Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vier Weltcupsiege in vier Wochen

Loitzl, der 2009 Simon Ammann den Tourneesieg wegschnappte, tritt zurück

10.01.15, 12:37

Wolfgang Loitzl hat genug. Bild: EPA/APA

Wolfgang Loitzl hat am Samstag in seinem Heimatort Bad Mitterndorf im Rahmen des Weltcup-Skifliegens am Kulm sein Karriere-Ende verkündet. Drei Tage vor seinem 35. Geburtstag beendete der Österreicher offiziell seine aktive Laufbahn als Skispringer. 

Loitzl hatte zu Saisonbeginn nicht zur nötigen Topform gefunden, die Teilnahme an der Vierschanzentournee verpasst und war auch beim Skifliegen in seiner Heimat nicht am Start. Der Gewinner von acht Team-Goldmedaillen war lange Jahre ein verlässliche Stammkraft der Österreicher, sein erster Einzel-Erfolg im Weltcup gelang ihm allerdings erst im 223. Anlauf. Seine vier Weltcupsiege feierte er innerhalb von zwei Wochen zu Jahresbeginn 2009 in Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen (alles Tourneesiege) sowie wenige Tage später in Zakopane.

Mit dieser Hausse verhinderte er auch den Gesamtsieg von Simon Ammann an der Vierschanzentournee. Wenig später gewann Loitzl an den WM in Liberec noch Gold von der Normalschanze. (si) 



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Drakonische Strafe nach Rassismus-Vorfall

Clippers-Besitzer Sterling muss 2,5 Millionen Dollar zahlen und wird lebenslang gesperrt

Die NBA reagiert auf den Rassismus-Skandal und sperrt den Besitzer der Los Angeles Clippers, Donald Sterling, lebenslang. Das gab Liga-Commissioner Adam Silver auf einer Pressekonferenz in New York bekannt.

Drei Tage nach seinem 80. Geburtstag wurde der Milliardär lebenslang von sämtlichen Liga-Aktivitäten ausgeschlossen und mit einer Busse in Höhe von 2,5 Millionen Dollar belegt. Liga-Commissioner Adam Silver, der die Sanktionen in New York bekannt gab, betonte, dass er den …

Artikel lesen