Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nerven wie Drahtseile

Phil «The Power» Taylor deklassiert Webster und steht im Achtelfinal der Dart-WM



LONDON, ENGLAND - DECEMBER 28:  Phil Taylor of England in action during his second round match against Mark Webster of Wales on Day Eight of the William Hill PDC World Darts Championships at Alexandra Palace on December 28, 2014 in London, England.  (Photo by Jordan Mansfield/Getty Images)

Würde in der Bar selbst Barney Stinson die Show stehlen: Phil Taylor.  Bild: Getty Images Europe

Phil Taylor wurde seiner Favoritenrolle im proppenvollen Alexandra Palace am Sonntagabend vollauf gerecht. In der zweiten Runde der Dart-WM liess der älteste Spieler des Turniers (54) seinem 31-jährigen Widersacher Mark Webster aus Wales nicht den Hauch einer Chance. Taylor zeigte Nerven wie Drahtseile, bot eine Dart-Show auf höchstem Niveau und schickte Mark Webster mit einer 0:4-Packung auf den Nachhauseweg.  

Für die Überraschung des Tages war Cristo Reyes zuständig, welcher in einer packenden Partie während der Nachmittagssession Favorit Kevin Painter aus dem Turnier kippte. (cma)

LONDON, ENGLAND - DECEMBER 28:  Cristo Reyes of Spain celebrates winning his second round match against Kevin Painter of England on Day Eight of the William Hill PDC World Darts Championships at Alexandra Palace on December 28, 2014 in London, England.  (Photo by Jordan Mansfield/Getty Images)

So freut sich Cristo Reyes über seinen Überraschungssieg gegen Kevin Painter.  Bild: Getty Images Europe

Dart-WM, 2. Runde

Andy Hamilton – Kyle Anderson 4:2
Cristo Reyes – Kevin Painter 4:3
Ian White – Kim Huybrechts 3:4
Darren Webster – Dean Winstanley 3:4
Phil Taylor – Mark Webster 4:0
Adrian Lewis – Keegan Brown 4:2

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Champions-League-Qualifikation

Salzburg und Zenit doch noch weiter – Celtic scheitert

Salzburg und Zenit St. Petersburg haben das frühzeitige Ausscheiden in der Champions-Leauge-Saison verhindert und stehen in der letzten Qualifikationsrunde. Nach ihren Niederlagen in den Auswärtsspielen gewannen sie ihre Rückspiele.

Matchwinner für Salzburg war Doppeltorschütze Martin Hinteregger (18./34. Minute). Das Hinspiel gegen Aserbaidschans Meister hatten die Österreicher in Baku 1:2 verloren. Die Mannschaft von Milliardär Dietrich Matteschitz versucht im siebten Anlauf, sich erstmals …

Artikel lesen
Link zum Artikel