International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kann ich das noch essen oder muss ich's wegwerfen? Mit diesen Tipps bist du safe

Die Norweger minimieren die Lebensmittelverschwendung mit einem eleganten Trick. Neu heisst die Haltbarkeitsangabe: «Mindestens haltbar bis, aber nicht schlecht nach».



Kann man das noch essen? Die Frage, ob kürzlich abgelaufene Milch, Joghurts oder Eier noch geniessbar sind oder sofort in den Abfall gehören, sorgt in den besten Familien für heftige Diskussionen. Manche glauben, dass sofort das passiert, wenn man mit abgelaufenen Lebensmitteln in Berührung kommt.

Dabei ist es ganz einfach: Mit Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums werden Lebensmittel nicht automatisch schlecht.

Es heisst eben «Mindestens haltbar bis» und nicht «Sofort tödlich ab», wie ein Lebensmittelladen in Deutschland seinen Kundinnen und Kunden einbläut.

Um das allen Konsumenten bewusst zu machen, wollen mehrere Händler in Norwegen ihre Lebensmittel künftig mit einer neuen Haltbarkeitsangabe versehen. Ab kommender Woche steht auf vielen norwegischen Lebensmitteln: «Mindestens haltbar bis, aber nicht schlecht nach». Die neue Haltbarkeitsangabe ist auf Milchpackungen, bei Butter, Saft oder Joghurt zu finden.

Nach Angaben der norwegischen Q-Molkerei hat fast jeder dritte Norweger bereits abgelaufene Milch weggeworfen, ohne zu prüfen, ob sie noch geniessbar ist. In der Schweiz dürfte dies ähnlich aussehen. Bei uns entsorgt im Schnitt jeder Mensch zwei Kilogramm essbare Lebensmittel pro Woche im Abfall, schreibt der «Beobachter».

Also am besten gleich eine solche Notiz an den Kühlschrank hängen

Wann sollte man Lebensmittel wirklich nicht mehr essen?

Keine Frage: Hat man Sushi oder frischen Fisch gekauft, sollte man ihn zeitnah essen – oder unverzüglich essen, falls die Kühlkette unterbrochen wurde. Auch bei Poulet sollte das Mindesthaltbarkeitsdatum nicht überschritten werden.

Bei vielen anderen Produkten (Milch, Käse, abgepacktes Fleisch etc.) heisst das Zauberwort gesunder Menschenverstand: Sieht es komisch aus, riecht es fremd und hat es vielleicht einen unangenehmen Geschmack, dann sollte man die Lebensmittel unbedingt entsorgen. Eine gute Merkhilfe ist die folgende Grafik, die ab sofort an jeden Kühlschrank gehört.

Kann ich das noch essen oder muss ich's wegwerfen? Mit dieser Grafik bist du safe

Image

Hier geht's zum vollständigen Artikel zur Haltbarkeitsgrafik

(oli)

Schuld am Food Waste ist nicht der Supermarkt, sondern wir

Play Icon

Video: srf

Das kannst du gegen Foodwaste tun

Play Icon

Video: srf/SDA SRF

Wie Lebensmittel länger haltbar werden

Rüebli sind gut für die Augen? Cola hilft bei Übelkeit? Schluss mit diesen Mythen!

Link to Article

Nackt schlafen ist gesünder? 8 Stunden Schlaf ein Muss? Schluss mit diesen Mythen! 

Link to Article

Tiefkühl-Gemüse ungesund? 3 Liter Wasser am Tag ein Muss? Schluss mit diesen Mythen!

Link to Article

Darf man Gekauftes zurückgeben? Den Cousin heiraten? – Welche Rechts-Mythen stimmen?

Link to Article

Die Mythen der Hausarbeit – erklärt in 9 Grafiken

Link to Article

Macht Ananassaft das Sperma süsser? Hier kommt der Mythencheck in der Sexualkunde!

Link to Article

Papiersäcke sind besser als Plastiksäckli? Glas ist besser als PET? Schluss mit den Mythen

Link to Article

Achtung, Schwindel! Diese 7 Produkte halten ihre Versprechen nicht

Link to Article

Die 10 häufigsten Mythen übers Autofahren im Winter: Wahr oder falsch?

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

97
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
97Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bananenbaum 12.01.2018 14:06
    Highlight Highlight Wieso schreibt man nicht einfach „Hergestellt am“ o.ä.?
  • Alnothur 12.01.2018 13:56
    Highlight Highlight Fleisch hat kein Mindesthaltbarkeitsdatum, sondern ein "Verbrauchen bis".
  • fifiquatro 12.01.2018 13:27
    Highlight Highlight Wichtig ist das die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Ich weiss das, ich komme aus der Industrie. -Andreas.
  • Ohniznachtisbett 12.01.2018 10:34
    Highlight Highlight Also Honig ist Jahre Haltbar, ev. muss man ihn warm machen, dass er wieder weich wird (Wasserbad nicht Mikrowelle). Frage mich zudem immer warum Eier im Laden nicht im Kühlregal stehen. Kann jemand helfen? Geschlossenen Milch soll nur 3 Tage nach MHD haltbar sein? Wtf Wirklich heikel bin ich beim Fleisch, Poulet und Fisch. Alles andere wird kaum schlecht oder aber schimmelt und dann sieht oder riecht man, dass es schlecht ist.
    • meine senf 12.01.2018 11:09
      Highlight Highlight http://www.zeit.de/2012/32/Stimmts-Eier-Kuehlschrank
    • Alnothur 12.01.2018 13:57
      Highlight Highlight "Wirklich heikel bin ich beim Fleisch, Poulet und Fisch" - deshalb haben diese Produkte idR auch kein "Mindestens haltbar bis", sondern ein "Verbrauchen bis".
    • Makatitom 12.01.2018 14:06
      Highlight Highlight Honig bitte nicht über 42° wärmen
  • Sarkasmusdetektor 12.01.2018 09:49
    Highlight Highlight Wer zu faul ist, an der Milch zu riechen, bevor er sie auskippt, wird wohl kaum eine so riesige Tabelle studieren, bevor er etwas wegwirft. Saure Milch erkennt nun wirklich jeder. Und giftig ist sie selbst dann noch nicht, sonst könnte man wohl kaum Sauermilch oder -rahm kaufen.
  • RNGsus 12.01.2018 09:00
    Highlight Highlight Darum unterscheidet die LIV zwischen einem MHD und einem Verbrauchsdatum...
    (Sushi mit MHD möcht ich erst ma noch sehn o.0 )
  • IchSageNichts 12.01.2018 08:31
    Highlight Highlight Sehe nichts falsches beim Honig: Die Bienen haben ihren Honig auch alle 4 Wochen komplett weg geworfen...
    Nur seit sie diese Hippie/Ökotipps befolgen gibts das Bienensterben 😜
  • Lambda 12.01.2018 08:16
    Highlight Highlight Zu den Tomaten (bzw. allgemein Exoten) im Kühlschrank: https://www.welt.de/wissenschaft/article158843768/Warum-Sie-Tomaten-niemals-in-den-Kuehlschrank-legen-sollten.html

    "Nicht in den Kühlschrank sollen: Bananen, Mangos, Orangen, Mandarinen und andere Zitrusfrüchte, Ananas, Papaya. [...] Aubergine, Tomate, Kartoffeln, Paprika und Kürbis. Anders sieht es bei Angeschnittenem aus – wenn es schnell weiterverarbeitet wird, darf es für wenige Tage gekühlt werden."

    Mindestens bei den Tomaten ist meiner Erfahrung nach ein deutlicher Unterschied beim Geschmack feststellbar.
  • Boston5 12.01.2018 08:14
    Highlight Highlight Diese Liste animiert ja gerade zum wegwerfen...
  • Wilhelm Dingo 12.01.2018 08:02
    Highlight Highlight Die Diskussion um das MHD geht am wichtigsten vorbei: Die meisten Lebensmittel schmecken ein fach besser wenn sie frish sind.
  • Ökonometriker 12.01.2018 05:57
    Highlight Highlight Als Student ist die Logik ist relativ einfach:
    1) stinkt es?
    Nein -> roh essen
    Ja-> weiter:
    2) sieht mich jemand?
    Nein -> kochen und essen
    Ja -> einkaufen gehen (später ist niemand mehr da)
  • vmaster97 12.01.2018 00:56
    Highlight Highlight Der Teil mit dem Kühlschrank stimmt nicht. Obwohl viele Kühlschränke Eierhalter haben, gehören diese nicht in den Kühlschrank. Auch Tomaten haben darin nichts verloren
    Am besten orientiert man sich an den Geschäften. Was in Migros und Coop ungekühlt rumsteht, kann das auch zu Hause. Wenn es einen Vorteil durch das Kühlen gäbe, wären die Supermärkte dementsprechend eingerichtet…
    • h-max 12.01.2018 22:10
      Highlight Highlight Eier bleiben im Kühlschrank bis zu 3 Monate gut. Aber bei den Tomaten geb ich dir recht.
  • San Doro 11.01.2018 23:59
    Highlight Highlight Aso ich habe hinten im kühli (nicht chüeli) ein angefangenes pesto gefunden, ka wie lange das schon offen war, mindestens 3 monate, kein gammel, geschmack gut. Auf die warmen Nudeln gefitzt, umgerührt. Habs überlebt. :-)
    • esmereldat 12.01.2018 10:48
      Highlight Highlight Ja, Pesto liegt bei mir auch immer lang rum. Ich decke den jeweils nach Gebrauch mit einer frischen Schicht Olivenöl ab, dann kommt keine Luft ran und er hält sich tiptop. Ich schmeisse den nur weg, falls sich mal im Gläschen irgendwo Schimmel bildet.
  • pedrinho 11.01.2018 23:40
    Highlight Highlight Das problem des ablaufdatums scheint mir seltener das roh bzw. ursprungsprodukt, eher die zutaten (der zerfallende chemiemix) zu sein.

    Wenn ich manchmal die die liste der zusammensetzung
    ansehe, bin ich froh in jungen jahren ein paar semester chemie genossen zu haben so manches mal
    stell ich immer mal wieder was zurueck ins regal.

  • Elderwand 11.01.2018 23:09
    Highlight Highlight Bei mir sind Lebensmittel erst abgelaufen, wenn mein Durchfall selber auch noch Durchfall kriegt.
  • pun 11.01.2018 23:01
    Highlight Highlight Mein Tipp an Gesunde: Lieber einmal mehr etwas leicht verdorbenes Essen, um den Magen abzuhärten. Alles eine Frage der Gewöhnung (und von Google, ob der Schimmel grosszügig weggeschnitten werden kann oder das Gemüse ganz weg muss).
    • Saraina 12.01.2018 07:56
      Highlight Highlight Ich fürchte, mit Salmonellen oder Botulinum Toxin lässt sich der Magen nicht wirklich abhärten.
    • pun 12.01.2018 09:24
      Highlight Highlight Salmonellen und die Bakterien welche Botulismus auslösen sterben durch Hitze. 🍳🌋🔥🛀
    • Saraina 12.01.2018 12:30
      Highlight Highlight Das ist wahr, dann solltest du aber auch gleich mitraten, die verdorbene Wurst oder die Creme mit Ei gründlich zu kochen vor dem Verzehr. Es sind übrigens nicht die Bakterien, sondern das von ihnen abgesonderte Gift, das zu Botulismus führt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gulasch 11.01.2018 22:43
    Highlight Highlight Hab gerade ein Joghurt verputzt das am 22.11.2017 abgelaufen ist. War super, mir geht es wunderbar!
    • Wilhelm Dingo 12.01.2018 08:05
      Highlight Highlight @Gulasch: hats auch noch fein geschmeckt?
    • IchSageNichts 12.01.2018 08:31
      Highlight Highlight Immer noch? Halt uns auf dem laufenden...
  • Roman Sigg 11.01.2018 22:17
    Highlight Highlight Tomaten gehören nicht in den Kühlschrank. Sie verderben dort schneller und verlieren ihren Geschmack.
    https://www.welt.de/wissenschaft/article158843768/Warum-Sie-Tomaten-niemals-in-den-Kuehlschrank-legen-sollten.html
  • Lip_Gallagher 11.01.2018 21:12
    Highlight Highlight Ich habe noch Honig aus dem Jahr 2011 und er ist noch gut.... Also diese Grafik ist auch nicht das gelbe vom Ei ;)
  • henkos 11.01.2018 21:08
    Highlight Highlight In Nowegen heisst es doch jetzt schon „best før“ (= am besten bevor) und nicht „mindestens haltbar bis“.
    • Alnothur 12.01.2018 14:00
      Highlight Highlight ...und? In Norwegen ist das Essen nach dem Datum also plötzlich schlechter, während es hier, ausser bei "verbrauchen bis", trotzdem noch gut sein darf?
  • UNO1 11.01.2018 21:01
    Highlight Highlight Kartoffeln brauchen zwar einen kühlen Platz, doch in den Kühlschrank gehören sie nicht.

    https://www.sat1.ch/ratgeber/gesundheit/gefaehrlich-darum-solltet-ihr-kartoffeln-auf-gar-keinen-fall-im-kuehlschrank-lagern-050044
  • fleischer 11.01.2018 20:47
    Highlight Highlight Honig ist jahrelang geniessbar. Den bringt man nicht kaputt. Egal, ob du ihn an die Sonne legst oder ins Gefrierfach packst. Der Honig gewinnt immer.
    • pinex 11.01.2018 21:37
      Highlight Highlight Nicht, wenn alle mit ihren abgeleckten löffeln/messern drin waren. Sonst stimme ich dir zu ja;)
    • San Doro 12.01.2018 00:00
      Highlight Highlight Die Bienen leider nicht!
  • Karl Müller 11.01.2018 20:30
    Highlight Highlight Also dass man Pilze erst bei Schimmel entsorgen sollte, halte ich für einen gefährlichen Ratschlag. Das Problem bei Pilzen ist eher, dass das Eiweiss abgebaut wird, was Vergiftungen hervorrufen kann. Wenn Pilze zum Beispiel beginnen schleimig zu werden, sollte man sie wegwerfen.
  • sheshe 11.01.2018 19:48
    Highlight Highlight Eier können genauso gut mehrere Wochen im Keller oder Schrank gelagert werden. Wasserglas füllen: Ei liegt am Boden = essbar, Ei schwimmt ganz oben = nicht mehr essbar.
  • saukaibli 11.01.2018 19:18
    Highlight Highlight Ich habe schon Joghurts gegessen, die einen Monat "abgelaufen" waren. Gerade bei Milchprodukten sieht und riecht man ja ob sie noch gut sind oder nicht. Bei Fleisch dasselbe. Das beste finde ich Mindesthaltbarkeitsdaten bei Salz. Ist zwar schon 100000 Jahre alt, läuft aber nächstes Jahr ab.
    • #bringhansiback 11.01.2018 21:05
      Highlight Highlight Na zum Glück wurde das Salz novh rechtzeitig aus dem Boden geholt. Stell dir nur die arme Erde vir die Tonnen abgelaufenen Salzes ertragen müsste 😂
    • lily.mcbean 12.01.2018 11:04
      Highlight Highlight Total lächerlich ist auch das die Beutel mit Kartoffeln 9 Tage nach dem abpackdatum weggeschmissen werden!
      Kartoffeln!!!
    • Najratatat 12.01.2018 12:40
      Highlight Highlight In Bio hab ich such gelernt, dass Naturjogurt und Quark nicht schlecht werden kann, ausser er schimmelt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hierundjetzt 11.01.2018 19:09
    Highlight Highlight Man sollte einfach Kerngesund sein, wenn man diese Ratschläge befolgt.

    Ganz ehrlich: mir ist meine Gesundheit lieber, als wenn ich ein Joghurt Tage nach dem Ablauf noch essen soll, weil "Foodwaste"

    Einen Menuplan erstellen und weniger einkaufen bzw. halt 5 x pro Woche einkaufen ist das Schlüsselwort. Nicht andersrum.
    • David Rüegg 11.01.2018 20:15
      Highlight Highlight Wie haben bloss die zwei, drei Generationen der Menschheit überlebt vor der "Erfindung" des MHD... Könnte ja sein, dass wir von Mutter Natur mit gewissen sensorischen Fähigkeiten ausgestattet wurden...
    • Flo342 11.01.2018 20:29
      Highlight Highlight Also sorry, aber Joghurts sind echt ewig haltbar. Ich hab schon welche gegessen, die 1.5 Monate abgelaufen waren. Öffnen, schauen, riechen, probieren. Echt kein Problem! Da kann gar nichts schief laufen. Lieber bei anderen Dingen wirklich kritisch sein und gut und 2 Mal hinschauen.
    • Hierundjetzt 11.01.2018 20:46
      Highlight Highlight Sind unsere Ü18 ohne Familie am blitzen? 😂😂😂

      ...gründet mal eine Familie und zeugt 2 Kinder, danach wird Foodwaste nie mehr vorkommen.

      Aber dafür ein Einkaufsplan ☺️
    Weitere Antworten anzeigen
  • thinkthanks 11.01.2018 19:01
    Highlight Highlight Zugegeben, Poulet kann heikel sein, aber "spätestens zum MHD Verzehren" macht keinen Sinn. Entweder kann man es nachher noch essen (vielleicht halt nicht mehr lange), oder es hat eben kein MHD, sondern ein "Verbrauchen bis". Lebensmittel mit MHD sind per Definition immer länger geniessbar.
  • Hugo Wottaupott 11.01.2018 18:59
    Highlight Highlight Hatte mal zu Forschungszwecken ein Joghurt ca. 5 Jahre im Kühlschrank. Hab mir ernsthaft überlegt das noch zu essen weils einen jungfräulichen frisch eingekauften Duft versprühte beim öffnen! Habs dann doch ghüdersackisiert.
    • Sarkasmusdetektor 12.01.2018 09:59
      Highlight Highlight Was soll an einem Joghurt auch schlecht werden? Joghurt ist eigentlich ja nichts anderes als bereits schlecht gewordene Milch.
  • Stop Zensur 11.01.2018 18:40
    Highlight Highlight Genial! Wird sofort aufgeklebt.
  • p4trick 11.01.2018 18:33
    Highlight Highlight Eier haben eine schützende Schale was so theoretisch mehrere Monaten oder länger haltbar machen falls die Schale auch intakt ist.
    • BilboBeutlin 11.01.2018 21:11
      Highlight Highlight Sind problemlos auch nach einem Monat im Kühlschrank haltbar, ich kaufe sie jeweils 2 Wochen vor Ostern, die lassen sich so besser schälen ;)
  • Matrixx 11.01.2018 18:33
    Highlight Highlight Das sollte man v.a. den Händlern und den Gesetzgebern erklären...
  • Miicha 11.01.2018 18:31
    Highlight Highlight Joghurt geht noch einen Monat später, kein Problem.
  • MacB 11.01.2018 18:15
    Highlight Highlight Honig ist viele, viele Jahre haltbar. Nach dem Entsorgungshinweis für Honig hab ich die Liste hier auch entsorgt (gedanklich).

    Trotzdem ist vieles ja echt länger haltbar, manchmal traut man sich einfach auch nicht, wegen all den Schauergeschichten früher :)
  • Patsia 11.01.2018 17:49
    Highlight Highlight Mit der Grafik müsste ich einiges mehr Lebensmittel wegschmeissen. Warum sollte ein noch verschlossenes, nicht aufgeblähtes Joghurt, das ja wohlgemerkt fermentiert wurde, nur mehrere Tage über MHD haltbar sein? Hab schon über ein halbes Jahr "abgelaufenes" aber tiptopes Joghurt gegessen. Honig besteht mehr oder weniger rein aus Zucker: hab schon jahrelang "abgelaufener" feiner Honig gegessen. Auch Pesto, Ketchup usw. sind doch viel länger haltbar, auch wenn sie geöffnet sind. Meine einfache Regel: riechts gut? -> siehts gut aus? -> fühlt es sich gut? -> schmeckts gut? => kann gegessen werden!
  • Tanea 11.01.2018 17:49
    Highlight Highlight Anmerkung zu Joghurt/Quark:

    Wenn ungeöffnet, dann können die Produkte auch locker mal vier Wochen nach dem Ablaufdatum (nicht MHD!) unbedenklich gegessen werden.
    Wichtig ist jedoch, dass der Deckel ungewölbt, d.h. ohne Druck ist.
    Danach Geruchs- und Geschmacksprobe. In 9/10 Fällen waren meine Joghurts einwandfrei 😊
  • Elderwand 11.01.2018 17:38
    Highlight Highlight Ich werfe erst weg, wenn mein Durchfall auch Durchfall kriegt.
  • Namenloses Elend 11.01.2018 17:18
    Highlight Highlight Meine Freundin ist auch so ein Abfallteufel. Vermutlich wegen den strengen Hygienevorschriften in ihrem Job. Ständig will sie Zeugs kaufen, dass dann am Schluss doch nicht gegessen wird. Oder eben kaum 1 Tag abgelaufen landet es in der Tonne. Im Ausland hat sie Angst geiles lokales Essen zu probieren. Aber in den MC Doof zu gehen ist völlig ok. Mein Vorsatz fürs 2018 ist ihr diese Unart auszutreiben. 😊. Ich koche viel selber und liebe es einfach gut zu essen. Es gehört für mich auch es zu schätzen, dass wir überhaupt die Möglichkeit dazu haben.
    • C.m.w. 11.01.2018 17:47
      Highlight Highlight Gute Einstellung.
      Nur zum Thema Mc Doof, ich denke in der CH ist dies immernoch hygienischer als in manchen ausländischen Restaurantes. Was ich allerdings nicht verallgemeinern will.
    • henkos 11.01.2018 21:12
      Highlight Highlight Dann hast du noch nie Schweizer Restaurantküchen von innen gesehen! Dort geht es mindestens genauso unhygienisch zu wie in ausländischen Küchen in anderen westlichen Ländern.
    • p4trick 11.01.2018 22:13
      Highlight Highlight Mc Doof ist ja unbedenklich durch das ganze chemische Zeugs verdirbt es auch nie und Ist auch ewigs haltbar. Nur mit fleisch oder Brot hat das Zeugs nichts zu tun
  • AllknowingP 11.01.2018 16:54
    Highlight Highlight War da nicht was mit Honig ? So irgendwie "ewig" haltbar ?!
    • h-max 12.01.2018 22:04
      Highlight Highlight genau. ist ja quasi
      pure frictose. solange du da nicht mit schmutzigen löffeln oder messer irgendwas reinschleppst passiert da nix
  • Spi 11.01.2018 16:23
    Highlight Highlight Viele Käse werden erst nach dem MHD richtig gut. Ich kaufe seit Jahren fast nur noch "50%-Käse" in der Migros.
    • azoui 11.01.2018 18:13
      Highlight Highlight MeToo, jedoch bei Coop.
    • Licorne 11.01.2018 20:27
      Highlight Highlight Dann kommt ihr euch ja nicht in die Quere :D
    • p4trick 11.01.2018 22:07
      Highlight Highlight Wie lagert ihr Käse genau und wie verpackt im Kühlschrank? Bei Mir wird Käse immer schnell nicht mehr gut
    Weitere Antworten anzeigen
  • lily.mcbean 11.01.2018 16:18
    Highlight Highlight Beim Fleisch muss ich reklamieren. Bratenstücke vor allem vom Rind (oder besser gesagt alles was am Stück und vacuumiert ist) kann man sicher 4-7 Wochen problemlos im Kühlschrank aufbewahren. (Ab Schlachtdatum.) Vacuumiert,nicht in diesen dubiosen gas atmos Schalen da verdirbt es schneller. Alles was verschnitten wurde wie Hackfleisch, Voressen oder Geschnetzeltes innerhalb 1 Woche aufbrauchen.
    Mageres Schweinefleisch am Stück bis zu 2 Wochen vacuumiert haltbar. Alles fettigere oder Plätzli oder ghackets 1 Woche.
  • G-Man 11.01.2018 16:16
    Highlight Highlight Zur Grafik: Pesto, Ketchup und Honig sollen geöffnet einige Tage (Honig Wochen) gut sein, danach nicht mehr? Also meine Pesto mit Olivenöl bedekt können Wochenlang offen sein. Honig und Ketchup hatte ich jetzt selbst Monate nach Öffnung keine Probleme, ist ja alles wiederverschliessbar, oder wird da davon ausgegangen dass man das Zeug nicht mehr verschliesst?
    • Aglaya 11.01.2018 17:14
      Highlight Highlight Honig ist geöffnet oder geschlossen über Jahre hinweg haltbar, der bräuchte gar kein MHD.
    • ThePower 11.01.2018 17:37
      Highlight Highlight Honig verdirbt nie, wenn er richtig gelagert ist. Das Gleiche gilt auch für Reis.
    • Rabbi Jussuf 11.01.2018 18:08
      Highlight Highlight die Grafik taugt nicht viel. Das wurde schon einmal bemängelt.

      Honig kann unbeschränkt gelagert werden - auch wenn er schon einmal geöffnet wurde.
      Marmelade ist meist Jahre lang haltbar.
      Tomaten und so einiges andere Gemüse gehören nicht in den Kühlschrank.
    Weitere Antworten anzeigen
  • The Origin Gra 11.01.2018 15:33
    Highlight Highlight Kurze Frage am Rande.
    Es wird mehrmals von Riechprobe gesprochen...
    Gibt es da eine Brauchbare Alternative für Leute die so gut wie gar keinen Geruchssinn haben?
    • Urs-77 11.01.2018 16:22
      Highlight Highlight Dann sind die Lebensmittel für solche Personen länger haltbar.
    • The Origin Gra 11.01.2018 19:05
      Highlight Highlight Urs, im ernst? Ich rieche nur Zwiebeln ganz wenig, selbst wenn sie Alt sind oder Amoniak.
      Ergab ein Medizinischer Test.

      Saures oder Verdorbenes Fleisch? Wie riecht das?
    • Urs-77 11.01.2018 22:33
      Highlight Highlight Meine Antwort war natürlich lustig gemeint. Ist mir klar dass es ggf sogar gefährlich sein kann wenn man verdorbene Lebensmittel isst, weil man nicht merkt dass die Ware verdorben ist. Ich habe keine Lösung für dein Problem. Vielleicht gibt es weitere Personen in deinem Haushalt, welche für eine sensorische Kontrolle zu Rate gezogen werden können?
    Weitere Antworten anzeigen

Linksautonome Schweizer marschierten an «Gilets-jaunes»-Protesten mit

Unter die «gilets jaunes» in Paris mischten sich am Samstag auch Mitglieder der linksradikalen «Revolutionären Jugend». Sie wollten Solidarität bekunden, «Erfahrungen in Strassenkämpfen» sammeln und «untersuchen, inwiefern sich Rechtsextreme an den Protesten beteiligen.»

Proteste der «Gelbwesten» mit Krawallen und Ausschreitungen haben Frankreich an diesem Wochenende erneut in Atem gehalten. Unter die Demonstranten mischten sich anscheinend auch Schweizer Linksautonome.

Mitglieder der Revolutionären Jugend Bern schreiben auf Facebook, sie hätten sich in Paris ein Bild der Bewegung machen können, das «sehr positiv und motivierend» ausfalle. Darunter publizieren sie ein Foto eines brennenden Autos. 

Auch die Zürcher Sektion der Bewegung berichtet von …

Artikel lesen
Link to Article