DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sport-News

Ammann mit guter Leistung in der Qualifikation +++ Finnland ist U20-Weltmeister +++ Dzemaili verliert Derby



Liveticker: Kurz & knackig 5.1.

Schicke uns deinen Input
Ammann mit Rang 14 in der Qualifikation
Simon Ammann zeigt in der Qualifikation in Bischofshofen eine gute Leistung. Nach Platz 14 bekommt er es am Mittwoch mit Lukas Hlava im K.o.-Duell zu tun.

Simon Ammann kehrte am Dienstag an jenen Ort zurück, an welchem er vor Jahresfrist schwer gestürzt war. Als Folge jenes Sturzes auf der Paul-Ausserleitner-Schanze stellte Ammann seine Landung um, was eine grosse technische Herausforderung darstellt. Ammanns Landung ging in der Qualifikation zwar wiederum nicht als Telemark durch (Noten um 16,0), der Toggenburger zeigte jedoch trotz verkürzten Anlaufs einen guten Flug auf 133 m und war entsprechend zufrieden.

Grosse Erleichterung herrschte nach der Qualifikation auch beim zweiten Schweizer. Gregor Deschwanden, der am Sonntag in Innsbruck nach völlig verpatzter Qualifikation hatte zuschauen müssen, meisterte in Bischofshofen die Qualifikationshürde locker und erreichte Platz 33. Im K.o.-Duell bekommt er es mit dem Norweger Daniel-André Tande zu tun, Ammann springt gegen den Tschechen Lukas Hlava. (sda)
Switzerland's Simon Ammann smiles into the camera on his way to the hill at the fourth stage of the 64. four hills ski jumping tournament in Bischofshofen, Austria, Tuesday, Jan. 5, 2016. (AP Photo/Matthias Schrader)
Finnland ist U20-Hockey-Weltmeister
Kasperi Kapanen schiesst Gastgeber Finnland gegen die Russen in der Verlängerung zum Sieg. Der 19-Jährige trifft nach 1:33 Minuten in der Overtime zum 4:3. Zuvor konnte Russland eine späte Führung der Finnen 6,9 Sekunden vor der Schlusssirene ausgleichen und sich so erst in die Verlängerung retten. (rst)
Derby-Niederlage für Blerim Dzemaili
Der Schweizer Nationalspieler Blerim Dzemaili verlor mit seinem CFC Genua das Derby gegen Sampdoria mit 2:3. Nach 49 Minuten lag das Team des zur Pause ausgewechselten Dzemaili 0:3 im Rückstand, eine Doublette von Pavoletti sorgte lediglich für Resultatkosmetik. (rst)
Udinese's Edenilson, left, and Genoa's Blerim Dzemaili, challenge for the ball during a Serie A soccer match between Udinese and Genoa at the Friuli Stadium in Udine, Italy, Sunday, Oct. 4, 2015. (AP Photo/Paolo Giovannini)
Caldwell gewinnt Sprint-Etappe in Oberstdorf
Zwei Tage nach ihrem Triumph in Lenzerheide klassierte sich die Tour-de-Ski-Leaderin Ingvild Flugstad Östberg beim Klassisch-Sprint in Oberstdorf im 3. Rang. Der Tagessieg ging überraschend an die 25-jährige Amerikanerin Sophie Caldwell, die erstmals überhaupt im Weltcup triumphierte. Zweite wurde die Norwegerin Heidi Weng, deren Landsfrau Therese Johaug erreichte Platz 5. In der Gesamtwertung liegt Östberg nun rund eine halbe Minute vor Johaug. (sda)
epa05088469 Sophie Caldwell of the USA in action during the qualification round of the women's 1.2km sprint event of the FIS Tour de Ski as part of the Cross Country Skiing World Cup in Oberstdorf, Germany, 05 January 2016. Caldwell took the third place.  EPA/KARL-JOSEF HILDENBRAND
Wawrinka trifft auf Nachwuchstalent Rublew
Titelverteidiger Stan Wawrinka (ATP 4) trifft am ATP-Turnier in Chennai in der 2. Runde auf den Russen Andrej Rublew (ATP 185). Der 18-Jährige aus Moskau setzte sich in der Startrunde gegen den indischen Qualifikanten Somdev Devvarman (ATP 177) 6:3, 3:6, 6:3 durch. Wawrinka und Rublew, der das Jahr 2014 als Nummer 1 der Junioren beendet hatte, spielen erstmals gegeneinander. (pre/sda)
Gstaad, 19.05.2015, Tennis, Geneva Open 2015, Andrey Rublev (RUS) (Pascal Muller/EQ Images)
Simone Wild auf dem Europacup-Podest
Simone Wild hat sich auch beim Europacup-Riesenslalom in Zinal in den Top 3 klassiert. Die Zweitklassierte des Rennens in Trysil (NOR) wurde im Wallis hinter der Italienerin Karoline Pichler sowie der Österreicherin Stephanie Brunner Dritte. Auf die bereits nach dem ersten Lauf führende Pichler büsste Wild allerdings bereits 2,11 Sekunden ein. Die 22-jährige Zürcherin hatte in diesem Winter auch schon im Weltcup überzeugt. In Are erreichte sie Mitte Dezember den 8. Rang. (pre/sda)
Simone Wild of Switzerland during the first run of the women’s World Cup giant slalom in Are, Sweden, December 12, 2015. REUTERS/Pontus Lundahl/TT News AgencyATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. SWEDEN OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN SWEDEN. NO COMMERCIAL SALES.
Stefanie Vögele in der 1. Runde ausgeschieden
Stefanie Vögele (WTA 119) ist der Start ins neue Jahr misslungen. Die Aargauerin, die als Lucky Loser ins Haupttableau vorgestossen war, verlor in der 1. Runde von Shenzhen (CHN) gegen die Amerikanerin Vania King (WTA 412) 5:7, 4:6. King, die wegen einer Rückenverletzung fast ein Jahr lang ausgefallen und erst im letzten August auf die Tour zurückgekehrt war, hatte vor ihrer Zwangspause in der Weltrangliste Platz 81 belegt.

In Auckland scheiterten mit Titelhalterin Venus Williams (WTA 7) und Ana Ivanovic (WTA 16) die Nummern 1 und 2 der Setzliste schon in der 1. Runde. Venus Williams unterlag der Russin Darja Kassatkina (WTA 75) 7:6 (7:4), 3:6, 3:6, Ivanovic der Britin Naomi Broady (WTA 122) 5:7, 4:6. (pre/sda)
24.10.2015; Luxemburg; Tennis - WTA BNP Paribas Open Luxembourg 2015; Stefanie Voegele (SUI) reagiert enttaeuscht (Georges Noesen/freshfocus)
Langnaus Koistinen für eine Partie gesperrt
Die SCL Tigers müssen am Freitag in der Partie der 37. Runde der NLA zuhause gegen die ZSC Lions auf ihren Verteidiger Ville Koistinen verzichten. Der 33-jährige Finne wurde von der Liga für eine Partie gesperrt, nachdem er am Sonntag in der Partie gegen Fribourg-Gottéron seine zweite Matchstrafe der Saison erhalten hatte. (pre/sda)
Der Langnauer Ville Koistinen verlaesst das Eis, nachdem er eine Spieldauerdisziplinarstrafe kassiert hat, beim Eishockey Meisterschaftsspiel der NLA zwischen den SCL Tigers und dem Geneve Genf Servette HC, am Samstag, 12. September 2015, in der Ilfishalle in Langnau. (KEYSTONE/Marcel Bieri)
Georg Koch Goalietrainer bei Wil
Der FC Wil, der Tabellenzweite der Challenge League, hat den ehemaligen Torhüter Georg Koch als Torhütertrainer verpflichtet. Der 44-jährige Deutsche spielte von 1990 bis 2009 unter anderen für Fortuna Düsseldorf, Bielefeld, Kaiserslautern und Duisburg und bestritt 213 Bundesliga und 165 2. Bundesliga-Spiele. (pre/sda)
Kaiserslautern's goalkeeper Georg Koch celebrates after his team scored against PSV Eindhoven during the second leg quarter final UEFA Cup soccer match in Eindhoven, the Netherlands, Thursday March 15, 2001. (KEYSTONE/AP Photo/Dusan Vranic) === ELECTRONIC IMAGE ===
Drei NFL-Teams beantragen Umzug nach Los Angeles
Drei Teams der NFL haben bei der Liga einen Umzug nach Los Angeles beantragt. Die San Diego Chargers, die Oakland Raiders und die St. Louis Rams reichten die Papiere für einen Standortwechsel ein.

Die drei Teams, die alle die in dieser Woche beginnenden Playoffs verpasst haben, begründen ihre Absichten mit maroden Stadien in ihren jetzigen Standorten sowie der fehlenden Unterstützung der lokalen Politik für den Bau von neuen Arenen. San Diego und Oakland haben der NFL bereits ein gemeinsames Stadionprojekt in Carson, etwas südlich von Los Angeles vorgelegt. St. Louis will mit seinem Team nach Inglewood in die Nähe des Flughafens von Los Angeles.

Die Liga hat klar gemacht, dass sie nur eine Arena unterstützen werde, die zwei Teams beherbergen könne. Die NFL-Besitzer entscheiden bei einem Treffen am 12. und 13. Januar in Houston über die Pläne. Für einen Umzug ist die Zustimmung von 24 der 32 Besitzer nötig. (pre/sda/dpa)
A football fan takes a picture after the San Diego's Citizens Stadium Advisory Group unveiled their plan for building a new $1.1 billion NFL football stadium in San Diego, California May 18, 2015. The San Diego Chargers have announced plans to leave the city unless they can come to terms on the building of a new stadium.     REUTERS/Mike Blake
Scharapowa und Halep geben in Brisbane Forfait
Maria Scharapowa tritt am WTA-Turnier in Brisbane nicht zur Titelverteidigung an. Die Russin zieht sich kurz vor ihrer Auftaktpartie zurück. Wenige Stunden vor dem geplanten Erstrundenduell gegen ihre Landsfrau Jekaterina Makarowa gab Scharapowa wegen einer Unterarmverletzung Forfait. Diese hatte sich die Weltnummer 4 vor wenigen Tagen im Training zugezogen.

Beim Rückzug handle es sich um eine Vorsichtsmassnahme im Hinblick auf das am 18. Januar beginnende Australian Open in Melbourne, so die 28-jährige Russin, die 2015 in Brisbane den Titel gewonnen und später in Melbourne den Final erreicht hatte. Scharapowa wäre in Brisbane eine mögliche Gegnerin von Belinda Bencic in den Viertelfinals gewesen.

Kurz nach Scharapowa gab auch die topgesetzte Simona Halep ihren Rückzug bekannt. Die Weltnummer 2 aus Rumänien, die in der Startrunde von einem Freilos profitierte, begründete ihren Verzicht mit Problemen mit der linken Achillessehne. Halep hofft, dass sie bereits nächste Woche beim Turnier in Sydney wieder antreten kann. (pre/sda)
LOS ANGELES, CA - DECEMBER 13:  Maria Sharapova attends the Maria Sharapova and Friends tennis event presented by Porsche on December 13, 2015 in Los Angeles, California.  (Photo by Angela Weiss/Getty Images for Porsche)
Capelas Rockets können noch gewinnen
Die Houston Rockets beenden in der NBA ihre Niederlagenserie. Die Texaner mit dem Schweizer Clint Capela gewinnen auswärts gegen die Utah Jazz 93:91.

15 Punkten lagen die Rockets Mitte des dritten Viertels in Salt Lake City bereits zurück, ehe ihnen die Wende gelang. Massgeblichen Anteil am Umschwung hatte James Harden, der 30 Punkte für Houston erzielte. Clint Capela kam gut 20 Minuten zum Einsatz und musste sich dabei mit 2 Punkten und 5 Rebounds begnügen.

Für Houston war es nach zuletzt vier Niederlagen in Serie der erste Sieg seit Weihnachten. In der Tabelle der Western Conference liegen die Texaner mit 17 Siegen und 19 Niederlagen auf Platz 7. (pre/sda)
Matthews verpasst mit USA das Endspiel an der U20-WM
An der U20-WM scheitert Auston Matthews mit USA an Russland im Halbfinale (1:2). Es ist bereits das 5. Mal in Folge, dass die amerikanischen Junioren an einer WM gegen Russland verlieren. ZSC-Youngster Matthews meint nach dem Spiel enttäuscht: «Das ist eine ganz bittere Pille.»
Somit kommt es nun im Endspiel zum Duell zwischen Finnland und Russland. Die Finnen bezwingen im Halbfinal Schweden ebenfalls mit 2:1 und dürfen nun an ihrer Heim-WM von der Gold-Medaille träumen. (ndö)
Finland's Patrik Laine (C) celebrates his goal with Jesse Puljujarvi and Julius Nattinen (R) during the 2016 IIHF World Junior U20 Ice Hockey Championships tournament match between Finland and Czech Republic in Helsinki, Finland December 31, 2015. REUTERS/Markku Ulander/Lehtikuva     ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. NO THIRD PARTY SALES. NOT FOR USE BY REUTERS THIRD PARTY DISTRIBUTORS. FINLAND OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN FINLAND.
Giants-Coach Coughlin nach zwölf Jahren zurückgetreten
Die New York Giants müssen sich nach einem neuen Headcoach umsehen. Nach zwölf Jahren in der Verantwortung und zwei Super-Bowl-Triumphen (2007, 2011) gab Tom Coughlin seinen Rücktritt bekannt. Der 69-Jährige war der älteste Coach in der National Football League (NFL). Einen Tag zuvor hatten die Giants das vierte Jahr in Folge die Playoffs verpasst. (sda/apa/ndö)
New York Giants head coach Tom Coughlin answers questions during a news conference after the Giants lost 35-30 to the Philadelphia Eagles in an NFL football game, Sunday, Jan. 3, 2016, in East Rutherford, N.J. (AP Photo/Kathy Willens)
Lugano mindestens zwei Wochen ohne Philippe Furrer
Spengler-Cup-Finalist Lugano muss mindestens zwei Wochen auf Philippe Furrer verzichten. Der 30-jährige Nationalverteidiger wurde im Tessiner Derby vom Sonntag bei Ambri-Piotta (2:3) gegen Ende des Mitteldrittels von einem Puck am rechten Knie getroffen und erlitt eine starke Prellung. (sda/ndö)
Luganos Philippe Furrer verletzt sich und muss danach das Eis verlassen beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem HC Ambri-Piotta und dem HC Lugano, am Sonntag, 3. Januar 2016, in der Valascia Eishalle in Ambri. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Biathlet Weger schafft es auf Rang 3 +++ Itten verhindert erste Rangers-Niederlage

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.

Cedric Itten verhinderte in der 24. Runde der schottischen Premiership die erste Saisonniederlage der Glasgow Rangers. Der Basler traf beim 1:1 auswärts gegen Motherwell in der 72. Minute per Kopf zum Ausgleich.

Für Itten war es der 4. Saisontreffer. Für das Team von Steven Gerrard endete damit eine Serie von 15 Siegen in Folge. Die Rangers führen die Tabelle mit grossem Vorsprung vor dem Stadtrivalen Celtic an. (ram/sda)

Biathlet Benjamin Weger gelingt in Oberhof das beste Ergebnis in diesem …

Artikel lesen
Link zum Artikel