DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fedele per sofort von Sion zu GC

03.03.2015, 15:09
Matteo Fedele (rechts) zieht sich neu das gleiche Trikot an wie Sanel Jahic.
Matteo Fedele (rechts) zieht sich neu das gleiche Trikot an wie Sanel Jahic.Bild: Andreas Meier/freshfocus

Die Grasshoppers übernehmen den Mittelfeldspieler Matteo Fedele (22) bis Ende Saison leihweise mit Kaufoption vom FC Sion. Der Lausanner kam für die Walliser in den letzten drei Saisons zu 26 Einsätzen in der Super League. Auch weil sich die Sittener mit dem ehemaligen GC-Captain Veroljub Salatic verstärkt haben, waren die Einsatzmöglichkeiten in Sitten zuletzt beschränkt.

In Zürich trifft Fedele auf Trainer Pierluigi Tami, der ihn als U21-Nationalcoach im letzten Herbst für EM-Qualifikationsspiele aufgeboten hatte. Sein Debüt in der Ukraine hatte eine gute Viertelstunde vor Schluss nach einer gelb-roten Karte vorzeitig geendet. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Challenge League: Wil gerät in den Abstiegsstrudel

Der Verbleib des FC Wil in der Challenge League ist akut gefährdet. Das 3:4 daheim gegen Schaffhausen war das achte Spiel in Serie, in welchem den Ostschweizern kein Sieg glückte. Das knappe Resultat täuscht etwas darüber hinweg, dass der Sieg der Schaffhauser hoch verdient war. Der Mann des Spiels war Schaffhausens Goalgetter Davide Mariani. Er schoss die erste drei Tore seiner Mannschaft vom 0:1 zum 1:3 und bereitete überdies das vorentscheidende 4:2 nach 85 Minuten vor.

Zur Story