DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL

Penguins siegen ohne den an Mumps erkrankten Crosby



Auch ohne ihren an Mumps erkrankten Superstar Sidney Crosby verteidigten die Pittsburgh Penguins ihre Führung in der Eastern Conference. Die Penguins gewannen gegen Tampa Bay Lightning mit 4:2.

Die Highlights der Partie Penguins vs. Lightning. nhl.com

Neben Crosby sollen auch Spieler der Anaheim Ducks, Minnesota Wild, New Jersey Devils und New York Rangers von Mumps betroffen sein. Bei Minnesota sind dies Nino Niederreiters Teamkollegen Ryan Suter, Keith Ballard, Marco Scandella, Jonas Brodin und Christian Folin.

Liga und Spielergewerkschaft sahen sich sogar gezwungen, alle 30 Teams über die Symptome und Behandlungsmöglichkeiten der ansteckenden Virusinfektion aufzuklären. «Das ist zweifellos ein unerwarteter Ausbruch, der in den Teams ungewollte Aufregung ausgelöst hat, aber darüber haben wir leider keine Kontrolle», sagte NHL-Vizechef Bill Daly.

Der Ausbruch bei Crosby ist jedoch ungewöhnlich. Zwar war seine rechte Gesichtshälfte geschwollen, die typischen Anzeichen wie Fieber und Schüttelfrost traten bei ihm aber nicht auf und zahlreiche durchgeführte Tests waren negativ. Zudem hatte der Stürmerstar erst im Vorfeld der Olympischen Spiele von Sotschi eine Mumps-Impfung erhalten. (si/dpa/reu)

NHL-Resultate vom Montag

Buffalo - Ottawa 5:4 n.P.

Pittsburgh - Tampa Bay 4:2

NY Islanders - New Jersey 3:2 n.P.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

NHL erlaubt ihren Teams ab 2022 erstmals Werbung auf den Trikots

Erstmals in der Geschichte der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL soll ab der Saison 2022/23 Werbung auf den Jerseys der Teams erlaubt sein. Die NHL-Vereine dürfen nun mit potenziellen Werbepartnern verhandeln und ihnen einen Platz von rund 7,6 auf 8,9 Zentimetern auf den Trikots versprechen. Dies berichten zwei Autoren von «Sportico». Demnach haben die Besitzer der 32 Franchises einer solchen Neuerung zugestimmt.

Damit ergibt sich für die Teams ein zweiter Werbeplatz. Letzte Saison war …

Artikel lesen
Link zum Artikel