Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WTA-Turnier in Shenzhen

Bacsinszky entscheidet Schweizer Duell gegen Vögele für sich



Timea Bacsinszky, la joueuse de tennis suisse pose pour le photographe ce lundi 22 decembre 2014 a Lausanne. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Der Start ins neue Jahr ist Timea Bacsinszky geglückt. Bild: KEYSTONE

Guter Start für Timea Bacsinszky (WTA 48) ins neue Jahr: Die Romande gewinnt am WTA Turnier im chinesischen Shenzhen das Schweizer Duell gegen Stefanie Vögele (WTA 79) in drei Sätzen. 

Bacsinszky, die in der chinesischen Metropole als Nummer 8 gesetzt ist, setzte sich im Duell der beiden Fedcup-Kolleginnen nach gut zwei Stunden Spielzeit 6:1, 4:6, 6:4 durch. Im dritten Satz hatte Vögele 3:1 geführt, ehe die Partie wieder kippte. Das entscheidende Break gelang Bacsinszky im letzten Game der Partie. 

Vor allem bei eigenem Aufschlag bekundete Vögele enorme Mühe. Die Aargauerin musste ihrer Widersacherin insgesamt 21 Breakchancen zugestehen. Bei eigenem Service gewann Vögele nur rund die Hälfte der Punkte. 

Für Bacsinszky war es der dritte Sieg im dritten Duell mit Vögele. In der zweiten Runde trifft die 25-jährige Waadtländerin auf die Italienerin Karin Knapp oder Pauline Parmentier aus Frankreich. (si) 

WTA-Turnier in Shenzhen, 1. Runde

T. Bacsinszky s. S. Vögele 6:1 4:6 6:4

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Champions-League-Qualifikation

Salzburg und Zenit doch noch weiter – Celtic scheitert

Salzburg und Zenit St. Petersburg haben das frühzeitige Ausscheiden in der Champions-Leauge-Saison verhindert und stehen in der letzten Qualifikationsrunde. Nach ihren Niederlagen in den Auswärtsspielen gewannen sie ihre Rückspiele.

Matchwinner für Salzburg war Doppeltorschütze Martin Hinteregger (18./34. Minute). Das Hinspiel gegen Aserbaidschans Meister hatten die Österreicher in Baku 1:2 verloren. Die Mannschaft von Milliardär Dietrich Matteschitz versucht im siebten Anlauf, sich erstmals …

Artikel lesen
Link zum Artikel