Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwangspause für WM-Star

Patellasehne legt Schweinsteiger flach

Bayern München und die deutsche Nationalmannschaft müssen längere Zeit auf Bastian Schweinsteiger verzichten: Der Weltmeister hat Probleme mit der Patellasehne.

Germany's Bastian Schweinsteiger reacts after being fouled during their 2014 World Cup final against Argentina at the Maracana stadium in Rio de Janeiro July 13, 2014. REUTERS/Paulo Whitaker (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)

Schweinsteiger musste im Final einiges einstecken. Bild: PAULO WHITAKER/REUTERS

Schweinsteiger hat seit dem WM-Finale am 13. Juli kein Pflichtspiel bestritten. Seit August kann er wegen neuerlicher Knieprobleme auch nicht trainieren. 

Der 30-Jährige wird der Nationalmannschaft damit auch in den kommenden zwei EM-Qualifikationsspielen erneut fehlen. Über einen Zeitpunkt von Schweinsteigers Comeback mochte der Bayern-Vorsitzende Karl-Heinz Rummenigge nicht spekulieren. Er sei kein Arzt, hoffe aber auf eine «schnelle Rückkehr». (si/syl)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Düsseldorf schockt die Bayern – das sagt Hoeness über Trainer Kovac

Dodi Lukebakio beschert Bayern München Alpträume. Der Rekordmeister schafft es nicht, einen 3:1-Vorsprung gegen Fortuna Düsseldorf über die Runden zu retten, weil der Belgier sämtliche Tore des Aufsteigers beim 3:3 erzielt.

Neun Punkte beträgt der Rückstand von Bayern München auf Borussia Dortmund. Während der Tabellenführer in Mainz gewinnt, lässt Bayern zuhause Punkte liegen. Sie liegen bloss auf Rang 5.

Bayern-Präsident Uli Hoeness reagierte auf den neuerlichen Fehltritt mit harscher Kritik. «Wir spielten sehr schlechten Fussball, einen uninspirierten Fussball und einen Fussball ohne Selbstvertrauen», sagte er. Fürs Erste stehen vor allem die Spieler im Bannstrahl der präsidialen Schelte: «Man muss auch mal …

Artikel lesen
Link to Article