DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Peter verpasst an der Bob-WM das Podest klar, die Deutschen feiern einen Doppelsieg

08.03.2015, 18:03
Rico Peter und seine Crew können sich am Sonntag nicht steigern.
Rico Peter und seine Crew können sich am Sonntag nicht steigern.Bild: Jens Meyer/AP/KEYSTONE

An den Bob-Weltmeisterschaften im deutschen Winterberg belegte der Schweizer Vierer mit Rico Peter, Janne Bror van der Zijde, Thomas Amrhein und Simon Friedli Rang sechs. Diesen Platz hatte das Quartett bereits am Samstag nach zwei Durchgängen belegt. Der Rückstand auf die Spitze vergrösserte sich am Sonntag aber noch von 44 Hundertstelsekunden auf 0,67 Sekunden. Zur Bronzemedaille fehlten mehr als eine halbe Sekunde.

Deutschland feierte mit Sieger Maximilian Arndt, bereits 2013 Weltmeister, und dem Zweiten Nico Walther, der um zwei Hundertstel geschlagen wurde, einen Doppelsieg. Der Lette Oskars Melbardis, der nach zwei Läufen noch geführt hatte, fiel auf den Bronzeplatz zurück. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Tiger Woods fällt immer tiefer: Unterirdische Runde auch am British Open 

An einem weiteren grossen Golfturnier findet Tiger Woods nicht aus seiner Formbaisse heraus. Am 144. British Open in St. Andrews beginnt der Superstar mit einer miserablen Runde von 76 Schlägen.

Zur Story