortan mit den Pronomen they/them/Korean/Jimin angesprochen werden.

Wieso Jimin? Bei Park Jimin handelt es sich um einen Sänger der K-Pop-Gruppe «BTS» und das grösste Idol Londons.

Schon vor einigen Jahren hatte London damit begonnen, sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel