Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Happy Weltnichtrauchertag! Raucher und Nichtraucher in lustigen 9 Grafiken

Rauchen ist schlecht und trotzdem tun es die Menschen. Den Weltnichtrauchertag zum Anlass nehmend, versuchen wir das Phänomen in 9 höchst relevanten Grafiken aufzuschlüsseln.



Gleich zu Beginn: Die Ernsthaftigkeit dieses Themas darf natürlich nicht runtergespielt werden. Fakt ist: Nichtraucher leben zweifelsohne gesünder. Denn Rauchen ist und bleibt eine nicht zu verharmlosende Sucht, die gravierende gesundheitliche Langzeitschäden verursacht. Und doch hat jeder und jede die freie Wahl, wie er/sie sein/ihr Leben leben will. Leben und leben lassen halt.

Trotzdem wollen wir dieses gesellschaftliche Spannungsfeld zwischen Rauchern und Nichtrauchern etwas genauer begutachten. Natürlich geht dies nur anhand von extrem wissenschaftlichen und enorm aussagekräftigen Grafiken. Wie es sich halt gehört.

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

Bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

Bild

bild: watson / unsplash

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

46 kreative und krasse Antiraucher-Kampagnen, bei denen dir die Lust vergeht

«Wer benutzt gern Zahnseide?»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

96
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
96Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pollyxynja 01.06.2020 20:03
    Highlight Highlight Als Nichtraucher ist man also asozial sozial und als Raucher sozial asozial? Oder umgekehrt? Grafik 3 ist in der Idee genial, in der Umsetzung weniger.. oder stehe ich da auf dem Schlauch? 😄
  • Maya Eldorado 01.06.2020 18:18
    Highlight Highlight 3) Schaut und hört Euch mal um:
    Unter den Menschen die psychische Probleme haben, ist Zigarettenrauchen viel verbreiteter, als unter den Menschen die psychisch gesund sind.
  • Maya Eldorado 01.06.2020 18:14
    Highlight Highlight 2)
    Jedes mal wenn ich aufhören wollte, trieb es mich in eine starke Depression bis Lebensmüdigkeit und das wollte ich nicht. So fing ich wieder an.

    Vor nun bald fünf Jahren merkte ich, dass ich vermutlich die Zigis nicht mehr brauchte. Ich hörte auf. 2-3 Tage wollte ich immer automatisch nach den Zigis greifen. Dann hatte ich Ruhe. Keine Depression - keine Entzugserscheinungen. Das war phänomenal.
    Jetzt kann ich ab und zu eine Zigi geniessen, wenn ich mal mit Rauchern zusammen bin ohne wieder süchtig zu werden.
    Fortsetzung.......
  • Maya Eldorado 01.06.2020 18:09
    Highlight Highlight 1)
    Eigentlich hatte ich nie im Sinn mit Rauchen anzufangen.
    Meine Kindheit war sehr traumatisch, voller Uebergriffe u.a. Als ich von zuhause wegging, dachte ich dass alles gut ist. Aber das nimmt man mit. Als es mir wieder sehr schlecht ging empfahl mir eine Kollegin (Vielraucherin) es mal mit einer Zigi zu probieren. Meine Lebensmüdigkeit verschwand. So ging ich immer, wenn es mir besonders schlecht ging zu ihr, zwecks Zigis, als Psychopharmaka. Aber nach ein paar Monaten musste ich mir eingestehen, dass ich süchtig war. Von da an kaufte ich mir selber.
    Fortsetzung.....
  • MaPhiA 01.06.2020 10:45
    Highlight Highlight allen die es geschafft haben vom rauchen loszukommen gebührt respekt... und an alle die das gefühl haben, ihnen es ''madig'' zu reden - steckt euren kommentar sonst wohin...
  • Jonaaa 01.06.2020 03:19
    Highlight Highlight Ich rauche ja selber auch zwischendurch. Aber: Ich & eine Kollegin sind seit gut 2 Monaten zusammen dran, langsam mit dieser Gewohnheit aufzuhören. Immer step for step.
    Der erste Schritt ist ja immer der grösste. Und ich bin ehrlich gesagt davon überzeugt, dass wir, und es viele andere auch, es bald schaffen werden, rauchfrei zu werden.
  • Saudade Weltschmerz 01.06.2020 01:00
    Highlight Highlight Der Artikel spricht mir aus der Seele, das werd ich grad mal mit einer Zigarette auskosten.
  • bruuslii 31.05.2020 21:09
    Highlight Highlight hier noch eine humoristische betrachtung 😉
    Play Icon
  • giandalf the grey 31.05.2020 18:54
    Highlight Highlight Ich bin seit vergangenem September rauchfrei. Die Lunge fühlt sich ein bisschen besser an und ich schmecke endlich wieder. Aber das beste war der Winter ohne Husten! Gerade mit der Coronapandemie, war es schön sich keinen Kopf machen zu müssen ob man es jetzt vielleicht hat oder obs doch nur die Raucherlunge ist.
  • Prometheuspur 31.05.2020 17:44
    Highlight Highlight Das labbern über Lungenkrebs oder irgendwelche Schockfotos nervt Raucher gewaltig - ja. Und doch ist rauchen in jeglicher Beziehung vollkommen sinnentleert und unnütz. Krebs ist dabei nur ein Risiko, wenn auch das häufigste. Doch ebenso COPD ist eines und kommt ausschließlich vom Rauchen, je nach Status ist diese Erkrankung ein absolute Katastrophe. Weil ich kenne jemanden der betroffen ist und gerade noch 20% Lungenvolumen trägt. Man sagt etwa "schlimmer gehts immer", jedoch hierbei ist das echt kaum möglich.
    Die Krankheit wird nicht zu unrecht als chronisches Waterboarding betitelt.
    Benutzer Bild
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 31.05.2020 18:47
      Highlight Highlight COPD kann auch durch reine Umweltverschmutzung entstehen. Aber ja, hier in der allgemein luftfiltrierten westlichen Dienstleistungswelt ist das Rauchen die einzig verbliebene Ursache für COPD - auch bei jenen, die dem Passivrauch ausgesetzt sind. Umso verwunderlicher, dass das Rauchen überhaupt noch erlaubt und gesellschaftlich weiterhin so akzeptiert wird. Völlig verblödet.

      Ich kenne auch so "glückliche" COPDler. Sie leiden, können aber mit dem Schloten nicht aufhören.
    • Prometheuspur 01.06.2020 07:06
      Highlight Highlight Genau, dass betrifft ja auch gleich alle. Vermutlich auch noch die, welche deiner Ansicht nach alleine wegen der Umweltverschmutzung erkrankten und niemals rauchten 😎
  • Locutus70 31.05.2020 16:47
    Highlight Highlight Ich habe jahrelang 1 1/2 Päckchen geraucht, dann ging es runter auf 1/2 Päckchen. Nun sind es noch 5 Zigaretten am Tag.
    Vielleicht hör ich irgendwann mal ganz auf, vielleicht auch nicht.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 31.05.2020 18:59
      Highlight Highlight Der Witz ist, dass fünf Zigaretten kaum weniger schädlich sind, als ein halbes oder ganzes Päckchen oder anderthalb. Die Raucherlunge, also COPD, holst du dir sowieso.

      https://www.focus.de/gesundheit/raucherstudie-fuenf-zigaretten_id_11246106.html

    • El Vals del Obrero 31.05.2020 20:54
      Highlight Highlight Aber trotzdem ist es besser.

      5 statt 30 ist vielleicht nicht wie zu erwarten 6 mal weniger schädlich, aber vielleicht 1.5 mal weniger (es geht um das Prinzip und nicht die genauen Zahlen).
    • Locutus70 31.05.2020 21:36
      Highlight Highlight "es geht um das Prinzip und nicht die genauen Zahlen" Sehe ich auch so. Wo ich noch 1 1/2 bzw. 1 Päckchen geraucht hab, habe ich zusätzlich zu diesem Übel mich schlecht ernährt und mich fast nicht bewegt.
      Nun mache ich fünfmal die Woche Sport und ernähre mich gesund. Und das mit den 5 Zigaretten schätze ich werde ich auch irgendwann ganz lassen :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • tina76 31.05.2020 16:27
    Highlight Highlight Hahaha, Jodok ist einfach immer sehr witzig. Ich liebe seine Artikel
  • Hessmex 31.05.2020 15:30
    Highlight Highlight Bei mir ist der Zahnarzt schuld!
    Nach dem ziehen von 2 Weisheitszähne meinte er, ich soll doch wenn möglich 2 Tage nicht rauchen, sonst könnte es eine Entzündung geben. Nach diesen rauchfreien Tagen kam mir die Erleuchtung, wenn ich das jetzt 2 Tage ausgehalten habe, kann ich doch gleich aufhören!
    Das ist nun 40 Jahre her und ich denke, das war eine meiner besten Entscheidungen!
  • Mokka Sofi Scout 31.05.2020 14:12
    Highlight Highlight Seit 4 Wochen Nichtraucher..
    Ich wollte überhaupt nicht aufhören zu rauchen, musste mich jetzt aber entscheiden: Will ich noch ein Weilchen leben oder will ich weiterhin rauchen.
    Da ist mir das Leben dann doch zu kostbar! Überhaupt habe ich einfach 35 Jahre lang einer Sucht gefrönt und ein antrainiertes Verlangen befriedigt, das mich ausschliesslich gekostet hat. Und das war mir immer bewusst und egal.
    Mein Mann unterstützt mein Aufhören, obwohl ich sehr gereizt und häufig aggressiv bin. Danke!! Und danke auch allen, die hier ihre Erfahrungen beschrieben haben!
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 31.05.2020 19:10
      Highlight Highlight Warum bezeichnest du dich nach vier Wochen immer noch als eine Person, die sich Raucher nennt? Bist du auch eine Nichtnasenbohrerin?

      Sag doch mal den Leuten: "Ich bin rauchbefreit. Riecht ihr, wie gut ich jetzt dufte?". Darauf werden dir Raucher natürlich die Antwort "NEIN" geben. Alle anderen werden dir aber sagen, dass du nicht mehr wie eine Raucherin stinkst.

      Bleib rauchbefreit...
    • MaPhiA 01.06.2020 10:07
      Highlight Highlight @Antinatalist
      - du vogel, nach 4 wochen ist noch lange nicht jeder wirklich befreit von den glüsten und dem verlangen vom rauchen... je nach dem wie viele und wie starke zigaretten manngeraucht hat, braucht es seine zeit, bis die sucht überwunden ist... du findest doch tatsächlich bei jedem und allem etwas, um es schlecht zu reden... am besten schliesst du dich in ein kämmerchen ein und kommst nicht mehr raus.....
  • _Qwertzuiop_ 31.05.2020 13:05
    Highlight Highlight Eine Bitte an Raucher: bitte hört auf während dem Laufen zu rauchen. Wirklich ekelhaft wenn man hinter euch laufen muss. Vor allem am Morgen. Oder bei Regen unterm Bushäuschen. Danke:)
    • MaPhiA 31.05.2020 13:32
      Highlight Highlight es sagt ja niemand, dass du ''hinter'' einem raucher laufen musst...🙃

      P.S. ich gehöre, wie man sagt, zu der schlimmsten sorte ''nichtraucher'' -> ex-raucher...
    • _Qwertzuiop_ 31.05.2020 14:03
      Highlight Highlight @MaPHiA
      Schonmal morgens um 7 am HB versucht Leute zu überholen?:) oder am Weihnachtsmarkt? In Menschenmengen? Vielleicht habe ich einfach Pech und erwisch immer die Raucher, finde es allerdings extrem unhöflich sich in Mitten von Menschenmengen Zigaretten anzuzünden.
    • MaPhiA 31.05.2020 14:17
      Highlight Highlight starte doch eine initiative zur ''zweiklassengesellschaft'' (raucher/nichtraucher), dass sich raucher nicht mehr zur selben zeit am selben ort mit den nichtrauchern aufhalten dürfen... vergiss nicht, dass du bei der ahv von den rauchern provitierst...🤑
    Weitere Antworten anzeigen
  • mitoffenenaugenniessengehtdoch 31.05.2020 12:30
    Highlight Highlight bin nun seit über 4 jahren rauchfrei und bereue keine sekunde diesen entscheid. das leben nat mehr zu bieten wenn man nicht wie ein aschenbecher riecht und wie ein alter grauer runzeliger apfel aussieht 😁
  • smartash 31.05.2020 11:03
    Highlight Highlight Die Beschriftung der Achsen in Diagramm 3 ergeben irgendwie keinen Sinn
  • bruuslii 31.05.2020 10:59
    Highlight Highlight ufhöre rauche isch gar nid so schwär - hani scho 25 mal gschafft 😜
    • Maya Eldorado 31.05.2020 12:43
      Highlight Highlight Wieder afo rauche isch aber sicher no viel liechter als ufhöre?
      Oder was meinsch?
  • tuco 31.05.2020 10:32
    Highlight Highlight Rauchen ist schlecht und trotzdem tun es die Menschen....

    Rauchen ist schlecht und trotzdem Staat erlaubt es weil damit man gutes Geld verdienen kann…

    Benutzer Bildabspielen
    • giandalf the grey 31.05.2020 18:47
      Highlight Highlight Der Staat erlaubt es weil Freiheit, aber vor allem weil Prohibition schlicht nicht funktioniert (siehe Alkohol, siehe Gras...)
  • Marc Stehlin 31.05.2020 10:30
    Highlight Highlight Das einzige was ich nicht verstehe, ist wieso die Regierung, riesen "rauchen ist tödlich "- Kampagnen machen, jedoch das kiffen tolerieren. Im Joint hat es ja auch Tabak dazu kommt noch Hasch. Ich glaub die kiffen selber. Wasser predigen, Wein trinken. 😉
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 31.05.2020 16:49
      Highlight Highlight Ja ja, ganz "lustig" und hat einen kilometerlangen Bart.
      Kommt Mal mit etwas neuem.
  • tinu77 31.05.2020 10:16
    Highlight Highlight Rauche seit 5 Jahren nicht mehr. Habe aus keinem besondern Grund aufgehört, hatte einfach nach 20 Jahren des Lustvollen Rauchens eines Tages unerwarteter Weise keine Lust mehr und das wars. Konnte es irgendwie selbst kaum glauben.

    Das einzige was sich für mich eigentlich wirklich spürbar geändert hat ist, dass ich mich nun den ganzen Tag so fühle wie ich mich als Raucher während oder kurz nach dem Rauchen einer Zigarette gefühlt habe und das ist echt ein gutes Gefühl wenn man es dann einmal realisiert hat.
  • Maria R. 31.05.2020 10:00
    Highlight Highlight Ich habe, im Beruf, genug mit Rauch zu tun.
    Da brauche ich mich nicht von innen zu räuchern.
    🚒👩🏼‍🚒

    🚭👍🏻
    • Glenn Quagmire 31.05.2020 10:21
      Highlight Highlight Respekt 👍

      Sammelst du auch T-Shirts? Der Partner eine ehemaligen Arbeitskollegen aus den USA hat immer von überall Shirts von Feuerwehren gesammelt 😊.
    • Maria R. 31.05.2020 13:26
      Highlight Highlight @Glenn Quagmire

      Nicht nur T-Shirts.

      Meine Garagen quellen fast über, mit Equipment aus aller Welt.

      Gerade habe ich eine Uniform der LFB erhalten, die mir sogar passen würde.
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 31.05.2020 19:30
      Highlight Highlight Wie oft durftest du schon ausrücken, weil wieder so ein Rauchkopf mit brennender Zigarette im Bett eingeschlafen ist?
    Weitere Antworten anzeigen
  • MaPhiA 31.05.2020 10:00
    Highlight Highlight nach fast 30 jahren, bin ich am 7.juni um 10:50 dann 2 jahre rauchfrei... ich war so gesehen ein ''zeitplanraucher'' - ca alle 2 stunden eine zigarette (morgens um 5 die erste und abends um 11 die letzte)... ich wusste wieviel ich rauchte, wie lange mein vorrat in etwa noch hielt und so konnte ich mich gezielt auf die letzte zigarette vorbereiten... ich hab dann am 7.juni 2018 um 10:50 die letzte zigarette angezündet, die auch ganz bewusst und voller genuss geraucht... seit dem bin ich rauchfrei, ohne gelüste und verlangen danach...
  • Stefan Morgenthaler-Müller 31.05.2020 09:54
    Highlight Highlight Das Mobiltelefon hat die Zigaretten abgelöst. Ich warte auf den Weltnichtmobiltelefonbenutzertag.
    • lilie 31.05.2020 10:11
      Highlight Highlight @Stefan: Da das Mobiltelefon diverse fast gleichwertige Ersatzdrogen kennt (PC, Tablet, Laptop, diverse Gamekonsolen, bei schweren Entzugserscheinungen auch TV, iWatch etc.), heisst der Tag, von dem du träumst, "Weltdigitaldetoxtag". 😉
    • Stefan Morgenthaler-Müller 31.05.2020 10:25
      Highlight Highlight @ilie. Ja, damit wäre ich auch einverstanden.
    • Prometheuspur 31.05.2020 12:12
      Highlight Highlight Mache nicht oft aber immer wieder einen Smartphone freien Tag. Mit dem Unterschied das ich der "einzige(?)" bin. Geht und ist jedenfalls ganz gut.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Glenn Quagmire 31.05.2020 09:38
    Highlight Highlight was mein Frölrin Liebi dazu?
  • the_dooris 31.05.2020 09:02
    Highlight Highlight Uuui, da kommen Erinerungen aus meiner Jugend hoch. Da gab es den Kultwerbespot mit dem Slogan: 'Er raucht nöd. Er isch mega' 😅
  • Carry62 31.05.2020 08:41
    Highlight Highlight Nummer 5 kenne ich sehr gut 😂
    Einige Leute in meinem Kollegenkreis verhalten sich so... Kaufen aber nie eigene Zigis 🙄
    • Team Insomnia 31.05.2020 11:46
      Highlight Highlight Au Backe ja! Ich habe 4 Jahre mit einem zusammen gearbeitet. Täglich rauchte der von mir mindestens 4-5 Zigis, aber selber hatte er nie ein Päckli dabei. Hat sich auch immer als Nichtraucher bezeichnet, der lustige Zeitgenosse🤣!
  • KnolleBolle 31.05.2020 08:34
    Highlight Highlight Also ich fühle mich als ex. Kettenraucher auch nach Jahren nicht fitter und besser ohne Tabak. Aber der totale Stress am Flughafen, bei Langzeitflügen, auf dem Kreuzfahrtschiff, im Restaurant, generell in Nichtraucherbezirken ist weg, das ewige "reichen die Zigi noch bis morgen"... all das fällt weg, finanziell spare ich so 5000.- im Jahr und meine Ferien sind finanziert. Ich habe auch einige Anläufe unternommen und erkannt, von 100 auf 0, nur so geht es und es ist die Hölle für Monate !!! Aber unter dem Strich lohnt es sich........
    • Züzi31 31.05.2020 09:26
      Highlight Highlight Treibst du regelmässig eine Sportart, bei der Kondition oder Schnellkraft wichtig ist? Bei Squash und Tennis habe ich das Aufhören nach 20 Jahren 1 Päckli/Tag extrem gut gemerkt.
      Ansonsten im Alltag spielts tatsächlich keine Rolle, bis aufs Stinken und Husten natürlich 😁
    • Rosesarered 31.05.2020 09:30
      Highlight Highlight Bravo 👍🏻!
    • ggwp 31.05.2020 09:44
      Highlight Highlight Darf ich dich fragen, wie du es geschafft hast, abgesehen von epischer Disziplin? Hattest du Hilfsmittel wie Kaugummis oder Medikamente? Frage für einen Freund (meine Lunge)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Prometheuspur 31.05.2020 08:19
    Highlight Highlight Oder the best:
    Ja, ig due nid lüngele. Ha eifach mängischg u gluscht uf nä lässegi Zigi – haha!
  • Seebarsch 31.05.2020 08:10
    Highlight Highlight Rauchfrei seit 27.08.2015
    • lanipunk 31.05.2020 11:13
      Highlight Highlight Ich seit dem 23.08.2015 :-D
  • Marc Stehlin 31.05.2020 08:06
    Highlight Highlight Bin seit April 2017 "trocken" . Schade, dass einige im engeren Umfeld, nie daran geglaubt haben. Habe über 20 Jahre ca. 15 Zigis täglich geraucht. Ich verspüre seit Anfang an, keine Lust. Ich meinerseits, bin stolz auf jeden einzelnen Tag, an dem ich nicht rauche.
    • Pollyxynja 31.05.2020 09:24
      Highlight Highlight Ich bin auch stolz auf dich! 😊
    • MaPhiA 31.05.2020 17:28
      Highlight Highlight jeder der es geschafft hat, kann stolz auf sich sein !!!
      zweifler gibt es überall und immer... man darf es einfach nicht zu persönlich nehemen, denn sie wissen es nicht besser...
      was ich nicht verstehe, sind die ''negativen'' likes ⚡...
  • Rethinking 31.05.2020 07:56
    Highlight Highlight Ein grosses Problem beim Rauchen geht in der Diskussion leider immer wieder unter:

    Die Umweltverschmutzung durch die weg geworfenen Zigarettenstummel.

    Man findet sie auf Plätzen, Strassen, an Haltestellen und Bahnhöfen, vor Firmen, im Wald, in Seen, Flüssen und Bächen, in den Bergen... Schlicht überall und Weltweit...
  • Prometheuspur 31.05.2020 07:47
    Highlight Highlight I bruche haut immer - "die Zigarette danach".
    • niklausb 31.05.2020 10:17
      Highlight Highlight Lass mich raten du bist Kettenvögler.
    • tabernac 31.05.2020 10:38
      Highlight Highlight guet.... uf die 1-2 zigaretten im Jahr chunts jetzt nöd drufa.... ;0)


      ...äxgüsi... steilpass
    • Patamat 31.05.2020 12:11
      Highlight Highlight Also Nichtraucher? 😁
    Weitere Antworten anzeigen
  • Provinzprinz 31.05.2020 07:34
    Highlight Highlight Seit März Nichtraucher und Bild Nummer 1 hat mich fast gekillt, lustig weil wahr 😂🤣 Danne für die Aufmunterung ich bleibe auf jeden Fall dran 😎
    • Marc Stehlin 31.05.2020 10:31
      Highlight Highlight Gratuliere! Sei stolz auf dich!
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 31.05.2020 18:42
      Highlight Highlight Seit wann bist du eigentlich Nichtdieb? Und bist du ein NichtÖVler? Oder ein Nichtvelöler? Oder ein Nichtautöler? Und was mich auch sehr interessiert ist, ob du, weil du ein Provinzprinz bist, auch ein Nichtmieter bist?
    • Provinzprinz 31.05.2020 21:01
      Highlight Highlight Wer hat die Türe zum Trollkäfig wieder offengelassen? Sehr ärgerlich sowas 🤨
    Weitere Antworten anzeigen

Fail-Dienstag

21 Bilder und Gifs für die pure Freude an der Schadenfreude

Sauer macht lustig – diese Fails aber auch!

Es ist schon Dienstag, und wir haben eine Mordsfreude, dass du heute wieder bei uns bist. Und jetzt, lasst uns nicht allzu lange um die heissen Fails herumreden: Geniesse den Faildienstag!

Unten geht's weiter ...

... wo waren die tollpatschigen Hunde und die Kinder, über die wir nicht lachen? Und wieso sitzen wir jetzt da und müssten eigentlich wieder unserer Arbeit nachgehen?

Poste deine Gifs und Bilder in die Kommentare. Wir freuen uns!

Artikel lesen
Link zum Artikel