Spass
Leben

Wie du dir deine Erlebnisferien vorstellst – und wie sie wirklich werden

Wie du dir deine Erlebnisferien vorstellst – und wie sie wirklich werden

15.08.2022, 05:52
Präsentiert von
Branding Box
Präsentiert von
Branding Box
Sergio Minnig
Folge mir

Möglichst viel sehen und erleben, in der Natur sein, Action und Abenteuer – das sind die perfekten Erlebnisferien.

Für diejenigen, die nicht eine Woche nur am Strand liegen wollen, gibt es immer etwas zu entdecken. Wer etwas erleben will, schafft das auch.

Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass nicht immer alles so läuft wie geplant. Manchmal weicht Realität von der Vorstellung ab. Und das kann dann so aussehen:

Gepäck

Bild
Bild: shutterstock/watson

Vorstellung:

Bild
Bild: shutterstock/watson

Realität:

Surprise
Bild: shutterstock/watson

Finanzen

Vorstellung:

Bild
Bild: shutterstock/watson

Realität:

Surprise

Gleich geht es weiter mit der Story, aber vorab eine kurze Werbeunterbrechung:

Unbesorgt reisen tut gut.
Mit der Reiseversicherung von der Atupri Gesundheitsversicherung bist du für alle Eventualitäten im Ausland optimal geschützt: von Heilungskosten bis Annullierungs- und Gepäckkosten bei Verlust oder Beschädigung ist alles abgedeckt. Die Versicherung gibt’s ab CHF 22.– und du kannst sie kurzfristig online abschliessen. Jetzt mehr erfahren.
Promo Bild
Promo Bild

Und nun zurück zur Story...

Geführte Tour

Bild
Bild: shutterstock/watson

Vorstellung:

Bild
Bild: bild: watson/shutterstock

Realität:

Surprise
Bild: bild: watson/shutterstock

Magische Momente

Vorstellung:

Bild

Realität:

Surprise
bild: ap/@nimsdai project possible/watson

Das Wetter

Vorstellung:

Bild
Bild: shutterstock/watson

Realität:

Bild
Bild: shutterstock/watson
Surprise
Bild: shutterstock/watson

Diese Menschen können ein Lied davon singen:

1 / 18
Wenn Nebel dir das perfekte Wanderbild versaut ...
Die Weiten des Grand Canyon sind atemberaubend.
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Die Unterkunft

Bild
Bild: shutterstock/watson

Vorstellung:

Bild
Bild: shutterstock/watson

Realität:

Surprise
Bild: shutterstock/watson

Der Weg ist das Ziel

Vorstellung:

Bild
Bild: shutterstock/watson

Realität:

Surprise
Bild: shutterstock/watson

Erlebnis

Vorstellung:

Bild
bild: shutterstock/watson

Realität:

Surprise
bild: youtube screenshot/google maps/watson
Gewinnspiel: Individuelle Reiseapotheke
Damit du optimal vorbereitet verreisen kannst, verlost die Atupri Gesundheitsversicherung bis Ende September alle zwei Wochen drei individuell zusammengestellte Reiseapotheken im Wert von CHF 50.–. Mitmachen lohnt sich! Hier geht's zur Teilnahme.
Promo Bild
Promo Bild
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Situationen, die du aus den Ferien kennst – in Grafiken
1 / 14
Situationen, die du aus den Ferien kennst – in Grafiken
quelle: watson
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Seelöwe klaut Liegestuhl trotz Handtuch-Reservierung
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
osaliven
15.08.2022 07:02registriert Oktober 2014
Also nach so einem Beitrag werde ich als Oltner ganz sicher keine Versicherung bei der Atupri machen😉
714
Melden
Zum Kommentar
avatar
Anna Lyse
15.08.2022 08:34registriert Oktober 2019
Fischer Bettwaren Fabrik - Meme before memes were cool!
650
Melden
Zum Kommentar
avatar
reto fröhlicher
15.08.2022 10:35registriert August 2022
Ferien bei uns in der Au/ZH lohen sich auf jeden Fall ;)
Eine Führung bei Fischer Bettwaren AG mit Hr. E.Fischer ist Kult !
und viel lehrreicher als vieles andere ;)
Und hier gibts auch (Egli) Fischchusperli vo totä Fisch ! Mega lecker
310
Melden
Zum Kommentar
12
Xbox, Vinylplatten, Handschaltung – welche «veralteten» Technologien benutzt ihr noch?

Mal ist es aus Gewohnheit («Ach, es funktioniert ja – wieso soll ich wechseln?»). Mal ist es Geldnot («Ich kann mir kein neues Auto leisten, sorry.»). Mal ist es eine Liebelei («Ich bin nun mal Fan davon!»). Und mal ist es, weil es mit dieser vermeintlich veralteten Technologie schlicht besser klappt («Mein Wasserkocher braucht verdammt nochmal kein Wi-Fi, damit ich es von einer App bedienen kann!»).

Zur Story