DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 26. Runde

Leader Chelsea und Manchester United patzen – die Citizens vermöbeln Newcastle

21.02.2015, 18:3321.02.2015, 21:48
Animiertes GIFGIF abspielen
Hier lenkt Bafetimbi Gomis den Schuss von Jonjo Shelvey entscheidend ab.gif: okgoals

Manchester United verliert auf die Tabellenspitze weiter an Boden. Die Red Devils unterliegen Swansea auswärts mit 2:1.

Durch Ander Herrera gehen die Gäste nach einer halben Stunde zwar in Führung, kassieren aber postwendend den Ausgleich. In der 73. Minute gelingt Swansea der entscheidende Treffer: Bafetimbi Gomis lenkt einen Schuss von Jonjo Shelvy entscheidend ab, David de Gea im Tor von ManUdt ist chancenlos.

Auch Spitzenreiter Chelsea patzt: Die Londoner kommen an der heimischen Stamford Bridge gegen Aufsteiger Burnley nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Auch hier geht der Favorit durch Branislav Ivanovic in Führung, ehe Ben Mee kurz vor Schluss den Punkt für die Gäste rettet.

Arsenal fährt einen knappen Sieg ein. Dank dem 2:1 gegen Crystal Palace verlängern die Gunners ihre Serie der Ungeschlagenheit im Selhurst Park auf zwölf Partien. Arsène Wengers Auswahl im Flow – in der Meisterschaft ist Arsenal vorne dabei, im Cup und auf höchster europäischer Ebene sind die Ergebnisse ebenso überzeugend.

Manchester City lässt Newcastle keine Chance und vermöbelt die United gleich mit 5:0. David Silva tut sich dabei als Assistgeber und Doppeltorschütze hervor. Die Himmelblauen verkürzen mit diesem Sieg den Rückstand auf Chelsea auf fünf Punkte. (twu)

Premier League, 26. Runde
Aston Villa – Stoke City 1:2
Chelsea – Burnley 1:1
Crystal Palace – Arsenal 1:2
Hull City – QPR 2:1
Sunderland – West Bromwich Albion 0:0
Swansea – Manchester United 2:1
Manchester City – Newcastle 5:0
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Finnland-Goalie Rinne stellt WM-Rekord auf – Frankreich im Elend

Nach zwei Dritteln stand es immer noch 0:0 – nach 60 Minuten 2:2. Dank dem Sieg im Penaltyschiessen haben sich die Finnen für die Achtelfinals qualifiziert. Der finnische Keeper Pekka Rinne realisierte dabei einen WM-Rekord. Der Goalie der Nashville Predators blieb über 227 Minuten ungeschlagen. Weissrussland kann mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Norwegen ebenfalls den Viertelfinal erreichen. 

Zur Story