DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Timo Meier erzielt das einzige Tor gegen Dänemark – es hätten noch mehr sein können.
Timo Meier erzielt das einzige Tor gegen Dänemark – es hätten noch mehr sein können.Bild: keystone
Analyse

Die Statistik zeigt, wie krass überlegen die Schweiz gegen Dänemark war

Die Schweizer Hockey-Nati gewinnt gegen Dänemark mit 1:0 und tritt dabei äusserst dominant auf. Dass das kein Widerspruch ist, zeigt ein Blick in die Statistiken.
24.05.2021, 13:1124.05.2021, 13:53

Es ist selten, dass man bei einem 1:0-Sieg im Eishockey kaum jemals zittern muss. Doch genau das hat die Schweizer Nationalmannschaft gestern geschafft. Der Erfolg gegen Dänemark und das spielzerstörende System von Heinz Ehlers war gleichzeitig knapp, hochverdient und krass überlegen. Die Dänen brachten insgesamt nur vier Schüsse auf das Tor von Reto Berra – das ist neuer WM-Negativrekord.

Die Schweizer Nati schoss dagegen 30 Mal auf das dänische Tor und die Mannschaft von Heinz Ehlers hatte es einzig Goalie Sebastian Dahm zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Denn die Schüsse kamen nicht von irgendwo – anders etwa als von den Schweden bei ihrer Niederlage gegen Dänemark – sondern oft direkt aus dem Slot.

Wie Analyst Thibaud Chatel festhält, der die Schweizer Spiele in Zusammenarbeit mit nlicedata.com trackt, haben sich die Schweizer gegen Dänemark Chancen für 4,88 Tore erarbeitet. Die Expected Goals der Dänen kamen bei 0,24 zu liegen. Alleine Timo Meier (1,45xG) hat mehr als fünf Mal mehr Expected Goals angehäuft. Auch bei den Schussversuchen (63:18), den Torchancen (22:1) und den High-Danger-Chancen (11:0) war die Schweiz massiv überlegen.

Wie Thibaud Chatel festhält, lässt sich die Schweizer Dominanz aber auch noch über andere Tatsachen definieren. Dass die Mannschaft von Patrick Fischer ihren Gegner regelrecht in deren Zone eingeschnürt hat, zeigt sich daran, dass Dänemark sagenhafte 102 Mal versuchte, die eigene Zone zu verlassen.

Nur 42 Mal davon gelang den Dänen das tatsächlich kontrolliert. Oft wurden sie vom hohen Druck der Schweizer gezwungen, die Scheibe oft einfach irgendwie rauszuspielen, um endlich für Entlastung zu sorgen.

Auch wenn es das Resultat nur bedingt widerspiegelt, dominierte die Nati Dänemark von Beginn an und rollte ab dem Schlussdrittel regelrecht über sie hinweg. Einzig das Abschlussglück schien teilweise zu fehlen. Doch der Auftritt gepaart mit dem Sieg gegen Tschechien am Samstag macht Lust auf mehr.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 19 Talente gilt es an der Eishockey-WM zu beachten

1 / 21
Diese 19 Talente gilt es an der Eishockey-WM zu beachten
quelle: keystone / marcel bieri
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Du bist ein echter Eishockey-Fan? So kriegst du das Stadion-Feeling zuhause hin.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Liebu
24.05.2021 13:26registriert Oktober 2020
In den Grafiken sieht das Spiel noch viel erdrückender für die Dänen aus.
Die Schweizer taten gut daran, keine Chancen zuzulassen. Ein Sonntagsschuss oder Ablenker der Dänen hätte gereicht.
Ich hoffe, in den nächsten Spielen auf ähnliche Auftritte der Nati. Hinten souverän und vorne vielleicht noch ein bisschen effizienter.
891
Melden
Zum Kommentar
avatar
swisszelli17
24.05.2021 13:54registriert November 2018
Ich bin wieder richtig im WM Fieber am liebsten wäre ich live dabei in Riga. Wir haben eine super Truppe hoffentlich gehts weiter so. Hopp Schwiz 🇨🇭
750
Melden
Zum Kommentar
avatar
Jacques #23
24.05.2021 13:38registriert Oktober 2018
Die Dänen werden wohl noch die eine und andere Überraschung/Erfolg feiern können - Slowakei, Weissrussland und sich vielleicht fürs 1/4 Finale qualifizieren als Höchstes der Gefühle.

Aber dieses Eishockey verbraucht sich einfach wie 5x fade Spaghetti pro Woche oder die immergleichen WMs mit Ralph.

Aber irgendwann kann man das Zeug nicht mehr sehen.

... Daher lasst uns die neuzeitlichen Eishockey Feste und Entwicklung feiern, denn dass wir, respektive das Schweizer Eishockey sich langfristig vom Riegeln emanzipiert hat, ist unglaublich stark!

Morgen werden wir Champions!
530
Melden
Zum Kommentar
19
Gareth Bale setzt seine Karriere in Los Angeles fort +++ Neuer Stürmer für Luzern

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zur Story