Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vier Weltcupsiege in vier Wochen

Loitzl, der 2009 Simon Ammann den Tourneesieg wegschnappte, tritt zurück

epa04553133 Austrian Ski Jumper Wolfgang Loitzl declares his retirement during a press conference at the Skijumping World Cup at the Kulm, Bad Mitterndorf, Austria on Saturday, January 10, 2015.  EPA/ERWIN SCHERIAU

Wolfgang Loitzl hat genug. Bild: EPA/APA

Wolfgang Loitzl hat am Samstag in seinem Heimatort Bad Mitterndorf im Rahmen des Weltcup-Skifliegens am Kulm sein Karriere-Ende verkündet. Drei Tage vor seinem 35. Geburtstag beendete der Österreicher offiziell seine aktive Laufbahn als Skispringer. 

Loitzl hatte zu Saisonbeginn nicht zur nötigen Topform gefunden, die Teilnahme an der Vierschanzentournee verpasst und war auch beim Skifliegen in seiner Heimat nicht am Start. Der Gewinner von acht Team-Goldmedaillen war lange Jahre ein verlässliche Stammkraft der Österreicher, sein erster Einzel-Erfolg im Weltcup gelang ihm allerdings erst im 223. Anlauf. Seine vier Weltcupsiege feierte er innerhalb von zwei Wochen zu Jahresbeginn 2009 in Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen (alles Tourneesiege) sowie wenige Tage später in Zakopane.

Mit dieser Hausse verhinderte er auch den Gesamtsieg von Simon Ammann an der Vierschanzentournee. Wenig später gewann Loitzl an den WM in Liberec noch Gold von der Normalschanze. (si) 



Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fussball

Der EM-Quali-Auftakt gegen England im St.Jakob-Park ist ausverkauft

Am Freitag standen Nationaltrainer Vladimir Petkovic erstmals in einem Training alle 23 Spieler zur Verfügung. Auch Valon Behrami absolvierte in Freienbach die ganze Einheit. Das Startspiel in der EM-Qualifikation am Montag in Basel gegen England ist ausverkauft.

Im letzten öffentlichen Training vor dem Start in die EM-Qualifikation am Montag in Basel gegen England legte Petkovic die Karten teilweise auf den Tisch. Zumindest in einer ersten Phase liess er im internen Spiel auf kleine …

Artikel lesen
Link zum Artikel