Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SIDO macht endlich wieder Hip-Hop und greift gleich alle (Medien) an, Masafaka!



«SIDO ist wieder zurück!»
«War der überhaupt weg?»
«Ja, der hat nur noch Kack-Musik gemacht.»
«Die war doch ganz okay, so fürs Radio.»
«Ja, aber jetzt macht er wieder HIP-HOP!»

Dieses Gespräch wurde so in unserer morgendlichen Redaktionssitzung geführt. Und weil viele froh sind, dass endlich wieder ordentlich gerappt wird, wollen wir euch SIDOs neues Video nicht vorenthalten.

In diesem teilt der Deutsch-Rapper zusammen mit Kollege Kool Savas tüchtig gegen die Medien aus: «Sie reden über Hip-Hop, sie finden uns witzig, doch wir stürmen in die Redaktion und schreien: ‹Fick dich!›»

Der Tenor: Alle wollen «einen auf Yo-Yo-Yo machen». Das geht den Künstlern offensichtlich gegen den Strich, und alle kriegen ihr fett weg: RTL, Böhmermann, Pro7 ...

«Das ist Hip-Hop Masafaka, so sind wir!»

SIDO – Masafaka feat. Kool Savas (prod. by DJ Desue)

abspielen

Video: YouTube/Sido

Umfrage

Bist du froh, hat SIDO den Hip-Hop wiederentdeckt?

  • Abstimmen

1,154

  • Ja, endlich!46%
  • Der machte doch die ganze Zeit gute Musik. 15%
  • Nein, lieber wieder «Ich heb ab».3%
  • Geht weg mit diesem Hip-Hop.9%
  • Ich mag allgemein keine Musik. 4%
  • Zeigt mir doch einfach das Resultat!24%

(lae)

Das sind die fünf reichsten Hip-Hopper 2015

Das könnte dich auch interessieren:

Das könnte dich auch interessieren:

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Biden, Warren oder Sanders? Das Rennen der Demokraten wird zum Dreikampf

Link zum Artikel

Jack Ma tritt als Alibabas Vorsitzender offiziell zurück, aber ...

Link zum Artikel

Das sind die 50 besten Spieler in «FIFA 20» – Piemonte Calcio zweimal in den Top 15

Link zum Artikel

12 neue Serien, auf die du dich im Herbst freuen kannst

Link zum Artikel

In China sind gerade 100 Millionen Schweine gestorben – das musst du wissen

Link zum Artikel

Hat Bill Gates ein schmutziges Geheimnis?

Link zum Artikel

In Jerusalem verschwinden hunderte Katzen auf mysteriöse Weise – was ist bloss los?

Link zum Artikel

«... dann laufen sie hier 3 Tage besoffen mit geklauten Stadion-Dingen rum»

Link zum Artikel

Mit 16 der jüngste Torschütze in Barças Klub-Geschichte – 8 Fakten zu Ansu Fati

Link zum Artikel

Boris Johnson verliert wegen eines Überläufers die Mehrheit und ist jetzt in argen Nöten

Link zum Artikel

Ausschreitungen bei Demo in Zürich

Link zum Artikel

Xherdan Shaqiris Alleingang ist ein fatales Zeichen

Link zum Artikel

Auch Android und Windows von massivem Hackerangriff betroffen – was wir bislang wissen

Link zum Artikel

«Diese Wahlen widerlegen eine oft genannte These über die AfD»

Link zum Artikel

Wawrinka über Djokovic: «Dass er den Platz so verlassen muss, ist natürlich nicht schön»

Link zum Artikel

«Soll ich die offene Beziehung mit dem 10 Jahre Älteren beenden?»

Link zum Artikel

Messi darf Barça ablösefrei verlassen +++ Pa Modou wieder beim FC Zürich

Link zum Artikel

Kim Tschopp zeigt den grossen Unterschied zwischen Realität und Instagram

Link zum Artikel

Wie viel Schweizer Parteien auf Facebook ausgeben – und warum wir das wissen

Link zum Artikel

Der Roadie, der mich Backstage liebte (und mir biz Haare ausriss)

Link zum Artikel

Für Huawei kommts knüppeldick – neue Handys müssen auf Google-Apps verzichten, sagt Google

Link zum Artikel

Die Hockey-WM lehnt den «Eisenbahn-Deal» ab – und das ist schlicht lächerlich

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Verrückt, aber wahr – Stuckis Sieg, der keiner war

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

27
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sch'wärmer 14.12.2016 07:22
    Highlight Highlight Habt ihr eigentlich alle nur die erste Auskopplung gehört? Könnte man meinen, wenn man sich durch die Kommentarspalte kämpft...
    Geht auf "Das goldene Album" schon noch ein bisschen tiefer der Mann und es hat nebenbei noch ein paar Bretter von Desue drauf. Sido halt, ich feiers! #siggismallz
    Play Icon

  • This Way 16.11.2016 13:52
    Highlight Highlight Obwohl er "Klartext" spricht, klingt Sidos Part genau wie der Kommerzsch**ss, welchen er selbst produziert hat. (z.B. Heb ab...)

    Seh keine Berechtigung für den Titel: "Sido rappt wieder."

    Naja, Savas ist Savas. Wenigstens etwas.
  • Roaming212 16.11.2016 13:46
    Highlight Highlight Kool Savas Part ist viel zu kurz.
  • Einer Wie Alle 16.11.2016 13:45
    Highlight Highlight A. I. D. S. !
    • Olmabrotwurst vs. Schüblig 17.11.2016 10:28
      Highlight Highlight Royal T S
  • Randy Orton 16.11.2016 13:26
    Highlight Highlight Naja Sidos Rundumschlag gegen die Medien kann man kaum ernst nehmen, war es doch genau er, der von Castingshow zu Talksendungen und Interviews keine Möglichkeit ausliess um in eben diesen Medien präsent zu sein. Er hätte eigentlich das Talent gesellschaftskritische Texte clever zu schreiben, schade kommt sowas plumpes.
    • Kyle C. 16.11.2016 13:51
      Highlight Highlight Danke, genau meine Rede.
    • Imfall 16.11.2016 17:24
      Highlight Highlight word!
  • Pantani 16.11.2016 13:01
    Highlight Highlight Hip Hop ist Koolsavas
  • Pitsch Matter 16.11.2016 12:34
    Highlight Highlight Nachdem man diesen Artikel gelesen hat, ist der Moment, wo man wegzeppt! ;-)
  • Inti 16.11.2016 12:26
    Highlight Highlight Obwohl ich eigentlich Hip-Hop Fan bin, kann ich den meisten Rap nicht hören, da viele Interpreten derart sexistisch sind, dass man es nicht aushält. So auch SIDO, vor Allem
    in älteren Texten.
    Würde man Klischeebilder, Degradierung und Gewaltandrohung im selben Ausmass in einem rassistischen Kontext verwenden, also zum Beispiel gegen Juden, hätte man zum guten Glück (!!) heute den Verfassungsschutz am Hals und WATSON würde keinen erfreuten Kurzartikei darüber schreiben.
    Über die weibliche Hälfte der Weltbevölkerung hingegen kann man leider immer noch hetzen, wir man gerade Lust hat.
    • Kyle C. 16.11.2016 13:54
      Highlight Highlight Sehr guter Beitrag. Genau darum hatte ich eigentlich seinen Wandel begrüsst, unabhängig davon, ob ich seine neuen Texte mag oder nicht.
  • philosophund 16.11.2016 11:59
    Highlight Highlight War ja klar wenn King Savas mitmischelt.
  • Kyle C. 16.11.2016 11:11
    Highlight Highlight Ich hatte seinen Wandel - mal von den unnötigen TV-Auftritten abgesehen - eigentlich sehr geschätzt. War eine willkommene Reifung seinerseits mit teils guten Songs. Aber dieses gefakte Ghetto-Gangsta-Getue kann ich nicht mehr hören/sehen. Medienkritik? Gerne, aber etwas subtiler bitte. Das Talent hat er ja.
    • Kyle C. 16.11.2016 13:49
      Highlight Highlight Nö, ich bin bis auf ein paar Ausnahmen in der Tat kein grosser Rap-Anhänger. Aber darum geht es mir nicht. Ich habe nicht das Geringste gegen Rap, ja ich halte Sido sogar für einen ausserordentlich talentierten Vertreter davon. Mir, und das ist nunmal nur meine persönliche Meinung, passt einfach das ganze Getue drumherum nix, das gewisse Künstler veranstalten. Das hat nix mit verstehen zu tun, lieber hiob, es ist eine MEINUNG. Weswegen du mich deshalb als Pop-Anhänger abstempelst, bleibt mir somit ein Rätsel.
    • Kyle C. 16.11.2016 14:47
      Highlight Highlight Kann ich nicht wissen. Fakt ist aber, dass es heute einfach nicht mehr authentisch rüberkommt. Ja, er war Flüchtling und Drogenopfer. Er hat das in seiner Musik verarbeitet. Was ich sagen will ist nur, dass ich es schade finde. Nur das. Seine poppigen neueren Sachen waren auch nicht mein Ding, aber sie waren klug vertextet/vertong und Zeichen davon, dass er vieles hinter sich gelassen hat. Beachtliche Entwicklung, wirklich. Ich mag Künstler, die sich weiter entwickeln und ich mag Künstler nicht, die Klischees bedienen. Aber ich mag auch Sido, weil er einfach tut was er tun will.
    • ElendesPack 16.11.2016 17:46
      Highlight Highlight SIDO war Flüchtling? Vor was ist er geflohen? Vor dem Steueramt?
      Nur zur Info: Er durchlebte Kindheit in der DDR, dann wurde der Ausreiseantrag seiner Mutter bewilligt. Krasse halsbrecherische Flucht...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Karl Müller 16.11.2016 11:03
    Highlight Highlight Sehr erfreulich, dass Herr SIDO zwischen seinen unzähligen Auftritten in Doku-Soaps, Castingshows, Talksendungen und diversen anderen Unterhaltungsformaten auch noch Zeit gefunden hat, um etwas Hip Hop zu machen und das Medien-Mainstreaming von Gangsta-Rap anzuprangern!
  • bcZcity 16.11.2016 10:31
    Highlight Highlight Peinlich in dem Alter und der Kohle noch solch pupertären Mist zu spitten. Aber Yo Yo, er macht wieder Hip Hop!!!
    • Skater88 16.11.2016 11:12
      Highlight Highlight Goa-Fan?
    • Nameless Hero 16.11.2016 11:52
      Highlight Highlight Peinlich ist es, in deinem Alter noch immer zu denken seine eigene Idee von 'Erwachsen-sein' sei die einzig richtige. Er macht sein eigenes Geld. So wie er will. Wo ist das Problem?
    • bcZcity 16.11.2016 11:54
      Highlight Highlight Hip Hop Fan? Yo Yo, Toy-Story! Wie die Presse, mitten in die Fresse, und könntest Du lesen, würdest Du merken, ich bins gewesen.
    Weitere Antworten anzeigen

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel