Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Neue Coop laden in Seewen SZ, fotografiert am 15. Mai 2018.
(KEYSTONE/Gaetan Bally)

Yay, wir sind ja alle so öko! Bild: watson / shutterstock

Hand aufs Herz: Wenn unser Konsumverhalten ehrlich wäre – in 7 Punkten

Präsentiert von

Markenlogo

Die Konsumgeilheit im Schafspelz fällt nicht weit vom 21. Jahrhundert. Auch wenn das etwas gar polarisiert ausgedrückt ist, so dürfen wir uns dennoch an der eigenen Nase nehmen. Ab und zu, zumindest.

Ich beim Einkauf:

Bild

Bild: watson / shutterstock

Wer währenddessen zuhause auf mich wartet:

BildBild aufdecken

Die klassischen drei Eier-Kasten. Bild: watson / imgur

Und wiederum ich, eine Stunde nach dem Einsortieren der neu gekauften Eier:

BildBild aufdecken

Bild: watson / shutterstock

Ich, nochmals beim Einkaufen, jedes Mal:

Bild

*Analogien können abweichen. Bild: watson / shutterstock

Auch ich:

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Gleich geht's weiter mit den Situationen, die du sicher auch kennst, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Hand aufs Herz: Wie sieht's in deinem Badezimmerschrank aus?

Im Bereich der Kosmetik finden wir oft nicht die umweltverträglichste Lösung. Jetzt gibt es im Onlineshop von BRACK.CH auch zertifizierte Naturkosmetikprodukte, die ganz ohne Mikroplastik auskommen. Entdecke hier das neue Naturkosmetiksortiment und bestelle bequem von zuhause aus. Achte einfach auf die Spezifikation «zertifizierte Naturkosmetik».

Und nun zurück zur Story ...

Ich, wenn ich mich gesünder ernähren will:

Neue Coop laden in Seewen SZ, fotografiert am 15. Mai 2018.
(KEYSTONE/Gaetan Bally)

Bild: Watson / shutterstock / KEYSTONE

Auch ich, wenn ich mich gesünder ernähren will:

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock / keystone

Ich, wenn die Essensreste ihren Genuss-Zenit überschritten haben, ...

Bild

bild: watson / shutterstock

... ich mir der Dimension gewahr werde ...

Bild

bild: watson / shutterstock

... und dann die nötigen Konsequenzen daraus ziehe:

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Ich, als guter Mensch im Laden:

Bild

bild: watson / shutterstock

Auf dem Weg zur Kasse:

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Ich, wenn ich einen neuen Pulli brauche:

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Montags im Büro, alle so:

Bild

bild: watson / shutterstock

Und ich:

Bild

bild: watson / shutterstock

Auch ich:

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock / unsplash

... Und vielleicht bin's ja nur ich, der ein derart schlechter Mensch ist. Umso besser für die Umwelt dann.

Aber mal schauen:

Umfrage

Wie vieler dieser Vergehen bekennst du dich schuldig?

3,343

  • 012%
  • 113%
  • 217%
  • 316%
  • 411%
  • 59%
  • 64%
  • 717%

Konsumieren, ohne sich an der eigenen Nase nehmen zu müssen

BRACK.CH führt jetzt neu auch Naturkosmetikartikel, die frei von Mikroplastik sind. Bestelle online und lasse dir alles bis vor die Haustüre liefern. Somit kannst du ganz bequem konsumieren und musst dich nicht gleich an der eigenen Nase nehmen. Profitiere mit dem Aktionscode «NATUR519» bis zum 22. Juni 2019 von 10% Einführungsrabatt auf das gesamte Naturkosmetiksortiment. Hier geht’s zum Sortiment.

Auch ich: Wie Männer verzweifelt auf ihre Frauen beim Shopping warten

Nicht ich:

Play Icon

Die beliebtesten Listicles auf watson

8 Ratgeber, mit denen wir unser Leben wesentlich besser im Griff hätten

Link zum Artikel

Was unser Leben am besten beschreibt? Diese 17 Plattencover-Memes!

Link zum Artikel

Wie Nicht-Studenten Studenten sehen – und wie es wirklich ist

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

9 Erweiterungen, die unsere Lieblings-Apps um einiges besser machen würden

Link zum Artikel

8 Dinge, die dein Chef nur tut, wenn er Satan persönlich ist

Link zum Artikel

Fahrplanwechsel und 7 weitere Dinge, die nur uns Schweizer ernsthaft beschäftigen

Link zum Artikel

13 Dinge, die du nur kennst, wenn du KEINEN grünen Daumen hast

Link zum Artikel

Wie es aussähe, wenn Priester und 5 weitere zukunftssichere Jobs automatisiert würden 😄

Link zum Artikel

Design-Porn! 17 Erfindungen, die wir in unserem Leben brauchen. SOFORT!

Link zum Artikel

Wieso wir alle am Arbeitsplatz (ein bisschen) unzufrieden sind – in 9 lustigen Grafiken

Link zum Artikel

Diese 16 Bilder zeigen, wie blöd unsere Gesellschaft doch manchmal ist

Link zum Artikel

7 kultige Webseiten aus unserer Jugend, die es (leider) nicht mehr gibt

Link zum Artikel

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

19 Making-of-Momente, die deinen Lieblingsfilm von einer ganz neuen Seite zeigen

Link zum Artikel

7 Spiele, die unsere Kinder besser auf die Erwachsenenwelt vorbereiten würden

Link zum Artikel

Wie ein Bewerbungsgespräch für eine Beziehung aussehen würde – in 9 Punkten

Link zum Artikel

Senioren, zahlt es den Enkeltrickbetrügern heim! So bringst du die Jungen um ihr Geld

Link zum Artikel

8 Situationen rund ums Bezahlen, die wir alle kennen

Link zum Artikel

Diese 26 lustigen Design-Fails lenken von deinen eigenen Fehlern ab (juhu!)

Link zum Artikel

Für alle Zyniker: Wenn diese 11 «inspirierenden» Zitate realistisch wären ...

Link zum Artikel

Du musst dich neu bewerben? Dann mach's wie diese Alltagsgegenstände!

Link zum Artikel

Diese 11 gelöschten Film-Szenen hätten wir gerne auf der Leinwand gesehen

Link zum Artikel

5 Ausbruchsversuche, die so schlecht sind, dass sie (fast) geklappt haben

Link zum Artikel

Schlussmachen im Social-Media-Zeitalter? Wir hätten da noch ein paar Ideen ...

Link zum Artikel

7 Emoji-Typen, die uns alle auf ihre eigene Art nerven

Link zum Artikel

Die 5 ungeschriebenen Regeln des öffentlichen Verkehrs

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Trump ist fettleibig – 10 Sportarten, in denen er abnehmen UND brillieren könnte 🙈

Link zum Artikel

Das Scheiterlispiel und 9 weitere Spiele für brexquisite Unterhaltung

Link zum Artikel

10 Dinge, die kein Schweizer Tourist je gesagt hat

Link zum Artikel

Wenn du diese 18 Dinge machst, bist du – entschuldige die Wortwahl! – ein Vollidiot

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wanheda 22.05.2019 15:41
    Highlight Highlight Mein Motto ist : Auch wenns nicht mehr gut riecht und aussieht - solange kein Schimmel dran ist, kann mans noch essen.
    So schon bald 30 Jahre ohne Lebensmittelvergiftung überlebt. :-)
    • Garp 22.05.2019 18:26
      Highlight Highlight Dann hast Du Glück gehabt. Aussehen ist das eine, aber z.B. schlecht riechendes Fleisch würd ich nie essen. Eine Fleischvergiftung ist nicht lustig.
  • azulverde 22.05.2019 13:59
    Highlight Highlight In meinen Augen ist das ein paradoxer Beitrag. Einerseits wird im Artikel der Überkonsum angeprangert, andererseits wird man dann aber direkt zu weiterem Konsum vom Sponsor motiviert. Dadurch wird für mich leider die Glaubwürdigkeit
    und aufklärerische Reichweite des Artikels gemindert. Schade.
    • Michele80 22.05.2019 16:11
      Highlight Highlight Also für mich liest sich der Artikel nicht wirklich als aufklärerisch. Mehr so ein 😉-Artikel?!
    • azulverde 22.05.2019 23:14
      Highlight Highlight So habe ich ihn zuerst auch gelesen. Ich fand ihn auch ganz amüsant und gleichzeitig schaffte es der Artikel, dass man sich zu hinterfragen anfängt. Und darum, so fand ich, ging die "aufklärerische" Note durch die Sponsoreneinschübe wieder verloren, welche mich ja wieder zu mehr Konsum anregen wollten. Das fand ich irgendwie paradox und dann halt auch schade. Der Artikel hätte alleine eben ganz gut auf humorvolle Weise die Sensibilität für unseren Konsum erhöhen können. Damit erreicht man mich auf jeden Fall. :-) Vielleicht ist der Begriff "aufklärerisch" nicht ganz so treffend von mir gewählt
  • Mooncat 22.05.2019 13:22
    Highlight Highlight Wichtig wäre, wenn man nichts wegwirft, ohne es vorher genau anzuschauen oder zu probieren. Ein Ablaufdatum heisst vorerst mal gar nichts.
    Und ja, eigentlich ist der beste Tipp nie spontan einkaufen zu gehen. Daheim Zettel oder Liste machen (analog oder digital, Hauptsache Liste - wobei ich die im Handy eher dabei hab als den Zettel auf dem Küchentisch) und sich dann daran halten.
    Aber ja, ich bin in der Hinsicht auch nicht immer brav. Etwas Spontanität muss sein.
  • Murmeli82 22.05.2019 13:11
    Highlight Highlight Wir haben Hühner, dann gibt es auch keine Essensresten mehr im Abfall... Leider ist etwas schwierig, denn Kindern den richtigen Umgang zu lernen, oft kommt als Antwort: du musst es ja nicht wegwerfen, wir geben es einfach den Hühnern 🤔. Eigentor
    • Eh Doch 22.05.2019 18:42
      Highlight Highlight 1 dickem Huhn bist du es?
  • Debuschka 22.05.2019 12:11
    Highlight Highlight Beim Einkaufen frage ich mich so gut wie jedes Mal "Habe ich noch Mayo und Senf daheim?" Zur "Sicherheit" kaufe ich dann jeweils Mayo und Senf um daheim festzustellen, dass 4 x Mayo und 5x Senf im Schrank sind.
    & Pasta kochen für 1 oder 2 Personen endet jeweils darin, dass ich 4 Tage lang Pasta esse. Aber immerhin schmeisse ich es nicht fort...oder?
    • Eh Doch 22.05.2019 18:42
      Highlight Highlight Word!
  • Grave 22.05.2019 11:25
    Highlight Highlight Eim bekannter hat mir mal gross erzählt, dass er seine küche mal wieder aufgeräumt hat und ein ganzes kilo salz gefunden hat dass abgelaufen ist, er musste es leider entsorgen.... 😖
    • jimknopf 22.05.2019 16:34
      Highlight Highlight Erinnert mich an das.. 280 Millionen Jahre altes Salz, das in 2020 leider abläuft :-(
      Benutzer Bild
    • Grave 22.05.2019 17:37
      Highlight Highlight @jim knopf oh ja ich denke es immer wieder, was hatten die für ein glück dass sie das salz noch gefunden haben bevor es abläuft !
  • Beeee 22.05.2019 09:58
    Highlight Highlight Die Schweiz wirft so viel weg wie sie an Nahrungsmittel produziert.
  • -V- 22.05.2019 08:50
    Highlight Highlight ich Wohne nun 4 Jahre alleine .. Nahrumgsmittel wegschmeissen
    ca 3-4 Brot Enden weil Steinhart :D
    2 selbst gemachte Sauce 1/2l - 1xweil vergessen 1x weil verbrannt
    1 Knoblauch zehe .. weil braun geworden
    4 Zwiebeln (weil vergessen und grau) :S

    ich glaube die Bilanz ist nicht schlecht oder :D
  • Clife 22.05.2019 08:49
    Highlight Highlight Klassiker:
    Ich trinke nur Cola Zero, weil das keinen Zucker hat. Ist gesünder. (Hallo Süssstoff).

    (Hungrig einkaufen gehen) Ich brauch das, das und das. Hälfte gammelt dann zu Hause vor sich hin, wein zu viel eingekauft (Soviel zum Thema food waste).

    1 Woche Diät! (Kauft sich beim Händler allerhand Süssigkeiten nach der Diät).

    Und das beste „Konsumverhalten“ ist immernoch der Neujahrsvorsatz anfang Jahr, im Fitnessstudio aktiv zu werden 😂
  • Trouble 22.05.2019 08:43
    Highlight Highlight Greenpeace hat vor 2 Jahren die Ergebnisse einer Untersuchung veröffentlicht. Dabei haben sie Lebensmittel aufbewahrt und jede zweite Woche mikrobiologisch untersucht. Was mir geblieben ist: Joghurt war 16 Wochen (!) nach Ablaufdatum noch immer geniessbar (es wurde glaubs weiterhin gemessen, aber die Zwischenergebnisse publiziert). Seither esse ich Johurt irgendwann. Ich sollte mir weitere dieser Daten verinnerlichen.

    https://www.google.ch/amp/s/mobil.derstandard.at/2000057831356/Joghurt-nach-16-Wochen-geniessbar-Greenpeace-will-laengeres-Haltbarkeitsdatum%3famplified=true
  • Baeri19 22.05.2019 08:42
    Highlight Highlight Wir mussten am Freitag 13 Tonnen selbst hergestellte Produkte einer konkursiten Food Truck Firma entsorgen. Wollten nicht einmal die wohltätigen Vereine gratis haben. Weil auf dem Brot oder dem Hamburger nirgends drauf stand was drin ist. Traurig
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 22.05.2019 08:42
    Highlight Highlight Zu Nr. 2

    Ich finde es mühsam, dass Joghurts immer häufiger nur den Tag und den Monat als Ablaufdatum haben. Da weiss man nicht, ob es vor 8 Monaten abgelaufen ist, oder ob es noch 4 Monate im Kühlschrank bleiben darf. 😉
  • rburri38 22.05.2019 08:30
    Highlight Highlight Ich kaufe jeden Abend ein und mit Ausnahme von sachen wie Reis und Teigwaren nur das, was ich wirklich gleich Brauche. Wir haben so praktisch null Abfälle (Den rest gibts am Mittag darauf). Ich wohne aber auch etwa 30 sekunden zu Fuss von einem Coop und Migros entfernt.
  • theobromin 22.05.2019 08:28
    Highlight Highlight sollte man eigentlich keine Witze drüber reissen... ist schon schlimm genug was wir alles wegwerfen.
  • Mojoking164 22.05.2019 08:05
    Highlight Highlight Ich glaube langsam weiss die ganze Schweiz, das Brack Naturkosmetikprodukte verkauft. 😅
  • Janis Joplin 22.05.2019 07:42
    Highlight Highlight Fleisch landet bei uns im Tiefkühler, beim Gemüse reiss ich mich am Riemen wie's nur geht, selbst beim schrumpeligsten Teil kann man noch was draus machen, wenn mans gut schält oder die schlechten Teile wegschneidet.
    Aber ich koch regelmässig zuviel - vor allem bei der Suppe lauf ich ins Messer.
    • Cece 22.05.2019 08:22
      Highlight Highlight Suppe kann man auch super einfrieren :D
    • Janis Joplin 22.05.2019 08:57
      Highlight Highlight Ja, nur unser Tiefkühler ist etwa so gross wie eine Briefmarke....aber prinzipiell hast du recht.
    • Dä-do 22.05.2019 09:13
      Highlight Highlight Ein Herz, nur schon für den letzten Satz :D
  • Sunnewirbel 22.05.2019 06:58
    Highlight Highlight Bei mir kommt höchstens mal das mit dem Fleisch vor... Aber auch sehr selten. Im Februar hatte ich ein altes Jogurt im Kühlschrank entdeckt. Ein abgelaufenes Migros-Saison Jogurt vom Sommer 2018. Der Deckel war nicht gewölbt, Geschmack und Aussehen normal. Also hab ich es gegessen und überlebt. 😄

Der Bürogummi-Leak: Mail-Floskeln und was sie wirklich bedeuten

Im Büroalltag gibt es bekanntlich viele kleine Mühseligkeiten. Ein gefürchteter Kampf, den es dabei zu kämpfen gilt, ist die Mailkorrespondenz. Wir kratzen die Oberfläche weg und vermuten vage, was hinter den Floskeln steckt.

Per Mail kommunizieren spart Zeit und Aufwand, ist aber auch mit Momenten des Haareraufens verbunden. In diesen Momenten heisst es dann professionell die Contenance zu wahren.

Natürlich kann nicht immer darauf verzichtet werden, sachte Seitenhiebe schön zu verpacken und höflich auszuteilen ...

Eine wunderbar passiv-aggressive Art und Weise einen Sachverhalt abzuklären. Wäre unsere Gesellschaft nicht so unsäglich versessen darauf, stets die vergilbte Flagge der Höflichkeit verkrampft empor zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel