DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-Resultate vom Montag

Vancouver (mit Bärtschi, Weber, ohne Sbisa) – Florida 3:2 n.V.
Calgary (ohne Hiller) – San Jose (ohne Müller) 4:5​

Vancouver Canucks left wing Sven Baertschi (47) fights for control of the puck with Florida Panthers right wing Jaromir Jagr (68) during first period NHL hockey action in Vancouver, British Columbia, Canada, Monday, Jan. 11, 2016. (Jonathan Hayward/The Canadian Press via AP)

Bärtschi im Duell mit Altmeister Jaromir Jagr.
Bild: AP/The Canadian Press

Bärtschi mit Assist bei Vancouvers Overtime-Sieg gegen Jagrs Panthers



Die Vancouver Canucks stoppen die Florida Panthers nach 12 Siegen in Folge. Beim 3:2-Sieg nach Verlängerung gelingt Sven Bärtschi im Dress der Canucks der Assist zum 2:2-Ausgleich.

Die Florida Panthers verpassten ihren 13. Sieg in Serie nur ganz knapp. Das Überraschungsteam aus dem Süden lag nach dem ersten Drittel bereits 2:0 in Führung. Nachdem Daniel Sedin in der 26. Minute verkürzt hatte, gelang Vancouver der Ausgleich erst zweieinhalb Minuten vor Schluss.

Beim 2:2 durch Jake Virtanen leistete der Schweizer Sven Bärtschi die Vorarbeit. Erneut Daniel Sedin erzielte dann nach 2:21 Minuten der Verlängerung den Siegtreffer.

abspielen

Viel muss Bärtschi für seinen Assist nicht tun.
streamable

Mit seinem 346. Tor für Vancouver egalisierte Sedin den Rekord seines schwedischen Landsmannes Markus Näslund als erfolgreichster Torschütze in der Geschichte der Canucks.

Goalie Jonas Hiller war bei der 4:5-Heimniederlage der Calgary Flames gegen die San Jose Sharks Ersatz. Der Finne Karri Rämö im Tor der Kanadier konnte nur 13 von 18 Schüssen abwehren. (pre/sda)

Winter Classic  zwischen den Bruins und den Canadiens

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Optimaler Start in die WM-Vorbereitung – Schweiz schlägt im Test Russland

In Biel hat die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft das erste Testspiel vor der WM für sich entschieden. Sie schlug Russland mit 3:1.

Für die Schweiz war es nach einer langen durch die Corona-Pandemie verursachten Pause das erste Länderspiel seit 15 Monaten. Killian Mottet brachte das Team von Patrick Fischer in der 17. Minute in Führung.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich Russlands kurz vor Spielmitte dauerte es bis zur 51. Minute, ehe die Schweiz erneut in Führung gehen konnte. Christoph Bertschy stellte auf 2:1 und keine vier Minuten später erzielte Inti Pestoni in Überzahl den dritten Schweizer Treffer.

«Es gibt noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel