Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Superstar verausgabt sich

Mo Farah kollabiert am New-York-Halbmarathon und muss im Rollstuhl ins Spital 



NEW YORK, NY - MARCH 16: Mo Farah of Great Britain is taken care of by medical personal after he collapsed at the finish line after finishing in second place at the 2014 New York City Half Marathon in lower Manhattan on March. 16, 2014 in New York City. (Photo by Rich Schultz /Getty Images)

Mo Farah wird nach dem Zieleinlauf behandelt. Bild: Getty Images North America

Mo Farah wollte beim Halbmarathon in New York den britischen Rekord verbessern. Geendet hat das Rennen mit Rang 2 ansprechend. Im Schlussspurt konnte er – obwohl schon bei ca. Kilometer neun gestürzt – Stephen Sambu abschütteln. Doch die Anstrengung war zu viel: Der 30-Jährige kollabierte im Ziel und verlor angeblich kurz das Bewusstsein.

Sofort kümmerte sich medizinisches Personal um den Doppelolympiasieger von 2012, welcher nach kurzer Behandlung im Rollstuhl abtransportiert und zur Kontrolle ins Spital gebracht wurde. Der Langstreckenläufer gab wenig später Entschärfung: «Mir geht es gut. Ich bin mit der Leistung heute enttäuscht, aber ich konnte nicht besser.» 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dank Sieg gegen Washington: Nach drei Jahren darf Roman Josi endlich wieder in den Playoffs spielen

Roman Josi wird erstmals seit drei Jahren wieder NHL-Playoffs bestreiten. Sein Team, die Nashville Predators, qualifizieren sich mit einem 4:3 bei den Washington Capitals für die Playoffs.

Die Predators, die nach dem Abschlusstraining zu diesem Spiel Kevin Fiala wieder in die AHL zu Milwaukee schickten, legten den Grundstein zum Sieg mit einer 3:0-Führung nach dem ersten Drittel.

Zum zehnten Mal in den letzten dreizehn Spielen mussten die Philadelphia Flyers als Verlierer vom Eis. Philadelphia …

Artikel lesen
Link zum Artikel