Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nordische Ski-WM

Schweizer Enttäuschung im Teamspringen – Gold für Norwegen



26.02.2015; Falun; Ski nordisch - WM Falun 2015; Skispringen Grossschanze;
Simon Ammann (SUI)
(Juergen Feichter/Expa/freshfocus)

Einer allein ist halt kein Team: Simon Ammann. Bild: Juergen Feichter/freshfocus

Die Schweizer Skispringer zeigten an den WM in Falun einen schwachen Team-Wettkampf. Die angestrebte Teilnahme am Finaldurchgang der Top-8-Nationen wurde klar verpasst. «Es sind ja alles liebe Kerle…», ärgerte sich Simon Ammann im SRF-Interview über seine Teamkollegen, die allesamt enttäuschten.

Der vierfache Olympiasieger flog 127 m weit. Killian Peier (110,5 m), Gregor Deschwanden (111,5 m) und Gabriel Karlen (94,5 m) fielen deutlich ab. So resultierte für die Schweiz nur Platz 10. 

Die Goldmedaille dürfen sich Anders Bardal, Anders Fannemel, Anders Jacobsen und Rune Velta umhängen lassen. Erstmals seit vierzehn Jahren heisst der Weltmeister nicht Österreich. Norwegen entthronte den Serien-Champion, für die Ösis blieb nur Silber. Bronze geht nach Polen. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Simon Ammann, der voll geile Harry Potter der Lüfte, wird erstmals Olympiasieger

10. Februar 2002: Die ganze Nation drückt einem kleinen Frechdachs die Daumen. Der Reporter fordert: «Flieg, Simi, fliiiieg!» Und der macht genau das: Simon Ammann segelt zu seinem ersten Olympiasieg.

Seine Geschichte beginnt in Unterwasser, einem kleinen Dorf fast zuoberst im Toggenburg. Hier ist Simon Ammann aufgewachsen. Einen Monat vor den Olympischen Spielen von Salt Lake City treffe ich den Skispringer und seine Familie nach der Vierschanzentournee. Die Gemeinde gibt ihm nach dem sechsten Gesamtrang einen kleinen Empfang. Anwesende Reporter: zwei. Niemand kann sich vorstellen, was hier in einigen Wochen los sein wird.

Simon Ammann lancierte seine Weltcupkarriere mit einem Paukenschlag. …

Artikel lesen
Link zum Artikel