DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach der Reorganisation

Marco Bernet künftig nicht mehr im FCZ 



Marco Bernet verlässt den FC Zürich und sucht per Anfang September eine neue berufliche Herausforderung. Der 56-Jährige ist seit drei Wochen und der Reorganisation im Klub nicht mehr Technischer Direktor, nun hätte er den Bereich «Entwicklung und Talent-Management» leiten sollen. Als Technischer Direktor hatte er nur etwas mehr als eineinhalb Jahre gewirkt. Der Posten wurde abgeschafft, die entsprechenden Aufgaben wurden auf ein Gremium verteilt. Bernet hat zwölf Jahre für den FCZ gearbeitet. 

Nach Bernets Abgang übernehmen Albert Hohl und der Ex-Internationale Thomas Bickel per 1. September die Führung im Ressort «Entwicklung und Talent-Management». Sie sind beide bereits in diesem Bereich für den FCZ tätig. (si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Da Cunha schiesst Lausanne auf Rang 2 – kein Sieger zwischen St.Gallen und Zürich

Ein 19-jähriger Franzose war der Matchwinner im neuen Lausanner Stade de la Tuilière. Lucas Da Cunha, ausgeliehen vom Partnerklub Nizza, schoss vor der Pause zwei Tore. Zu mehr als dem Anschlusstreffer durch Ibrahima Ndiaye war Luzern in der Folge nicht in der Lage.

Lausanne-Sport schloss damit in der Tabelle zum Rivalen Servette auf. Wie die Genfer hat der Aufsteiger nun 37 Zähler auf dem Konto. Da Cunha hat einen Lauf: Es waren seine Liga-Treffer drei und vier seit Anfang März.

Nach einer halben …

Artikel lesen
Link zum Artikel