Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hallenmeeting in Birmingham

Kambundji egalisiert Landesrekord – Büchler springt erneut über 4,50 Meter



Mujinga Kambundji jubelt nach ihrem Schweizer Rekord ueber 60m (7,18 Sekunden) am Samstag, 24. Januar 2015, in Magglingen BE. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Happy über ihren erneuten Schweizer Rekord. Mujinga Kambundji. Bild: KEYSTONE

Mujinga Kambundji (ST Bern) und Nicole Büchler (LC Zürich) lieferten beim Hallenmeeting in Birmingham (Gb) weitere Topleistungen ab: Kambundji egalisierte mit 7,18 Sekunden ihren Landesrekord über 60 m, Stabhochspringerin Büchler sprang erneut über 4,50 m.

Kambundji klassierte sich auf Platz 4 und war damit die beste Europäerin. Die 22-jährige Bernerin lief genau gleich schnell wie Ende Januar in Magglingen und am letzten Samstag an den Schweizer Hallen-Meisterschaften in St. Gallen. Sie stellte damit unter Beweis, dass sie an unterschiedlichen Orten und unabhängig von der Stärke ihrer Gegnerinnen eine solche Zeit laufen kann.

Büchler erfüllte zum dritten Mal innerhalb von fünf Wochen die Limite für die WM im August in Peking. Sie übersprang 4,30 m, 4,40 m und 4,50 m jeweils im ersten Versuch. Erst auf 4,60 m - drei Zentimeter unter ihrem eigenen Schweizer Hallenrekord - musste sie sich geschlagen geben. Die 31-jährige Bielerin wurde schliesslich Dritte. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Fussball

Jelavic tritt aus Nationalteam zurück

Der Kroate Nikica Jelavic hat einen Tag nach dem 1:0 seiner Teamkollegen in der EM-Qualifikation in Bulgarien den Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt. Der 29-jährige Stürmer von Hull City war verärgert über seine Reservistenrolle.

«Es überrascht mich, von diesem Entscheid zu hören», sagte Nationalcoach Niko Kovac. Jelavic hatte für Kroatien 36 Länderspiele bestritten und dabei sechs Tore erzielt. Er nahm an der EM-Endrunde 2012 und an der WM-Endrunde 2014 teil. (si)

Artikel lesen
Link zum Artikel