Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

15 inspirierende Beispiele, wie du deinen Job kündigen könntest

Nichts ist für die Ewigkeit. Auch dein Job nicht. Dieser Umstand soll allerdings nicht betrauert, sondern gefeiert werden.



Manchmal will's zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber einfach nicht funken. Und manchmal lebt man sich auseinander, stösst auf unüberbrückbare Differenzen. Das ist normal und gehört zum Leben in der Berufswelt.

Wichtig ist dabei, dass man die Kündigung von Arbeitnehmerseite keinesfalls auf die leichte Schulter nimmt. Vielmehr sollte dabei darauf geachtet werden, dass die Kündigung einem «grande finale» gleichkommt, mit dem man sich ein letztes Mal ins Gedächtnis der Mitarbeiter brennen kann. Darum hier 15 Beispiele, wie dies vonstatten gehen könnte.

Wieso noch arbeiten, wenn du eh gehen willst?

Bild

«Mein Chef kann sein verdammtes Schild selber wechseln. Ich kündige.» Bild: imgur

Wieso nicht einfach mit Saus und Braus?

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: youtube

Oder aber weiterarbeiten und dabei dezent durchschimmern lassen, dass du unzufrieden bist ...

Bild

«Nuwave Infrarot-Ofen.
- IST FÜR FETTSÄCKE
- Digitale Schalttafel
- MEIN CHEF IST EIN ARSCH
- Kommt mit einem Ring-Erweiterungssatz
- ICH KÜNDIGE HEUTE
- 12,5 x 15,5»
Bild: imgur

Die Kündigungsform der Generation Y:

Bild

«Deinem Chef ein formelles Kündigungsschreiben wie ein professioneller Angestellter aushändigen vs. Kündigen per Meme. Mein letzter Tag wird der 15. Mai sein. Liebe Grüsse.» Bild: reddit

Auch immer beliebt: Kuchen im Büro!

Bild

«Fehlermeldung: Angestellter kündigt unerwartet!» Bild: imgur

Gerne auch als Meme-Mischform:

Bild

«Ok, ich geh' dann mal. Ich kündige.» Bild: twitter

Oder natürlich in bereits mundgerechten Stücken:

Bild

«Ich kündige, verdammt nochmal :)» Bild: imgur

Hach, der Trennungsschmerz verlangt ja gemeinhin nach Süssem:

Bild

«Liebe AT&T, ich verlasse dich. In zwei Wochen habe ich mein Zeug gepackt. Es liegt an dir, nicht an mir. – Jony» Bild: imgur

Als letzte Kuchenkündigung sei noch diese Variante vorgestellt: Das Doppelpack!

Bild

«‹Ich kündige.› ‹Ich auch.›» Bild: reddit

Nach der Kündigung darf die automatische Abwesenheitsmeldung keinesfalls fehlen:

Bild

«Ich bin momentan nicht im Büro und plane auch nicht, zurückzukommen.» Bild: reddit

Wie Spongebob seinen Job künden würde:

Bild

«Ich bin draussen.» Bild: reddit

In schweren Zeiten ist Trost Gold ...

Bild

«Der Verlust eines geliebten Menschen. So speziell ... So geliebt ... in bester Erinnerung.» Bild: twitter

Bild

«Ich bin es. Ich bin euer Verlust. Mein letzter Tag wird der 66. Mai 2019 sein. Ich denke an dich, während du diesen Verlust betrauerst. Ich hoffe, schöne Erinnerungen werden dir Linderung verschaffen. Jake Gibson» Bild: twitter

Es geht natürlich auch subtiler:

Bild

«Mistkerl.» Bild: imgur

Wenn du auf einen sentimentalen Abschied spekulierst und dein Mitarbeiter sowas abzieht:

abspielen

Video: YouTube/Anthony Salveggio

Das Wichtigste ist aber sicherzustellen, dass man nach der Kündigung nicht in Vergessenheit gerät!

Bild

Bild: reddit

Bild

«In Anerkennung meines 18-jährigen Dienstes für diese Firma, sei an dieser Stelle in meiner Ehre gedenkt. Behaltet Männer-Pflegeprodukte und diesen bei jedem Besuch Typen im Gedächtnis.»

Bonus

Natürlich sind auch Arbeitgeber dazu ermutigt, professionell mit Kündigungen umzugehen:

Bild

«Du bist für uns gestorben, wir hoffen du scheiterst.» Bild: reddit

(jdk)

20 lustige, definitiv zu ehrliche Stellen-Inserate

Grossraumbüro lässt grüssen: Die 10 nervigsten Geräusche!

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • saukaibli 17.03.2020 08:04
    Highlight Highlight "Behaltet Männer-Pflegeprodukte und diesen bei jedem Besuch Typen im Gedächtnis." Äh, OK?? Wart ihr es, die im Denner Alkohol-Hamsterkäufe getätigt habt?
  • Franbon aka Mami 15.03.2020 23:15
    Highlight Highlight Bei Nr.12 ist es der 26 Mai und nicht der 66. wäre ein sehr langer Mai😏
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser_________________ 15.03.2020 22:55
    Highlight Highlight Mistkerl 😂😂😂

    Ja, ich weiss, es lesen Kinder mit. Also muss man ein bisschen anständig bleiben.
  • neutrino 15.03.2020 22:27
    Highlight Highlight Genialer Zeitpunkt - momentan ist wohl jeder froh, wenn einem nicht gekündigt wird.
  • Lysergid 15.03.2020 19:40
    Highlight Highlight Also die Übersetzung von C*nt wird mit V geschrieben, sollte man wissen.
    • ScottSterling 15.03.2020 22:05
      Highlight Highlight Mit F, sollte man wissen.
    • Bynaus 15.03.2020 22:23
      Highlight Highlight Eher mit F...
    • Drüü 16.03.2020 07:48
      Highlight Highlight Nein, F*tze schreibt man mit "F" und ganz sicher nicht mit "V"! Wo bist du denn zur Schule gegangen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Imfall 15.03.2020 19:36
    Highlight Highlight man soll keine Brücken hinter sich abreissen!

    aber muss jeder für sich entscheiden 😅
  • Hansdamp_f 15.03.2020 18:50
    Highlight Highlight Ja, jetzt ist der ideale Zeitpunkt dafür. Dann muss der Arbeitgeber weniger Kündigungen aussprechen.
  • goschi 15.03.2020 17:49
    Highlight Highlight Hat das Alexa oder Siri übersetzt? 🤔
    Vielleicht tut Homeoffice am Sonntag ab nüd nach zu viel Wein/Bier/Irgendwasmit% nicht so gut 🤔
    • AfterEightUmViertelVorAchtEsser_________________ 15.03.2020 22:58
      Highlight Highlight Der '66. Mai 2019' ist aber auch nicht schlecht. 😂

Die Schweiz isoliert sich für die Älteren – und diese «nehmen es zu wenig ernst»

Mit viel Nachdruck appellierte der Bundesrat an die Menschen ab 65 Jahren, Kontakte zu meiden und zu Hause zu bleiben. Ein Blick auf die Strassen zeigt: Noch immer sind sie unterwegs. Die Pro Senectute arbeitet mit Hochdruck daran, das Bewusstsein zu verschärfen.

Ein Blick in die Kommentarspalten verschiedenster Artikel von watson zeigt: Viele Leser sind verärgert über die Senioren, die sie auf den Strassen, in den Lebensmittelläden oder in den Zügen gesichtet haben.

>>> Alle aktuellen Entwicklungen im Liveticker

Auch Daniel Koch, Leiter Abteilung übertragbare Krankheiten vom Bundesamt für Gesundheit (BAG), betonte in einem Interview mit Radio SRF nochmal die Dringlichkeit. «Es muss sich jetzt etwas ändern. Die älteren Menschen müssen sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel