Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division

Ronaldo rettet Real die Tabellenführung in gehässigem Madrid-Derby



BildBild

Gabi trifft mit diesem Distanzhammer zum 2:1 für Atletico. GIF: Youtube/diana moreno

In einem emotionalen Derby trennen sich Atletico Madrid und Real Madrid mit einem 2:2. Cristiano Ronaldo sichert Real mit seinem 23. Tor in der laufenden Meisterschaft in der 82. Minute das Remis.

Der Portugiese, der zuletzt in der Primera Division eine Sperre hatte absitzen müssen, traf kaltblütig aus der Drehung aus rund 14 Metern Torentfernung. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Cristiano Ronaldo gelingt in der Schlussphase das 2:2. GIF: Youtube/diana moreno

Atletico hätte mit einem Sieg zu Leader Real aufgeschlossen. Die Partie war geprägt von strittigen Strafraum-Situationen. Atletico hatte mehrmals vergeblich einen Penalty gefordert. Die Platzherren bestürmten immer wieder den Schiedsrichter – ohne erhört zu werden.

Durch das Remis der Konkurrenz und den eigenen 4:1-Erfolg gegen Almeira verringerte der FC Barcelona den Rückstand auf Leader Real Madrid auf einen Punkt. Barcelona ging durch Tore von Alexis Sanchez (9.) und Lionel Messi (24.) rasch 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Angel Trujillo (27.) musste der Favorit aber lange um den Pflichtsieg gegen den Abstiegskandidaten zittern. (dux/si)

Animiertes GIF GIF abspielen

Trotz dieses herrlichen Freistosstreffers von Lionel Messi muss Barça gegen Almeira lange zittern. GIF: Youtube/AllGoals

Primera Division, 26. Runde

Atletico Madrid – Real Madrid 2:2 (2:1)

Villarreal - Betis Sevilla 1:1 (0:0)

FC Barcelona - Almeria 4:1 (2:1)

Rayo Vallecano - FC Valencia 1:0 (0:0)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vertrag bis ans Lebensende – so will Barça Messi zum Bleiben überreden

Überraschend stand Lionel Messi gestern nicht im Aufgebot für Barcelonas Champions-League-Spiel bei Dynamo Kiew. Der niederländische Barça-Trainer Ronald Koeman versicherte, der argentinische Superstar benötige angesichts des dichten Terminplans eine Ruhepause. Doch in der spanischen Presse kam Messis Abwesenheit beim souveränen 4:0-Sieg ganz anders an. Von einem «Urknall» schrieb die Sportzeitung «AS» und deutete an, dass der Barça-Captain wegen fehlender Motivation nicht zum Kader …

Artikel lesen
Link zum Artikel