DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Orientierungslauf

Simone Niggli feiert trotz Rücktritt den 39. Schweizer Meistertitel



Obwohl Simone Niggli vom Spitzensport zurückgetreten ist, liess sie der nationalen Konkurrenz bei den Schweizer Meisterschaften über die Mitteldistanz im französischen Longchaumois keine Chance. Die 23-fache Weltmeisterin nahm der zweitplatzierten Judith Wyder, notabene dreifache Europameisterin im April in Portugal, nicht weniger als 51 Sekunden ab. «Mir hat die Routine sicherlich geholfen», sagte Niggli nach ihrem 39. SM-Titel, dem neunten über die Mitteldistanz. Bronze sicherte Ines Brodmann.

Bei den Männern triumphierte Matthias Kyburz vor Fabian Hertner und Florian Howald. Es war die erste SM-Goldmedaille für den Fricktaler auf dieser Strecke. Europameister Daniel Hubmann (9.) misslang der Lauf im technisch anspruchsvollen Jura-Terrain mit vielen Geländedetails gründlich. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Dank den US Open

Cilic und Nishikori in den Top Ten

US-Open-Sieger Marin Cilic und Final-Gegner Kei Nishikori sind nach dem Grand-Slam-Turnier in New York in die Top Ten des ATP-Rankings vorgestossen. Beide waren schon einmal unter den besten zehn klassiert. 

Kei Nishikori hatte es im Mai dieses Jahres schon einmal in die Top Ten geschafft, kam aber nicht über Platz 9 hinaus. Nun erreichte er dank dem Sprung von Rang 11 auf Rang 8 seine beste Klassierung. So weit oben wie er figurierte im Ranking noch nie ein Japaner. …

Artikel lesen
Link zum Artikel