Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Knapper Sieg gegen Weissrussland

Handball-Nati greift am Yellow Cup nach dem Turniersieg



Swiss Lukas von Deschwanden, Center, in action against Belaru's Siarhei Shylovich, left, and Dzianis Rutenka, right, during the Handball Yellow Cup match between Switzerland and Belarus in Switzerland, Winterthur, Saturday, January 3, 2015. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Augen zu und durch: Lukas von Deschwanden. Bild: KEYSTONE

Die Schweiz hat am Yellow Cup in Winterthur auch das zweite Spiel gewonnen. Gegen Weissrussland siegte die Nati dank einer starken Leistung nach der Pause 26:25. Morgen geht es gegen Tunesien um den Turniersieg.

Den Schweizern gelang gegen WM-Teilnehmer Weissrussland eine sehr starke Leistung. Zwar geriet die Nati gegen den physisch überlegenen Gegner in der ersten Halbzeit 10:12 in Rücklage, doch wie schon beim Auftaktsieg gegen die Slowakei steigerte sie sich nach der Pause.

«Das war heute Leidenschaft pur», freute sich Natitrainer Rolf Brack. «Die Mannschaft hat eine richtige Siegermentalität ausgestrahlt und sich mit dem tollen Ende für den Auftritt gleich selbst belohnt.» (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Handball

Deutscher Hüne zu GC/Amicitia

GC/Amicitia engagierte den deutschen Goalgetter Daniel Stahl (32). Der NLA-Torschützenkönig von 2011 und 2012 hat in bislang 187 NLA-Spielen 1100 Tore erzielt. 

In den letzten sechs Saisons stand der 2,04 m grosse Hüne bei Fortitudo Gossau unter Vertrag. Stahl war über die zweite Bundesliga sowie Norwegen in die Schweiz gekommen. Pfadi Winterthur (2007) war seine erste Station in der Schweiz. (si/syl)

Artikel lesen
Link zum Artikel